Abo
  • Services:
Anzeige
Dungeons 2
Dungeons 2 (Bild: Kalypso Media)

Verbösifizierte Märchenwelt

Aus einem grünen Baum wird eine knorrige Todeshand, ein funkelnder See wird zu glühender Lava und ein sanfter Abhang zu einer gefährlichen Felsklippe. Die Entwickler nennen diese Umwandlung der Landschaft übrigens "verbösifizieren".

Anzeige
  • Dungeons 2 (Bild: Kalypso Media)
  • Dungeons 2 (Bild: Kalypso Media)
  • Dungeons 2 (Bild: Kalypso Media)
  • Dungeons 2 (Bild: Kalypso Media)
  • Dungeons 2 (Bild: Kalypso Media)
  • Dungeons 2 (Bild: Kalypso Media)
  • Dungeons 2 (Bild: Kalypso Media)
  • Dungeons 2 (Bild: Kalypso Media)
  • Dungeons 2 (Bild: Kalypso Media)
  • Dungeons 2 (Bild: Kalypso Media)
  • Dungeons 2 (Bild: Kalypso Media)
  • Dungeons 2 (Bild: Kalypso Media)
  • Dungeons 2 (Bild: Kalypso Media)
  • Dungeons 2 (Bild: Kalypso Media)
  • Dungeons 2 (Bild: Kalypso Media)
  • Dungeons 2 (Bild: Kalypso Media)
  • Dungeons 2 (Bild: Kalypso Media)
  • Dungeons 2 (Bild: Kalypso Media)
Dungeons 2 (Bild: Kalypso Media)

An der Oberwelt soll Dungeons 2 ein vollwertiges Echtzeit-Strategiespiel sein. Der Spieler hat dort - anders als unter der Erde - direkt Kontrolle über seine Einheiten. Es gibt richtige Missionen, in denen die Orks und eine zweite (noch nicht vorgestellte) böse Fraktion gegen die Allianz der "guten" Menschen kämpfen, und zwar inklusive Gefechten mit Bossgegnern und großen Schlachten. Die Einzelspielerkampagne spielt in der Ober- und der Unterwelt, der Multiplayermodus vorwiegend in der Oberwelt.

Um in der Kampagne oben erfolgreich zu sein, muss der Spieler als Grundlage aber seinen Dungeon erst aufbauen und dann auch im Griff haben. Das soll deutlich weniger kompliziert sein als im Vorgänger: Mit ein paar Mausklicks lassen sich die Stellen im Erdreich markieren, die dann gleich von den Schnodderlingen freigeräumt werden.

Dann kann der Spieler dort die Brauanlage, eine Schatzkammer, eine Trainingsstätte für Kampforks, ein Lazerett, ein Forschungslabor oder eine Zauberschule platzieren. Übrigens war es bei der Präsentation ziemlich unterhaltsam, die gut animierten Einheiten in ihrem Alltag zu beobachten - etwa wenn Ork Krumbaak sich beim Training an einer Stoffpuppe austobt.

Laut den Entwicklern soll beim Bauen wesentlich weniger Feintunig nötig sein: Der Spieler gibt die Befehle, die Arbeiter erledigen den Rest - notfalls angetrieben durch ein paar Ohrfeigen mit dem Hand-Mauszeiger.

Orks, Schnodderlinge und die anderen Einheiten sammeln Erfahrungspunkte, steigen im Level auf und bekommen so zusätzliche Fähigkeiten. Orks erhalten etwa in der ersten Ausbaustufe einen Eisenpanzer, durch den sie bei Angriffen durch Ritter besser geschützt sind. Auch der Level der Höhle selbst kann ansteigen, dann wird das schlammige Verlies zum glitzernden und glänzenden Luxuskeller auf Fünf-Sterne-Niveau.

 Dungeons 2: Bierchen mit Orks in böser Welt

eye home zur Startseite
Nrgte 08. Aug 2014

Ich hab das Spiel doch immerhin ca. 20 Stunden gespielt, aber ich geb dir recht, es war...

baldur 07. Aug 2014

Miezekatzen als bitterböse Fraktion stell ich mir irgendwie... kurios vor :D

Neko-chan 07. Aug 2014

Persönlich hatte ich immer mehr das Gefühl einen Unterhaltungspark für Helden zu bauen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Max Weishaupt GmbH, Schwendi
  2. Gartenbau-Versicherung VVaG, Wiesbaden
  3. BoS&S GmbH, Berlin
  4. Bundeskriminalamt, Wiesbaden


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)

Folgen Sie uns
       


  1. iOS, MacOS und WatchOS

    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

  2. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  3. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  4. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  5. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  6. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  7. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  8. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  9. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  10. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

Flexispy: Wir lassen uns Spyware installieren
Flexispy
Wir lassen uns Spyware installieren
  1. Staatstrojaner Finspy vom Innenministerium freigegeben
  2. Adobe Zero-Day in Flash wird ausgenutzt
  3. Shodan + Metasploit Autosploit macht Hacken kinderleicht und gefährlich

  1. Re: Totgeburt ...

    panzi | 01:03

  2. Re: Besteht denn abseits von Großstadt-Hipstern...

    AntiiHeld | 00:46

  3. Re: nur Windows 10, nur Windows Store?

    MoonShade | 00:43

  4. Re: Ok, also das Handy nicht im Kühlschrank laden

    HerrMannelig | 00:38

  5. Re: Ich behaupte das Gegenteil...

    Neuro-Chef | 00:35


  1. 00:27

  2. 18:27

  3. 18:09

  4. 18:04

  5. 16:27

  6. 16:00

  7. 15:43

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel