Abo
  • Services:
Anzeige
Jeff Bezos hat für nächste Woche ein neues Kindle-Topmodell angekündigt.
Jeff Bezos hat für nächste Woche ein neues Kindle-Topmodell angekündigt. (Bild: Mandel Ngan/AFP/Getty Images)

Dünner Kindle-Reader: Amazons neuer Top-Kindle wird über die Hülle geladen

Jeff Bezos hat für nächste Woche ein neues Kindle-Topmodell angekündigt.
Jeff Bezos hat für nächste Woche ein neues Kindle-Topmodell angekündigt. (Bild: Mandel Ngan/AFP/Getty Images)

Amazon will kommende Woche ein neues Topmodell des Kindle vorstellen. Der mutmaßliche Nachfolger des Kindle Voyage soll über eine Schutzhülle geladen werden können. Dadurch würde der E-Book-Reader besonders dünn werden.

Kommende Woche will Amazon ein neues Kindle-Modell vorstellen, hat Amazon-Chef Jeff Bezos über Twitter verkündet. Dabei wird es sich um einen E-Book-Reader aus der Oberklasse handeln. Ob das neue Modell den Kindle Voyage ablöst oder parallel dazu angeboten wird, ist noch nicht bekannt. Der Kindle Voyage erschien vor mittlerweile 1,5 Jahren - es wäre also durchaus möglich, dass das geplante Modell ein Nachfolger des Kindle Voyage ist. Nähere technische Details zum neuen Modell hat Bezos nicht verraten.

Anzeige

Neues Kindle-Modell wird über die Schutzhülle geladen

Nach Informationen des Wall Street Journals wird es für das neue Kindle-Modell eine spezielle Hülle mit eingebautem Akku geben. Die Hülle ist dann in der Lage, den im E-Book-Reader enthaltenen Akku zu laden. Damit sollen beide Einheiten gemeinsam eine besonders lange Akkulaufzeit bieten.

Das neue Kindle-Modell kann aufgrund der Akkuhülle in einem besonders dünnen Gehäuse stecken, ohne dass sich die gesamte Akkulaufzeit verringert. Stattdessen wäre es durchaus denkbar, dass das Kindle-Modell eine besonders lange Akkulaufzeit bietet, wenn E-Book-Reader und Hülle aufgeladen sind.

Die Gehäusedicke des Kindle Voyage beträgt 7,6 mm, während etwa das aktuelle Paperwhite-Modell in einem 9,1 mm dicken Gehäuse steckt. Das neue Modell könnte also nochmal ein Stück dünner als das Kindle Voyage werden. Außerdem könnte sich das Gewicht weiter verringern. Das Kindle Voyage bringt 180 bis 188 Gramm auf die Waage - je nach Modell.

Kindle-Schutzhülle mit Solarladetechnik

Amazon soll an einer neuartigen Schutzhülle für Kindle-Geräte arbeiten, dessen eingebauter Akku über Sonnenenergie aufgeladen wird. Die Arbeiten daran laufen aber noch, so dass es noch dauern wird, bis eine solche Akkuhülle auf den Markt kommen wird. Mit einer solchen Hülle wäre der Anwender unabhängiger von einer Steckdose, weil sich der eingebaute Akku eben auch unterwegs aufladen lässt.


eye home zur Startseite
blendwerk 06. Apr 2016

Im Gegensatz zu Musik gibt es bei Büchern eben die Print-Rechte und die Digitalen Rechte...

Netspy 06. Apr 2016

, dass man endlich das Blättern per Touchscreen eindämmen könnte. Wenn man nämlich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Oldenburg
  2. Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics GmbH, Düsseldorf
  3. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  4. Deloitte, Düsseldorf, Berlin, München, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  2. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  3. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  4. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  5. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  6. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  7. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  8. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  9. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill

  10. Star Wars Jedi Challenges im Test

    Lichtschwertwirbeln im Wohnzimmer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Wow und....Ehm...

    sofries | 07:34

  2. Re: "Versemmelt"

    Jesper | 07:18

  3. Re: Macht ruhig weiter, Vivendi

    Hotohori | 06:33

  4. Re: "nicht weit weg"

    Hotohori | 06:20

  5. Re: So viel zu der Behauptung, VW sei E- und...

    countzero | 06:00


  1. 19:05

  2. 17:08

  3. 16:30

  4. 16:17

  5. 15:49

  6. 15:20

  7. 15:00

  8. 14:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel