• IT-Karriere:
  • Services:

DVB-T: Die Schweiz stellt ihr Antennenfernsehen komplett ein

Der öffentliche Rundfunk der Schweiz muss sparen, das wenig genutzte Antennenfernsehen wird darum schon im kommenden Jahr ersatzlos eingestellt. DVB-T2 findet in der Schweiz nicht statt.

Artikel veröffentlicht am ,
Antenne an der Hütte
Antenne an der Hütte (Bild: broadcast.ch)

Die Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft (SRG), der öffentliche Rundfunk des Landes, stellt die Ausstrahlung des Antennenfernsehens ersatzlos ein. SRG-Sprechern Edi Estermann bestätigte eine entsprechende Festlegung des Bundesamts für Kommunikation (Bakom) Golem.de auf Anfrage. Grund für die Einstellung seien Sparmaßnahmen.

Stellenmarkt
  1. ORLEN Deutschland GmbH, Elmshorn
  2. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft in München, München

Im Rahmen der angekündigten Maßnahmen müsse die SRG ihre Betriebskosten senken. Der heutige Betrieb von DVB-T entspreche keinem wirtschaftlichen Einsatz der Gebührenmittel. Aus diesem Grund habe die Gesellschaft entschieden, dieses Netz im Verlauf des nächsten Jahres abzuschalten.

Estermann: "Die SRG betreibt aktuell für DVB-T etwas mehr als 200 Sendeanlagen. In der Schweiz nutzen aber nur noch rund 1,9 Prozent der Haushalte DVB-T, in erster Linie für den TV-Empfang auf Zweit- oder Drittgeräten. Wir schätzen, dass insgesamt rund 64.000 Primärhaushalte von der Abschaltung betroffen sein werden."

Schweizerische Radio- und Fernsehgesellschaft: Die Schweiz rät zum Umstieg auf Satellit

Die SRG empfiehlt den Wechsel auf Satellit als alternativen Empfangsweg. "Die Empfangsqualität ist deutlich besser als bei DVB-T, da die Programme in HD-Qualität zur Verfügung stehen. Wie bei DVB-T braucht es dafür kein Abonnement", erklärte Estermann.

Die Schweiz will als weltweit zweites Land nach Norwegen auch die analoge Verbreitung der Radioprogramme in den kommenden Jahren einstellen. Der Beginn der eigentlichen UKW-Abschaltungsphase ist im Jahr 2019. Das Ende des analogen Rundfunks in der Schweiz sollte bislang zwischen 2020 und 2024 erfolgen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 159,99€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  2. 699€ (mit Rabattcode "POWERFRIDAY20" - Bestpreis!)
  3. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)

Auspuffanlage 07. Sep 2018

Also wenn ich das richtig gelesen habe, steht bei dir im Text "2 Tausend" Watt und das...

Der Agent 06. Sep 2018

Am Anfang war man davon angetag, weil damit nicht nur ORF1+2 mobil empfangen werden...

Anonymer Nutzer 06. Sep 2018

Ich habe einen offiziellen Brief von der Billag, dass ich bei denen kein Kunde bin und...

ch1515 06. Sep 2018

Ich bin Schweizer und habe zwei Mobile Abos. Ich zahle einmal Fr. 29.-- für mein Handy...

Glitti 06. Sep 2018

In den Bergen sowie Tälern wird DVB-T eh kaum zu empfangen sein. DVB-S hat einen sehr...


Folgen Sie uns
       


Linux-Smartphone Pinephone im Test

Das Pinephone ist das erste echte Linux-Smartphone seit rund 5 Jahren und dazu noch von einer Community erstellt. Das ambitionierte Projekt scheitert letztlich aber an der Realität.

Linux-Smartphone Pinephone im Test Video aufrufen
iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht
  2. Entsperren erschwert iPhone 12 Mini macht Probleme mit dem Touchscreen
  3. Kabelloses Laden Magsafe entfaltet beim iPhone 12 Mini sein Potenzial nicht

Demon's Souls im Test: Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops
Demon's Souls im Test
Düsternis auf Basis von 10,5 Tflops

Das Remake von Demon's Souls ist das einzige PS5-Spiel von Sony, das nicht für die PS4 erscheint - und ein toller Einstieg in die Serie!
Von Peter Steinlechner


    Chang'e 5: Chinesischer Probensammler ist im Mondorbit angekommen
    Chang'e 5
    Chinesischer Probensammler ist im Mondorbit angekommen

    Nach 44 Jahren soll eine chinesische Raumsonde endlich wieder Gesteinsproben vom Mond zur Erde bringen.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Raumfahrt Nasa hat überraschenden Favoriten bei Mondlanderkonzept
    2. SLS Nasa bestellt Triebwerke für den Preis einer ganzen Rakete
    3. Artemis Base Camp Nasa plant Mondhabitat

      •  /