Abo
  • Services:
Anzeige
Allo ist mit künstlicher Intelligenz versehen.
Allo ist mit künstlicher Intelligenz versehen. (Bild: Screenshot Golem.de)

Duo und Allo: Google attackiert Skype und Whatsapp

Allo ist mit künstlicher Intelligenz versehen.
Allo ist mit künstlicher Intelligenz versehen. (Bild: Screenshot Golem.de)

Videotelefonate mit Skype und Messaging mit Whatsapp - diese Gewohnheiten will Google brechen und hat auf der Google I/O zwei neue Apps vorgestellt: Allo und Duo. Allo ist ein Messenger mit künstlicher Intelligenz gekoppelt, Duo eine App für Videotelefonate.

Allo soll das neue Whatsapp werden - das ist das Ziel von Google. Es ist mit dem neu vorgestellen Google Assistant gekoppelt und verfügt so über künstliche Intelligenz. Allo erlaubt eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, um eine sichere Kommunikation zu gewährleisten. Dafür wird das Signal-Protokoll verwendet, das auch von Whatsapp genutzt wird.

Anzeige

Die Einbindung von Google Assistant soll das Messaging komfortabler machen, indem Allo Antworten abhängig vom Geschriebenen vorschlägt. Dabei wird der Chat-Inhalt ausgiebig von Google Assistant analysiert. Geht es bei einer Unterhaltung um eine Essensverabredung, schlägt Allo ein passendes Restaurant in der Nähe vor und kümmert sich auch um eine Tischreservierung.

  • Allo ist mit Google Assistant gepaart (Screenshot: Golem.de)
  • Allo erkennt Bilder und schlägt passende Antworten vor. (Screenshot: Golem.de)
  • Allo soll im Sommer erscheinen. (Screenshot: Golem.de)
  • Allo erkennt Bilder und schlägt passende Antworten vor. (Screenshot: Golem.de)
  • Duo zeigt das Videobild bereits vor dem Annehmen des Anrufs. (Screenshot: Golem.de)
Allo soll im Sommer erscheinen. (Screenshot: Golem.de)

Zudem soll Allo auf typische Konversationen gleich passende Antworten liefern, so dass der Nutzer weniger tippen muss und die Antworten vorgesetzt bekommt. Das Konzept verwendet Google bereits in Inbox. Allo soll auch Motive auf Bildern erkennen und dazu passende Antworten vorschlagen.

Auch der Zugriff auf die normale Google-Suche ist aus Allo heraus möglich, um entsprechende Informationen im Chat angezeigt zu bekommen. Außerdem soll sich die Schriftgröße des Chats in der Allo-App mit einem Fingerwisch verändern lassen.

Apps nur für Mobilgeräte

Die Allo-App ist auf den Austausch von Textnachrichten beschränkt. Speziell für Videotelefonate ist die App Duo gedacht. Die App zeigt sofort ein Bild des Anrufers, noch bevor der Anruf angenommen wurde. Google verspricht hochauflösende Videotelefonate ohne Störungen. Ob Duo weitere Besonderheiten hat, ist derzeit nicht bekannt.

Sowohl Allo als auch Duo will Google erst im Sommer 2016 veröffentlichen. Beide Apps sollen dann für Android und iOS erscheinen. Beide Dienste funktionieren nach derzeitigem Kenntnisstand nur auf Smartphones oder Tablets. Google hat jedenfalls keine Dienste für den Browser oder Apps für Desktop-Betriebssysteme angekündigt.


eye home zur Startseite
Labbm 20. Mai 2016

ICQ hat einfach lange Zeit geschlafen, das war deren Problem. Wären sie mit der Zeit...

ibsi 19. Mai 2016

Nein? Ich nutze WhatsApp hier am PC übers Internet. Gibt keine Probleme damit (außer...

Bouncy 19. Mai 2016

Schonmal bedacht, dass so ein Vorschlagssystem auch sehr hilfreich sein kann und es gar...

Spinnerette 19. Mai 2016

Ich habe keine Angst, ich stehe der Sache nur etwas kritischer gegenüber.

Kleba 19. Mai 2016

Naja, wenn man damit Leben kann, dass ggf. ein Wort falsch verstanden wird, geht es...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. R&S Cybersecurity gateprotect GmbH, Hamburg
  2. Max Weishaupt GmbH, Schwendi
  3. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven
  4. CodeWrights GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)

Folgen Sie uns
       


  1. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  2. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  3. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  4. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  5. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  6. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  7. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  8. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  9. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  10. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

  1. Re: Geht doch auch mit alter Hardware...

    gehtjanx | 04:56

  2. Re: Hatte Hillary nicht mehr Stimmen bekommen?

    SJ | 04:42

  3. Re: Sind die dann genau so überteuert und...

    bombinho | 04:35

  4. Re: Redundanz

    bombinho | 04:17

  5. Re: Wie immer war alles nur ein "Versehen"

    Sarkastius | 04:12


  1. 21:36

  2. 16:50

  3. 14:55

  4. 11:55

  5. 19:40

  6. 14:41

  7. 13:45

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel