Dying Light 2 im Test: Licht aus, Apokalypse an

Zombies bei Nacht und sportliche Bewegungen: Dying Light 2 schickt uns mitten in eine spannende Handlung - und in eine offene Welt.

Artikel von veröffentlicht am
Artwork von Dying Light 2
Artwork von Dying Light 2 (Bild: Techland)

Um halb acht Uhr abends wird es gefährlich auf den Straßen der Stadt Villedor. Dann bricht die Nacht an, und die Untoten schlurfen aus den Häusern. Im Actionspiel Dying Light 2 bedeutet das für uns maximales Risiko: Auf den nicht mehr von der Sonne bestrahlten Außenarealen können wir nun den wirklich gefährlichen Zombies in die Arme und Zähne laufen.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Neuer ISO-Standard 31700: Meilenstein für den Datenschutz oder DSGVO-Bluff?
Neuer ISO-Standard 31700: Meilenstein für den Datenschutz oder DSGVO-Bluff?

Ein neuer ISO-Standard soll Firmen dazu bringen, sich mehr um Datenschutz zu kümmern. Kritiker zweifeln allerdings an seiner Wirksamkeit.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti


Microsoft Azure Cognitive Services: Kognitive Dienste in der Cloud ohne KI-Kenntnisse nutzen
Microsoft Azure Cognitive Services: Kognitive Dienste in der Cloud ohne KI-Kenntnisse nutzen

Für maschinelles Sehen, Hören, Sprechen und Verstehen gibt es viele Einsatzmöglichkeiten. Wir erklären die Dienste von Microsoft und schauen dabei auch auf die Datensicherheit.
Ein Deep Dive von Michael Bröde


SPSS vs. freie Statistiksoftware: Abschied von einem Klassiker
SPSS vs. freie Statistiksoftware: Abschied von einem Klassiker

SPSS galt an den Hochschulen lange als Standard. Es gibt aber gute freie Software, der Umstieg lohnt sich - für Forscher, Dozenten und Studenten.
Ein Ratgebertext von Thomas Langkamp


    •  /