Abo
  • Services:

Dünner Kindle-Reader: Amazons neuer Top-Kindle wird über die Hülle geladen

Amazon will kommende Woche ein neues Topmodell des Kindle vorstellen. Der mutmaßliche Nachfolger des Kindle Voyage soll über eine Schutzhülle geladen werden können. Dadurch würde der E-Book-Reader besonders dünn werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Jeff Bezos hat für nächste Woche ein neues Kindle-Topmodell angekündigt.
Jeff Bezos hat für nächste Woche ein neues Kindle-Topmodell angekündigt. (Bild: Mandel Ngan/AFP/Getty Images)

Kommende Woche will Amazon ein neues Kindle-Modell vorstellen, hat Amazon-Chef Jeff Bezos über Twitter verkündet. Dabei wird es sich um einen E-Book-Reader aus der Oberklasse handeln. Ob das neue Modell den Kindle Voyage ablöst oder parallel dazu angeboten wird, ist noch nicht bekannt. Der Kindle Voyage erschien vor mittlerweile 1,5 Jahren - es wäre also durchaus möglich, dass das geplante Modell ein Nachfolger des Kindle Voyage ist. Nähere technische Details zum neuen Modell hat Bezos nicht verraten.

Neues Kindle-Modell wird über die Schutzhülle geladen

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Frankfurt am Main, Wolfsburg
  2. Ultima (Deutschland) GmbH, Münster

Nach Informationen des Wall Street Journals wird es für das neue Kindle-Modell eine spezielle Hülle mit eingebautem Akku geben. Die Hülle ist dann in der Lage, den im E-Book-Reader enthaltenen Akku zu laden. Damit sollen beide Einheiten gemeinsam eine besonders lange Akkulaufzeit bieten.

Das neue Kindle-Modell kann aufgrund der Akkuhülle in einem besonders dünnen Gehäuse stecken, ohne dass sich die gesamte Akkulaufzeit verringert. Stattdessen wäre es durchaus denkbar, dass das Kindle-Modell eine besonders lange Akkulaufzeit bietet, wenn E-Book-Reader und Hülle aufgeladen sind.

Die Gehäusedicke des Kindle Voyage beträgt 7,6 mm, während etwa das aktuelle Paperwhite-Modell in einem 9,1 mm dicken Gehäuse steckt. Das neue Modell könnte also nochmal ein Stück dünner als das Kindle Voyage werden. Außerdem könnte sich das Gewicht weiter verringern. Das Kindle Voyage bringt 180 bis 188 Gramm auf die Waage - je nach Modell.

Kindle-Schutzhülle mit Solarladetechnik

Amazon soll an einer neuartigen Schutzhülle für Kindle-Geräte arbeiten, dessen eingebauter Akku über Sonnenenergie aufgeladen wird. Die Arbeiten daran laufen aber noch, so dass es noch dauern wird, bis eine solche Akkuhülle auf den Markt kommen wird. Mit einer solchen Hülle wäre der Anwender unabhängiger von einer Steckdose, weil sich der eingebaute Akku eben auch unterwegs aufladen lässt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-60%) 15,99€
  3. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 50,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

blendwerk 06. Apr 2016

Im Gegensatz zu Musik gibt es bei Büchern eben die Print-Rechte und die Digitalen Rechte...

Netspy 06. Apr 2016

, dass man endlich das Blättern per Touchscreen eindämmen könnte. Wenn man nämlich...


Folgen Sie uns
       


Huawei Matebook X Pro - Test

Das Matebook X Pro ist ein gutes 14-Zoll-Ultrabook mit sinnvollen Anschlüssen, guten Eingabegeräten sowie Intel-Quadcore und dedizierter Geforce-Grafik. Die eigenwillige Kamera aber gefällt nicht jedem.

Huawei Matebook X Pro - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ford will lieber langsam sein
  2. Navya Mainz testet autonomen Bus am Rheinufer
  3. Drive-by-wire Schaeffler kauft Lenktechnik für autonomes Fahren

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  2. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  3. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York

    •  /