Düsseldorf: Xiaomi kündigt erstes Büro in Deutschland an

Genau wie Huawei will der Technologiekonzern Xiaomi eine Niederlassung in Düsseldorf eröffnen. Seine Produkte gibt es bereits bei Mediamarkt, Saturn und Amazon.

Artikel veröffentlicht am ,
Xiaomi macht vieles, aber keine Mobilfunknetze.
Xiaomi macht vieles, aber keine Mobilfunknetze. (Bild: David Ramos/Getty Images)

Xiaomi will erstmals eine Niederlassung in Deutschland eröffnen. Von Düsseldorf aus solle die Expansion der Marke mit Smartphones, Tablets, Notebooks, E-Scootern und Haushaltsrobotern gesteuert werden, berichtet das Handelsblatt. "Wir arbeiten an der Einrichtung eines Büros in der Stadt", zitiert die Zeitung einen Xiaomi-Sprecher. In der Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen hat auch der chinesische Technologiekonzern Huawei seine Europazentrale.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) Datenintegration
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. HPC Systemingenieurin (m/w/d) / Scientific Computing
    Fraunhofer-Institut für Windenergiesysteme IWES, Bremen, Bremerhaven
Detailsuche

Neben der Eröffnung des Büros bringt Xiaomi seine Position auf dem deutschen Markt voran. Über die Elektronikhändler Mediamarkt und Saturn sowie über den Onlinehändler Amazon verkauft das Unternehmen seine Produkte. Zudem wurde kürzlich erstmals eine eigene Webseite für den deutschen Markt gestartet. Zudem versuche das Unternehmen, seinen eigenen Onlineshop sowie Vorzeigegeschäfte nach Deutschland zu bringen, sagte der Firmensprecher dem Handelsblatt.

In Spanien als erstem Land in Europa gestartet

Der Pekinger Konzern Xiaomi verkaufte anfangs nur Smartphones in China. Mittlerweile hat die Firma ihr Produktportfolio auf viele Geräte wie smarte Fitnessbänder, Elektroroller und vernetzte Fernseher ausgedehnt und die internationale Expansion forciert. Im November 2017 startete Xiaomi in Spanien als erstem Land in Europa.

Das Unternehmen ist derzeit kurz davor, Apple zu überholen und den US-Konzern auf den vierten Platz in der Statistik der Marktforscher IDC zum weltweiten Smartphone-Markt zu verdrängen. Xiaomis Marktanteil hat sich minimal von 9,5 Prozent auf 9,7 Prozent erhöht. Mit 32,3 Millionen verkauften Smartphones müsste Xiaomi noch 1,5 Millionen Geräte absetzen, um an Apple vorbeizuziehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


yumiko 26. Aug 2019

Naja, wen man verbotenerweise die Einfuhrumsatzsteuer nicht zahlt und als...

hachi 26. Aug 2019

Ich hoffe noch immer auf Xiaomi-Laptops mit QWERTZ Tastatur.

TrollNo1 26. Aug 2019

Mein Kollege hat welche und jammert schon ne ganze Weile, wie mies die Aktien stehen :D

lucky_luke81 23. Aug 2019

S50 for President



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prehistoric Planet
Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
Ein IMHO von Marc Sauter

Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
Artikel
  1. Bluetooth-Tracker: Airtag-Firmware lässt sich komplett austauschen
    Bluetooth-Tracker
    Airtag-Firmware lässt sich komplett austauschen

    Die Apple Airtags lassen sich nicht nur klonen. Forscher können auch beliebige Sounds auf dem Bluetooth-Tracker abspielen.

  2. Netzausbau: Bundesländer wollen dreifach höhere Datenrate
    Netzausbau
    Bundesländer wollen dreifach höhere Datenrate

    Der Bundesrat dürfte dem Recht auf schnelles Internet, wie es die Bundesregierung vorsieht, nicht zustimmen. Die Festlegungen seien "unterambitioniert und nicht zeitgerecht".

  3. Ampere Computing, FDroid, Paketarchive: Großbritannien prüft Fab-Verkauf an chinesischen Investor
    Ampere Computing, FDroid, Paketarchive
    Großbritannien prüft Fab-Verkauf an chinesischen Investor

    Sonst noch was? Was am 27. Mai 2022 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 evtl. bestellbar • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K günstig wie nie: 999€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /