Durchschnittsgeschwindigkeit: Chinas Züge erreichen mit 317 km/h den ersten Platz

In einer ausführlichen Auswertung hat sich Railway Gazette die schnellsten fahrplanmäßigen Bahnverbindungen angeschaut. China schafft es erstmals, über 300 Kilometer pro Stunde zu erreichen. Neueinsteiger Marokko ist mit einer neuen Bahnstrecke knapp hinter Deutschlands schnellster Verbindung.

Artikel veröffentlicht am ,
Chinas Züge erreichen besonders hohe Durchschnittsgeschwindigkeiten.
Chinas Züge erreichen besonders hohe Durchschnittsgeschwindigkeiten. (Bild: John MacDougall/AFP/Getty Images)

Der Hochgeschwindigkeits-SPNV macht Fortschritte. Das Fachmagazin Railway Gazette hat den neuen World Speed Survey vorgestellt. Dabei geht es nicht um die maximal erreichbare Geschwindigkeit, sondern die höchste Durchschnittsgeschwindigkeit innerhalb einer planmäßig fahrenden Verbindung. Dabei gibt es einige Überraschungen durch Neueinsteiger in den Hochgeschwindigkeitsbereich.

Stellenmarkt
  1. Senior Engineer Software Architecture (m/w/d)
    Continental AG, Frankfurt am Main
  2. Linux Administrator (m/w/d)
    inexso - information exchange solutions GmbH, Oldenburg
Detailsuche

Auf Platz 1 befindet sich China. Durch die Anhebung der Höchstgeschwindigkeit auf 350 km/h vor zwei Jahren bietet das Land mittlerweile Verbindungen mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 317,7 km/h, was zugleich ein neuer Rekord ist. Möglich wird das durch eine über 1.000 Kilometer lange Nonstop-Verbindung zwischen den Bahnhöfen Beijing und Nanjing. Es müssen aber nicht notwendigerweise 1.000 Kilometer sein. Die nur 616 Kilometer zwischen Nanjing und Jinan sind ebenfalls oberhalb von 300 km/h im Durchschnitt.

Auf den folgenden Plätzen befinden sich Italien, Frankreich, Japan und Spanien mit ihren Hochgeschwindigkeitsnetzen. Die Distanzen sind hier natürlich meist kürzer und aufgrund der Maximalgeschwindigkeit von 300 bis 320 km/h je nach Land, liegen die Top-Werte der Länder zwischen 250 und 270 km/h. Immerhin hat Spanien eine schnelle und lange Verbindung, mit 621 Kilometern zwischen der Hauptstadt Madrid und Barcelona in Katalonien. Mit 248 km/h ist der Zug aber weit weg von den Werten in China.

Auf Platz 6 befindet sich Taiwan (ROC). Das kleine Land hat nur eine Hochgeschwindigkeitsstrecke und nutzt einen Shinkansen. Hier sind 256 km/h der Topwert. Deutschland auf Platz sieben fällt auf: Zwar werden hierzulande 238,8 km/h geschafft, das allerdings nur auf dem kurzen Abschnitt zwischen Frankfurt Flughafen und Siegburg/Bonn (143 Kilometer). Auch sonst werden nur sehr kurze Abschnitte schnell befahren, darunter auch der Abschnitt zwischen Halle und Erfurt. Auf den 90 Kilometern werden immerhin 206 km/h im Schnitt erreicht.

Golem Akademie
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.-16.06.2022, Virtuell
  2. Kubernetes – das Container Orchestration Framework: virtueller Vier-Tage-Workshop
    11.-14.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Dazu muss allerdings gesagt werden, dass die Deutsche Bahn auf dem VDE 8, der neuen Schnellstrecke zwischen Berlin und München, nach Erfahrungen von Golem.de nur im Verspätungsfall auf 300 km/h erhöht. Wir haben das bisher einmal erlebt. Sonst fahren die Züge eher mit 270 km/h. Die Neubauabschnitte reichen nicht für eine hohe Gesamtgeschwindigkeit, bei vier Stops werden nur 158,7 km/h erreicht. Das VDE 8 ist allerdings auch noch nicht fertig gebaut. So fehlt ein viergleisiger Ausbau in Bamberg, der den Regionalverkehr von den schnellen ICEs trennt.

Dank der Frankfurt-Bonn-Strecke bleibt Deutschland knapp vor einem Neueinsteiger im Hochgeschwindigkeitsverkehr: Marokko schafft über 194 Kilometer eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 232,7 km/h und verdrängt damit Süd Koreas KTX und die neuen SRT-Services. Auf dem 10. Platz befinden sich internationale Verbindungen innerhalb von Europa. Dazu gehören der Brüssel-Paris-Thalys und der Eurostar. Auch die Deutsche Bahn ist zwischen Saarbrücken und Paris dabei. Interessant ist dabei, dass die ICE-Züge in Frankreich eine höhere Höchstgeschwindigkeit haben als in Deutschland. 320 km/h sind hierzulande noch nicht möglich.

Die gesamte Analyse hat Railway Gazette als PDF bereitgestellt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


likelike 03. Jul 2019

bedeutet Schienenpersonennahverkehr. Im Artikel geht es aber sicher um den Fernverkehr.

Tekkie112 02. Jul 2019

Eine Alternative wäre in einigen Fällen einfach ein guter Nachtzugverkehr.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets
Was Fahrgäste wissen müssen

Das 9-Euro-Ticket für den ÖPNV ist beschlossene Sache, Verkehrsverbünde und -unternehmen sehen sich auf den Verkaufsstart in diesen Tagen gut vorbereitet. Doch es gibt viele offene Fragen.

Verkaufsstart des 9-Euro-Tickets: Was Fahrgäste wissen müssen
Artikel
  1. Richter: Chancen für künstliche Intelligenz in der Justiz
    Richter
    Chancen für künstliche Intelligenz in der Justiz

    Die deutschen Gerichte sind überlastet, Nachwuchs in ausreichender Zahl ist nicht in Sicht. Kann KI Recht sprechen und die Gerichte entlasten?

  2. Mobilität: ADAC bietet Fahradfahrern bundesweit Pannenhilfe an
    Mobilität
    ADAC bietet Fahradfahrern bundesweit Pannenhilfe an

    Ab Juni 2022 können Radfahrer, deren Gefährt kaputt ist, beim ADAC anrufen. Ein Gelber Engel repariert das Fahrrad nach Möglichkeit vor Ort.

  3. Klimakrise: Investitionen verhageln Digitalkonzernen die Klimabilanz
    Klimakrise
    Investitionen verhageln Digitalkonzernen die Klimabilanz

    Für Konzerne wie Microsoft, Alphabet oder Meta verdoppeln sich die Treibhausgasemissionen, wenn man Finanzinvestitionen berücksichtigt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Acer Predator X38S (UWQHD, 175 Hz OC) 1.499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 7 5700X 268€ und PowerColor RX 6750 XT Red Devil 609€ und RX 6900 XT Red Devil Ultimate 949€) • Alternate (u. a. Cooler Master Caliber R1 159,89€) • SanDisk Portable SSD 1 TB 81€ • Motorola Moto G60s 149€ [Werbung]
    •  /