• IT-Karriere:
  • Services:

DVB-T2: T-Mobile US kündigt landesweit 5G-Netz bei 600 MHz an

Wo in Deutschland DVB-T2 läuft, hat T-Mobile US sein 5G-Netz eingeschaltet. Es ist der Grundlayer des neuen Netzwerkes, weitere Frequenzen sollen folgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Es geht los.
Es geht los. (Bild: T-Mobile US)

T-Mobile US hat 5G New Radio für sein 600-MHz-Frequenzspektrum gestartet und bietet seinen Kunden seit Ende vergangener Woche offiziell Zugang. Zwei 5G-Geräte stehen seit dieser Woche zum Vorverkauf bereit.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Norddeutschland
  2. über duerenhoff GmbH, Eschborn

T-Mobile US hat nach eigenen Angaben eine 5G NR-Abdeckung von mehr als einer Million Quadratkilometern, die sich auf mehr als 200 Millionen potenzielle Kunden in mehr als 5.000 Städten erstreckt.

Der Netzbetreiber zeigte eine interaktive Abdeckungskarte, die vom Hauptsitz in Washington über das ganze Land reicht, wobei sich erhebliche Bereiche im Kern des Landes befinden. Oklahoma, Minnesota, New Mexico und Mississippi scheinen eine besonders robuste Abdeckung zu haben.

Mark McDiarmid, Senior Vice President für Radio Network Engineering und Development bei T-Mobile US, erklärte RCR Wireless News, dass die in dieser Woche eingeführte 600-MHz-Abdeckung die "Grundschicht des 5G-Dienstes, den wir aufbauen", sei - und nur ein Teil der umfangreichen 5G-Pläne für das neue T-Mobile US, nachdem es offiziell mit Sprint fusioniert würde.

"Wirklich ungewöhnlich ist, dass wir in allen drei Bändern Spektrum haben werden", sagte McDiarmid, was sich auf den Millimeterwellen-Bestand, das 2,5-GHz-Mittelbandspektrum von Sprint und das 600-MHz-Spektrum von T-Mobile US bezieht. Der mittlere Bereich, den er als "Muskelkapazität" bezeichnete, werde die Vorortabdeckung erweitern, ergänzt durch Hotspots mit 5G-Abdeckung auf Millimeterwellenbasis, um zusätzliche Geschwindigkeit und Kapazität bereitzustellen.

Das bedeute, dass "wir dem bestehenden LTE-Dienst kein Spektrum wegnehmen", sagte McDiarmid.

5G bei 600 MHz kommt bei der Ausbreitung noch etwas weiter als 800 MHz. In Deutschland kann der 600-MHz-Bereich nicht für 5G genutzt werden. Der Frequenzbereich von 470 bis 694 MHz wird in Deutschland - sowie in anderen Staaten der Europäischen Union - durch das digitale terrestrische Fernsehen DVB-T2 HD genutzt. Auch die Kulturfrequenzen oder Programme Making and Special Events arbeiten bei 470 bis 694 MHz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Elite Dangerous für 5,99€, Planet Zoo für 19,99€, Struggling für 5,99€, LostWinds...
  2. 58,99€

M.P. 06. Dez 2019

- Breite des genutzten Spektrums - Größe der Funkzelle - Spektrale Effizienz des...


Folgen Sie uns
       


Sony Alpha 1 - Fazit

Die Alpha 1 von Sony überzeugt in unserem Test.

Sony Alpha 1 - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /