Abo
  • Services:
Anzeige
Die Datenbrille Google Glass wird es auch in einer Designer-Kollektion geben.
Die Datenbrille Google Glass wird es auch in einer Designer-Kollektion geben. (Bild: Google)

DVF-Kollektion: Google Glass in Schick

Mit der DVF-Kollektion der Designerin Diane von Fürstenberg verliert die Datenbrille Google Glass wieder etwas von ihrem Geek-Image. Unter anderem als Sonnenbrillenmodell wird Googles Datenbrille erhältlich sein.

Anzeige

Google hat eine zusammen mit der amerikanisch-belgischen Designerin Diane von Fürstenberg entworfene Glass-Kollektion präsentiert. Ab dem 23. Juni 2014 sollen die Brillenmodelle über die Glass-Homepage oder den Händler Net-a-Porter in den USA erhältlich sein.

  • Die Google Glass als Designermodell der DVF-Kollektion: hier das Modell Aviator Graphite (Bild: Google)
  • Die Google Glass als Designermodell der DVF-Kollektion: hier das Modell Navigator Orchid Mist (Bild: Google)
  • Die Google Glass als Designermodell der DVF-Kollektion: hier das Modell Shiny Elderberry (Bild: Google)
Die Google Glass als Designermodell der DVF-Kollektion: hier das Modell Navigator Orchid Mist (Bild: Google)

Die Brillen der nach den Initialen der Designerin benannten DVF-Kollektion sollen in insgesamt fünf Gestellen und acht Gläserformen erhältlich sein. Darunter sind sowohl Sonnenbrillen als auch normale Brillengestelle.

Brille attraktiver für Konsumenten

Mit der DVF-Kollektion dürfte sich Googles Datenbrille weiter auf den durchschnittlichen Konsumenten zubewegen, der die normale Variante der Glass womöglich nicht tragen würde. Der Displaymechanismus ist bei den DVF-Brillen jedoch genauso realisiert wie bei der Standardversion der Glass und dementsprechend auffällig am Rand der Brille angebracht.

Bereits im Januar 2014 hatte Google mit der Titanium-Kollektion eine eigene Glass-Brillenserie präsentiert. Sie umfasste vier verschiedene normale Gestelle sowie drei Sonnenbrillen. Der Aufpreis lag bei 225 US-Dollar zum Standardmodell der Google Glass, das 1.500 US-Dollar kostet.

Wie viel die DVF-Modelle kosten werden, ist noch unbekannt. Bisher ist die Google Glass nicht in Deutschland erhältlich. Auch in den USA ist die Datenbrille erst seit Mitte Mai 2014 regulär im Handel zu bekommen. Vorher gab es einzelne Tage, an denen die Brille gekauft werden konnte.

Bereits frühere Zusammenarbeit

Google hat in der Vergangenheit bereits mit Diane von Fürstenberg zusammen gearbeitet. 2012 wurde eine Modenschau der Designerin aus der Sicht von Glass-Trägern gefilmt. Diane von Fürstenberg entwirft Damenmode, auf sie soll die Erfindung des Wickelkleids zurückgehen.


eye home zur Startseite
fesfrank 03. Jun 2014

so so.... sie soll das geek image verlieren ..... nach dem moto was so "scheisse...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  2. Dataport, Altenholz / Kiel
  3. ViaMedia AG, Stuttgart
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 31,99€
  2. 3,00€
  3. 5,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Asus B9440 im Test Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business

  1. Re: Beweisen muss man das nicht unbedingt

    EhNickma | 21:17

  2. Re: Störende Kabel?

    /mecki78 | 21:16

  3. Re: Am markt vorbei?

    Ovaron | 21:04

  4. Bitch, please

    __destruct() | 21:01

  5. Re: Priv

    interlingueX | 21:00


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel