Abo
  • Services:

Dual Persona: Zwei Mobiltelefone in einem Gerät

Telefónica führt mit "Dual Persona" einen Dienst auf Basis der Virtualisierungstechnik Horizon Mobile von VMware ein. Damit lassen sich zwei virtuelle Mobiltelefone in einem Gerät nutzen, eines für den privaten, das andere für den geschäftlichen Gebrauch.

Artikel veröffentlicht am ,
Smartphone-Virtualisierung von VMware
Smartphone-Virtualisierung von VMware (Bild: VMware)

VMware und Telefónica stellen auf dem Mobile World Congress 2012 in Barcelona den Dienst "Dual Persona" vor. Auf Basis von VMware Horizon Mobile können IT-Abteilungen Mitarbeitern einen mobilen Unternehmensarbeitsbereich mit E-Mail auf einem Android-Smartphone einrichten, der komplett vom Unternehmen verwaltet wird. Dieses virtuelle Smartphone kann auch wieder entfernt werden.

Stellenmarkt
  1. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  2. Habermaass GmbH, Bad Rodach bei Coburg

Anwender wechseln mit einem einfachen Klick auf eine App vom privaten zum geschäftlichen Profil und erhalten innerhalb beider Profile sowohl geschäftliche als auch persönliche Benachrichtigungen. Mitarbeiter sollen so ihre Privatsphäre besser wahren und ihre persönlichen mobilen Umgebungen besser kontrollieren können.

Dual Persona soll im Laufe des zweiten Halbjahres 2012 verfügbar sein. Als erstes Endgerät wird Samsungs Galaxy SII unterstützt. Allerdings wird Samsung laut Telefónica in den nächsten Monaten alle seine Geräte auf den Dual-Persona-Dienst abstimmen.

Einzelheiten zu Preisen und den Ländern, in denen der Dienst angeboten wird, will Telefónica erst später verraten. Abgerechnet werden soll aber nach Nutzung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 33,49€
  3. 2,99€
  4. 39,99€ (Release 14.11.)

Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

    •  /