Abo
  • IT-Karriere:

Duplex: Google Assistant gibt sich am Telefon zu erkennen

Google hat ein neues Video seines telefonierenden Sprachassistenten veröffentlicht. Die auf der I/O 2018 vorgestellte Funktion namens Duplex identifiziert sich jetzt eindeutig am Anfang eines Telefonats. Dadurch wirken die menschlichen Gesten irgendwie unpassend.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Duplex soll eindeutig als Computer zu erkennen sein.
Google Duplex soll eindeutig als Computer zu erkennen sein. (Bild: Pixabay/Montage: Golem.de)

In einem neuen Video hat Google gezeigt, wie sich das Unternehmen seine auf der Google I/O 2018 präsentierte Duplex-Funktion im Alltag vorstellt. Wie das Video zeigt, stellt sich der telefonierende Google Assistant am Anfang eines Gespräches als solcher vor und fragt auch, ob das Gespräch aufgezeichnet werden dürfe.

Stellenmarkt
  1. Ledermann GmbH & Co. KG, Horb am Neckar
  2. Franz Binder GmbH + Co. Elektrische Bauelemente KG, Neckarsulm

Damit unterscheidet sich die Funktion merklich von dem auf der I/O 2018 gezeigten Beispiel. Dort hatte der Assistant am Telefon keine Anstalten gemacht, sich als solcher zu erkennen zu geben. Das führte zu einem natürlich wirkenden Gespräch, da der menschliche Gesprächspartner keinen Computer am anderen Ende der Leitung vermutet.

Nach der Vorstellung hatte es kritische Stimmen gegeben, die genau dies monierten. Dabei spielten auch ethische Grundsätze eine Rolle: Ist es vertretbar, einen Menschen darüber im Unklaren zu lassen, dass er mit einem Computer spricht? Google hatte nach dem Aufkommen der Kritik versichert, dass sich Duplex eindeutig als nicht-menschlicher Gesprächspartner zu erkennen geben solle.

Wie einige Kommentatoren unter dem Youtube-Video anmerken, könnte die Ausweisung als Google Assistant durchaus dazu führen, dass manche Angerufene auflegen - nicht jeder hat Lust, mit einer Maschine eine Konversation zu führen. Vor dem Hintergrund, dass sich der Assistant als solcher zu erkennen gibt, wirken die den menschlichen Gewohnheiten nachempfundenen Sprachpausen und Füllwörter irgendwie unpassend.

Wann Duplex tatsächlich nutzbar sein wird, ist aktuell noch nicht bekannt. Wahrscheinlich ist, dass der Dienst erst in den USA erscheint, und, wenn überhaupt, erst später in Deutschland.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Johnny Cache 02. Jul 2018

Ich kapiere dein Problem auch nicht. Die Lösung ist einfach, effizient und vor allem...

Ipa 02. Jul 2018

Könnte man doch auch über eine Chat APP machen zbs. Ich hab nicht viele Haare zum...

Janquar 02. Jul 2018

Soll wohl kompliziert sein, aber sich nicht wegen der DSGVO. Da beide Seiten ein...

Rosenkohl 02. Jul 2018

https://www.youtube.com/watch?v=mpw_FB2QrjQ

chefin 02. Jul 2018

leider werden heute viele gespräche aufgezeichnet, man kommt kaum noch drum herum. Zwar...


Folgen Sie uns
       


Nokia 2720 Flip - Hands on

Mit dem Nokia 2720 Flip hat HMD Global ein neues Klapphandy vorgestellt. Dank dem Betriebssystem KaiOS lassen sich auch Apps wie Google Maps oder Whatsapp verwenden.

Nokia 2720 Flip - Hands on Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

    •  /