• IT-Karriere:
  • Services:

DVB-T2: Erhöhung der Preise für Freenet TV geplant

Über 1 Million Kunden von Freenet TV erwartet bald eine Preiserhöhung. Für den Empfang der privaten Sender in HD-Qualität über DVB-T2 mit Freenet TV müssen bisher jährlich 69 Euro bezahlt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Das frühere Angebot mit Satellit
Das frühere Angebot mit Satellit (Bild: Freenet TV)

Freenet plant voraussichtlich im Mai eine leichte Erhöhung des Abopreises für Freenet TV. Das berichtet Infosat unter Berufung auf die Präsentation zum Geschäftsbericht 2019 von Freenet. Zudem soll es gemeinsame Angebote von Freenet TV und dem IPTV-Programm Waipu.tv geben.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Hannover, Freiburg
  2. HOTTGENROTH & TACOS GmbH, Münsterland

Für den Empfang der privaten Sender in HD-Qualität über DVB-T2 mit Freenet TV müssen bisher jährlich 69 Euro bezahlt werden. Die öffentlich-rechtlichen Sender bieten ihre gebührenfinanzierten Programme auch nach der Umstellung auf DVB-T2 HD unverschlüsselt an. In Deutschland läuft DVB-T2 mit dem Codierungsverfahren HEVC (H.265) und hat eine Bildauflösung von 1080p.

Freenet hat eine Beteiligung von 25 Prozent an Exaring. Waipu TV ist ein Dienst des Unternehmens, das vor Jahrzehnten half, ein Glasfasernetz in Deutschland aufzubauen. Dabei hat sich Exaring einen Bereich mit eigener Glasfaserleitung exklusiv reserviert und besitzt so ein eigenes Netz mit 12.000 Kilometern Länge, das jetzt exklusiv für die Übertragung der deutschen Fernsehsender über das Internet verwendet wird.

In der Prognose für das Jahr 2019 wurden zum Jahresende 350.000 Abo-Kunden für Waipu.tv erwartet. Dieses Ziel sei bereits im August erreicht worden. Zum Jahresende 2019 hatten sich 408.300 Kunden für eine der Abo-Varianten des IPTV-Produkts entschieden. Die Zahl der umsatzgenerierenden Nutzer von Freenet TV stieg im Jahresverlauf um rund 6.900 auf jetzt 1,021 Millionen. Die endgültigen Geschäftszahlen 2019 werden voraussichtlich am 27. März 2020 veröffentlicht.

Media Broadcast stellte im Februar 2020 nach nur knapp zwei Jahren Freenet TV Sat ein, mit dem Zuschauer über das Satellitensystem Astra (19,2° Ost) in Deutschland Zugang zu dem Angebot Freenet TV bekamen. Die Nachfrage war zu schwach.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,50€
  2. 26,99€
  3. 4,99€
  4. 19,49€

Laforma 18. Mär 2020

warum will man sich das antun? also ich meine die privaten, nicht das hd... ;)

Laforma 18. Mär 2020

mmh fuer alle die oben geannten sender benoetigt man aber kein freenet abo um sie hd zu...

Gaius Baltar 03. Mär 2020

Gute Serien im Sinne von unterhaltsam haben die Privatsender in den 90er-Jahren zuhauf...

Spaghetticode 03. Mär 2020

Nur terrestrisch. Das Kabel sendet noch fröhlich in SD weiter, und über Satellit soll...

Olliar 03. Mär 2020

Das kann doch überhaupt nicht passieren. Ausgeschlossen. Freenet HD ist durch NICHTS zu...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt

Das Galaxy S21 Ultra ist das Topmodell von Samsungs neuer S21-Reihe und unterscheidet sich deutlich von den beiden anderen Modellen.

Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /