Abo
  • Services:

Duoskin: Microsoft und MIT entwickeln Interface-Tattoos

Mit leitenden Tattoos könnten Nutzer elektronische Geräte bedienen oder Informationen per eingebautem NFC-Chip austauschen. Forscher des MIT haben jetzt ein preiswertes Konzept für derartige temporäre Tattoos vorgestellt, die mit Blattgold funktionieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Duoskin-Trakpad, das aus zwei separaten temporären Tattoos besteht
Ein Duoskin-Trakpad, das aus zwei separaten temporären Tattoos besteht (Bild: MIT)

Elektrisch leitende Tätowierungen könnten sich in der Zukunft als Steuerung für elektronische Geräte, Informationsspeicher oder auch als Display nutzen lassen. Wissenschaftler des Massachusetts Institute of Technology (MIT) um Kao Hsin-Liu haben mit Duoskin jetzt ein zusammen mit Microsoft Research entwickeltes Konzept vorgestellt, das preiswerte und ästhetisch ansprechende leitende Tattoos ermöglichen soll.

Stellenmarkt
  1. ELAXY GmbH, Coburg
  2. über HRM CONSULTING GmbH, Berlin, Köln, München, Frankfurt am Main

Kernstück der Duoskin-Tattoos ist Blattgold, das als leitendes Material auf die Haut aufgetragen wird. Als Träger nutzen die Forscher Papier für temporäre Tätowierungen, das es günstig im Bastelbedarf gibt. Die gewünschte Tattoo-Form wird ausgeschnitten, mit Blattgold belegt und auf die Haut aufgetragen. Da ein derartiges Tattoo temporär wäre, kann sich der Nutzer nach einiger Zeit für ein neues Design entscheiden.

  • Ein Duoskin-Tattoo, das als Slide-Regler genutzt werden kann (Bild: MIT)
  • Dieses temporäre Tattoo dient als Trackpad. Es besteht aus zwei einzelnen Tätowierungen, die übereinandergelegt werden. (Bild: MIT)
  • Mit dem Tattoo lassen sich Eingaben vornehmen. (Bild: MIT)
  • Auch NFC-Chips lassen sich als temporäres Blattgold-Tattoo realisieren. (Bild: MIT)
  • Möglich sind zudem Tätowierungen, die je nach Dateninput die Farbe wechseln. (Bild: MIT)
  • Alle drei Tattoo-Arten auf einen Blick (Bild: MIT)
  • Die Herstellung der Blattgold-Tätowierungen ist nicht teuer; die MIT-Wissenschaftler benötigen für das NFC-Tattoo Materialien im Wert von 2,50 US-Dollar. (Bild: MIT)
Ein Duoskin-Tattoo, das als Slide-Regler genutzt werden kann (Bild: MIT)

Auf diese Weise können die Wissenschaftler beispielsweise Touchpads, Schieberegler oder Buttons umsetzen, über die Nutzer beispielsweise Musikplayer oder andere Programme und elektronische Geräte steuern können. Für die Übertragung der Steuersignale nutzen die Forscher eine Arduino-Platine, die mit der Tätowierung über dünne Drähte verbunden ist.

Tattoo ist gleichzeitig auch Schmuckstück

Die Form des Tattoos ist vom Nutzer relativ frei wählbar. So werden die Tätowierungen auch zu einem Schmuckstück, das direkt auf der Haut getragen werden kann. Die Verwendung von Blattgold als Material soll laut den Forschern wesentlich hautfreundlicher sein als Kupfer, das sie ebenfalls ausprobiert haben.

Neben Bedienelementen lassen sich mit Blattgold auch NFC-Chips als Blattgold-Tattoo auf der Haut tragen. Darauf lassen sich geringe Mengen an Daten speichern, die etwa über ein Smartphone abgerufen werden können. Einen anderen Einsatzzweck derartiger temporärer Tätowierungen sehen die Wissenschaftler in einer Art Display: Hier werden Teile des Tattoos durch kleine Heizelemente erwärmt, woraufhin sich die Farbe der integrierten Farbpigmente verändert.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 16,99€
  4. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

deforation 21. Aug 2016

Sie haben recht. Aus dem Paper kann entnommen werden, dass für die Schieberegler,... ein...

DatLicht 16. Aug 2016

... ob ein dauerhafter Einsatz auf der Haut nicht evtl. schädlich ist und andere Probleme...

amie 15. Aug 2016

Per Definition und so?


Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
    In eigener Sache
    Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

    IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

    1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
    Sun to Liquid
    Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

    Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
    2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
    3. Physik Maserlicht aus Diamant

      •  /