Abo
  • Services:
Anzeige
Yelp nutzt in seiner Infrastruktur viele Docker-Container.
Yelp nutzt in seiner Infrastruktur viele Docker-Container. (Bild: Flickr.com, SecondGlass/CC-BY 2.0)

Dumb-Init: Yelp baut Init-System für Docker-Container

Yelp nutzt in seiner Infrastruktur viele Docker-Container.
Yelp nutzt in seiner Infrastruktur viele Docker-Container. (Bild: Flickr.com, SecondGlass/CC-BY 2.0)

Der Umgang mit Prozessen innerhalb von Docker-Containern kann mitunter schwierig sein. Als Lösung gibt es nun ein minimales Init-System für die Container, das als Proxy zum Host-System genutzt wird.

Eigentlich läuft in Docker-Containern immer nur ein einziger Prozess, so dass auf eine Prozessverwaltung über ein Init-System wie Systemd verzichtet werden kann. Das aber könne zu ganz eigenen Problemen führen, heißt es in dem Entwicklerblog von Yelp. Das minimale System Dumb-Init soll jedoch genau dafür eine Lösung anbieten.

Anzeige

Demnach sei es bisher eher schwer, mit fehlerhaft laufenden Containern umzugehen, etwa wenn diese ein Speicherleck haben oder nicht auf sinnvolle Art und Weise gestoppt werden können. Würden sich die Container gegenüber dem Host-System allerdings wie normale Prozesse verhalten, könnte adäquat auf derartige Fehler reagiert werden.

Eine einfacher Proxy für das System

Mit Dumb-Init soll genau dies erreicht werden. Dazu übernimmt die Software die Rolle des Init-Systems innerhalb eines Containers, wobei lediglich der gewünschte Prozess als Kind-Prozess gestartet wird und anschließend sämtliche Signale einfach weitergeleitet werden können. Die Prozesse im Container könnten so wie erwartet auf Nutzereingaben oder eben auch Signale reagieren. Die eher harte Methode, den gewünschten Prozess nur per Sigkill stoppen zu können, kann so umgangen werden.

Ein ähnliches Verhalten könne zwar auch mit bestehenden Init-Systemen umgesetzt werden, diese benötigten jedoch üblicherweise deutlich mehr Ressourcen und erhöhten zusätzlich die Komplexität. Dumb-Init sei - wie der Name verspricht - dagegen sehr einfach gehalten.

Der Code des Projekts steht auf Github unter einer MIT-Lizenz zum Download bereit. Dort finden sich auch weitere Informationen zur Funktionsweise der Anwendung.


eye home zur Startseite
xUser 08. Jan 2016

Du kannst entweder Storage Container benutzen oder einen Teil des Dateisystems rein...

Geistesgegenwart 07. Jan 2016

Ich sehe nicht wie Docker das Problem löst. Du musst selbst dafür sorgen, dass deine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Raum Duisburg
  2. über Ratbacher GmbH, München
  3. über Ratbacher GmbH, Hamburg
  4. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. (u. a. Spaceballs, Training Day, Der längste Tag)
  3. 65,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Extremistische Inhalte

    Google hat weiter Probleme mit Werbeplatzierungen

  2. SpaceX

    Für eine Raketenstufe geht es zurück ins Weltall

  3. Ashes of the Singularity

    Patch beschleunigt Ryzen-Chips um 20 Prozent

  4. Thimbleweed Park im Test

    Mord im Pixelparadies

  5. Bundesgerichtshof

    Eltern müssen bei illegalem Filesharing ihre Kinder verraten

  6. Gesetz beschlossen

    Computer dürfen das Lenkrad übernehmen

  7. Neue Bildersuche

    Fotografenvereinigung Freelens klagt gegen Google

  8. FTTB

    Unitymedia baut zwei Gemeinden mit Glasfaser aus

  9. Hashfunktion

    Der schwierige Abschied von SHA-1

  10. Cyberangriff auf Bundestag

    BSI beschwichtigt und warnt vor schädlichen Werbebannern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Synlight: Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
Synlight
Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll
  1. Energieversorgung Tesla nimmt eigenes Solarkraftwerk in Hawaii in Betrieb

Android O im Test: Oreo, Ovomaltine, Orange
Android O im Test
Oreo, Ovomaltine, Orange
  1. Android O Alte Crypto raus und neuer Datenschutz rein
  2. Developer Preview Google veröffentlicht erste Vorschau von Android O
  3. Android O Google will Android intelligenter machen

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. iPhone Apple soll A11-Chip in 10-nm-Verfahren produzieren
  2. WatchOS 3.2 und TVOS 10.2 Apple Watch mit Kinomodus und Apple TV mit fixem Scrollen
  3. Patentantrag Apple will iPhone ins Macbook stecken

  1. Re: Job vergeben

    User_x | 20:30

  2. Re: Energie sparen! - aber ich fürchte bald gibt...

    Graveangel | 20:30

  3. Wie "gefunden hat den niemand"?

    gadthrawn | 20:25

  4. Re: Und wo kann man sich bewerben...

    scrumdideldu | 20:23

  5. Re: Bei solchen Gesetzen sind sie immer schnell...

    pampernickel | 20:18


  1. 19:00

  2. 18:40

  3. 18:20

  4. 18:00

  5. 17:08

  6. 16:49

  7. 15:55

  8. 15:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel