Abo
  • Services:
Anzeige
Die Datenbrille Google Glass wird es auch in einer Designer-Kollektion geben.
Die Datenbrille Google Glass wird es auch in einer Designer-Kollektion geben. (Bild: Google)

DVF-Kollektion: Google Glass in Schick

Mit der DVF-Kollektion der Designerin Diane von Fürstenberg verliert die Datenbrille Google Glass wieder etwas von ihrem Geek-Image. Unter anderem als Sonnenbrillenmodell wird Googles Datenbrille erhältlich sein.

Anzeige

Google hat eine zusammen mit der amerikanisch-belgischen Designerin Diane von Fürstenberg entworfene Glass-Kollektion präsentiert. Ab dem 23. Juni 2014 sollen die Brillenmodelle über die Glass-Homepage oder den Händler Net-a-Porter in den USA erhältlich sein.

  • Die Google Glass als Designermodell der DVF-Kollektion: hier das Modell Aviator Graphite (Bild: Google)
  • Die Google Glass als Designermodell der DVF-Kollektion: hier das Modell Navigator Orchid Mist (Bild: Google)
  • Die Google Glass als Designermodell der DVF-Kollektion: hier das Modell Shiny Elderberry (Bild: Google)
Die Google Glass als Designermodell der DVF-Kollektion: hier das Modell Navigator Orchid Mist (Bild: Google)

Die Brillen der nach den Initialen der Designerin benannten DVF-Kollektion sollen in insgesamt fünf Gestellen und acht Gläserformen erhältlich sein. Darunter sind sowohl Sonnenbrillen als auch normale Brillengestelle.

Brille attraktiver für Konsumenten

Mit der DVF-Kollektion dürfte sich Googles Datenbrille weiter auf den durchschnittlichen Konsumenten zubewegen, der die normale Variante der Glass womöglich nicht tragen würde. Der Displaymechanismus ist bei den DVF-Brillen jedoch genauso realisiert wie bei der Standardversion der Glass und dementsprechend auffällig am Rand der Brille angebracht.

Bereits im Januar 2014 hatte Google mit der Titanium-Kollektion eine eigene Glass-Brillenserie präsentiert. Sie umfasste vier verschiedene normale Gestelle sowie drei Sonnenbrillen. Der Aufpreis lag bei 225 US-Dollar zum Standardmodell der Google Glass, das 1.500 US-Dollar kostet.

Wie viel die DVF-Modelle kosten werden, ist noch unbekannt. Bisher ist die Google Glass nicht in Deutschland erhältlich. Auch in den USA ist die Datenbrille erst seit Mitte Mai 2014 regulär im Handel zu bekommen. Vorher gab es einzelne Tage, an denen die Brille gekauft werden konnte.

Bereits frühere Zusammenarbeit

Google hat in der Vergangenheit bereits mit Diane von Fürstenberg zusammen gearbeitet. 2012 wurde eine Modenschau der Designerin aus der Sicht von Glass-Trägern gefilmt. Diane von Fürstenberg entwirft Damenmode, auf sie soll die Erfindung des Wickelkleids zurückgehen.


eye home zur Startseite
fesfrank 03. Jun 2014

so so.... sie soll das geek image verlieren ..... nach dem moto was so "scheisse...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer Automation GmbH, Giebelstadt bei Würzburg, Dortmund
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden
  3. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  4. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 7,97€ (inkl. FSK-18-Versand)
  2. 249€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 340€)
  3. 20,42€ (ohne Prime/unter 29€ Einkauf + 3€ Versand) - Vergleichspreis ab 40€

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

  1. Re: Analog ist Trumpf

    SchreibenderLeser | 06:32

  2. Re: Scheint mir eigentlich ne gute Entwicklung ..

    SchreibenderLeser | 06:29

  3. Re: Gibt es bei uns auch

    Vögelchen | 06:28

  4. Re: Kompromittiertes System und Beweisverwertung!?

    SchreibenderLeser | 06:23

  5. Re: Wo liegt mein Fehler?

    Kangaxx | 06:11


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel