Abo
  • Services:

DxO-Test: Neues HTC U12+ hat zweitbeste Smartphone-Kamera

Im bekannten Kameratest von DxO hat HTCs neues U12+ sehr gut abgeschnitten: Das Smartphone schafft es auf den zweiten Platz in der aktuellen Rangliste und übertrumpft damit Geräte von Samsung und Apple. HTC muss sich nur Huawei geschlagen geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Dualkamera des HTC U12+
Die Dualkamera des HTC U12+ (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Das am 23. Mai 2018 vorgestellte Android-Smartphone U12+ von HTC hat im Kameratest von DxO einen Gesamtwert von 103 Punkten erreicht. Dieser setzt sich aus den Einzelergebnissen aus dem Foto- und dem Videotest zusammen. Damit schiebt sich HTC mit seinem neuen Gerät auf den zweiten Platz der aktuellen Rangliste von Smartphone-Kameras.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, München
  2. BWI GmbH, Nürnberg, Bonn, Köln, Strausberg, München

Im Fototest erreicht das U12+ eine Punktzahl von 106 Zählern, im Videotest schafft das Smartphone 95 Punkte. Beide Ergebnisse sind am oberen Ende des aktuell von DxO gemessenen Leistungsspektrums.

Huawei ist vom ersten Platz nicht zu verdrängen

Auf dem ersten Rang liegt weiterhin Huawei mit seinem P20 Pro und einem Gesamtwert von 109 Punkten. Hinter dem U12+ auf dem dritten Platz liegt ebenfalls ein Smartphone von Huawei, das P20, gefolgt vom Galaxy S9 Plus und dem Pixel 2 von Google. Das beste iPhone ist das iPhone X mit 97 Punkten auf dem sechsten Platz.

Den Testern von DxO zufolge zeichnet sich das U12+ besonders durch seine Farbwiedergabe und den gut funktionierenden Autofokus aus. Die Bilder sind relativ frei von Artefakten, zudem lässt sich die Dualkamera des neuen HTC-Smartphones auch gut mit einem Blitz verwenden. Die Zoom- und die Porträtfunktion mit unscharf maskiertem Hintergrund hat die DxO-Tester ebenfalls überzeugt.

Im Hands On von Golem.de machte die Kamera des U12+ einen guten ersten Eindruck. Ein abschließendes Urteil konnten wir uns aufgrund der limitierten Testmöglichkeiten aber noch nicht erlauben. Das U12+ soll ab Mitte Juni 2018 in Deutschland erhältlich sein und 800 Euro kosten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-73%) 7,99€

TrollNo1 24. Mai 2018

Wie soll man ein rahmenloses Gerät denn am Rahmen drücken? Außerdem bin ich kein grßer...


Folgen Sie uns
       


WoW Battle for Azeroth - Ausbruch und Addon (Golem.de Live)

Nach dem Mitternachtsstream beginnt in Battle for Azeroth für uns der Alltag im Addon in Kul Tiras. Dank des Chats gibt es spannende Ablenkungen.

WoW Battle for Azeroth - Ausbruch und Addon (Golem.de Live) Video aufrufen
IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. 32-Kern-CPU Threadripper 2990WX läuft mit Radeons besser
  2. Threadripper 2990WX AMDs 32-Kerner kostet weniger als Intels 18-Kerner
  3. Zhongshan Subor Z+ AMD baut SoC mit PS4-Pro-Leistung für chinesische Konsole

    •  /