Abo
  • IT-Karriere:

Dünner Kindle-Reader: Amazons neuer Top-Kindle wird über die Hülle geladen

Amazon will kommende Woche ein neues Topmodell des Kindle vorstellen. Der mutmaßliche Nachfolger des Kindle Voyage soll über eine Schutzhülle geladen werden können. Dadurch würde der E-Book-Reader besonders dünn werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Jeff Bezos hat für nächste Woche ein neues Kindle-Topmodell angekündigt.
Jeff Bezos hat für nächste Woche ein neues Kindle-Topmodell angekündigt. (Bild: Mandel Ngan/AFP/Getty Images)

Kommende Woche will Amazon ein neues Kindle-Modell vorstellen, hat Amazon-Chef Jeff Bezos über Twitter verkündet. Dabei wird es sich um einen E-Book-Reader aus der Oberklasse handeln. Ob das neue Modell den Kindle Voyage ablöst oder parallel dazu angeboten wird, ist noch nicht bekannt. Der Kindle Voyage erschien vor mittlerweile 1,5 Jahren - es wäre also durchaus möglich, dass das geplante Modell ein Nachfolger des Kindle Voyage ist. Nähere technische Details zum neuen Modell hat Bezos nicht verraten.

Neues Kindle-Modell wird über die Schutzhülle geladen

Stellenmarkt
  1. Hochschule Heilbronn, Heilbronn-Sontheim
  2. hubergroup Deutschland GmbH, Kirchheim bei München

Nach Informationen des Wall Street Journals wird es für das neue Kindle-Modell eine spezielle Hülle mit eingebautem Akku geben. Die Hülle ist dann in der Lage, den im E-Book-Reader enthaltenen Akku zu laden. Damit sollen beide Einheiten gemeinsam eine besonders lange Akkulaufzeit bieten.

Das neue Kindle-Modell kann aufgrund der Akkuhülle in einem besonders dünnen Gehäuse stecken, ohne dass sich die gesamte Akkulaufzeit verringert. Stattdessen wäre es durchaus denkbar, dass das Kindle-Modell eine besonders lange Akkulaufzeit bietet, wenn E-Book-Reader und Hülle aufgeladen sind.

Die Gehäusedicke des Kindle Voyage beträgt 7,6 mm, während etwa das aktuelle Paperwhite-Modell in einem 9,1 mm dicken Gehäuse steckt. Das neue Modell könnte also nochmal ein Stück dünner als das Kindle Voyage werden. Außerdem könnte sich das Gewicht weiter verringern. Das Kindle Voyage bringt 180 bis 188 Gramm auf die Waage - je nach Modell.

Kindle-Schutzhülle mit Solarladetechnik

Amazon soll an einer neuartigen Schutzhülle für Kindle-Geräte arbeiten, dessen eingebauter Akku über Sonnenenergie aufgeladen wird. Die Arbeiten daran laufen aber noch, so dass es noch dauern wird, bis eine solche Akkuhülle auf den Markt kommen wird. Mit einer solchen Hülle wäre der Anwender unabhängiger von einer Steckdose, weil sich der eingebaute Akku eben auch unterwegs aufladen lässt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 116,13€
  2. 229,99€
  3. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  4. 25,00€ (Bestpreis!)

blendwerk 06. Apr 2016

Im Gegensatz zu Musik gibt es bei Büchern eben die Print-Rechte und die Digitalen Rechte...

Netspy 06. Apr 2016

, dass man endlich das Blättern per Touchscreen eindämmen könnte. Wenn man nämlich...


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test

Die Geforce RTX 2070 Super und die Geforce RTX 2060 Super sind Nvidias neue Grafikkarten für 530 Euro sowie 420 Euro. Beide haben 8 GByte Videospeicher und unterstützen Raytracing in Spielen.

Geforce RTX 2070 Super und Geforce RTX 2060 Super - Test Video aufrufen
Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
    10th Gen Core
    Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

    Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
    Von Marc Sauter

    1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
    2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
    3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

      •  /