Abo
  • Services:

Dual-Monitor-Betrieb: VGA-Anschluss für Plus-Modelle des Raspberry Pi

Für die aktuellen Modelle des Raspberry Pi steht ein kostengünstiger VGA-Anschluss bereit. Dieser ermöglicht einen einfachen Dual-Monitor-Betrieb oder den Verzicht auf teurere Adapterlösungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Raspberry Pi B+ mit einem VGA-Anschluss
Das Raspberry Pi B+ mit einem VGA-Anschluss (Bild: Pi-Supply)

Für nur sechs Britische Pfund, umgerechnet etwas weniger als acht Euro, bietet der kleine Hardware-Anbieter Pi Supply einen VGA-Aufsatz für die aktuellen Modelle A+ sowie B+ des Raspberry Pi an. Möglich macht das die nun 40-polige GPIO-Leiste der beiden überarbeiteten Platinen, der verbaute SoC von Broadcom unterstützt VGA-Signale nativ.

Stellenmarkt
  1. Coroplast Fritz Müller GmbH & Co. KG, Wuppertal
  2. Baden-Württembergische Wertpapierbörse GmbH, Stuttgart

Der über Kickstarter vorfinanzierte Aufsatz ist mit der 26-poligen GPIO-Leiste wegen der Konfiguration der ursprünglichen Modelle technisch nicht umsetzbar gewesen. Die verbaute Hardware selbst ist recht einfach. Sie besteht lediglich aus einer Steckverbindung für die Pins, einem kleinen Board, 20 Widerständen sowie dem VGA-Anschluss selbst.

Auf Github stehen die Spezifikationen und weitere Dokumentation unter der GPLv3 zum Gerät bereit, womit es auch durch andere Unternehmen oder Privatpersonen hergestellt werden kann. Die nun verfügbare Referenz trägt den Namen Gert VGA 666, benannt nach dem Ideengeber und Bastler Gert van Loo. Die Zahlenkombination bezieht sich auf die 6-Bit-Farbtiefe pro Kanal, wodurch maximal 262.144 Farben darstellbar sind.

Verwendet werden kann der VGA-Ausgang mit den gleichen Auflösungen, die auch der HDMI-Anschluss bietet, maximal mit 1080p bei 60 Bildern pro Sekunde. Letztlich können dank des Aufsatzes zwei Monitore gleichzeitig an den Geräten betrieben werden, ebenso wie ältere Displays, die nicht über einen HDMI-Eingang verfügen. Immerhin ist die nun angebotene Lösung damit zum Teil deutlich günstiger zu erwerben als die meisten Adapter und Kabel von HDMI auf VGA.

Der Aufsatz steht jedoch nicht als fertiges Produkt zum Verkauf, es wird stattdessen ein Bastelkit vertrieben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  2. 164,90€ + Versand
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  4. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

nille02 20. Jan 2015

Ein Gerät, 2 Zimmer.

RaZZE 19. Jan 2015

Herzlichen Glückwunsch :)


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch - Hands on

Samsung hat seine neue Smartwatch Galaxy Watch vorgestellt. Wir haben uns die Uhr vor der Präsentation angeschaut.

Samsung Galaxy Watch - Hands on Video aufrufen
OLKB Planck im Test: Winzig, gerade, programmierbar - gut!
OLKB Planck im Test
Winzig, gerade, programmierbar - gut!

Wem 60-Prozent-Tastaturen wie die Vortex Poker 3 noch zu groß sind, der kann es mal mit 40 Prozent versuchen: Mit der voll programmierbaren Planck müssen wir anders als erwartet keine Abstriche machen - aber eine Umgewöhnung und die Einarbeitung in die Programmierung sind erforderlich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern
  2. Kailh KS-Switch im Test Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
  3. Apple-Patentantrag Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören

Foam: Geodaten auf der Blockchain
Foam
Geodaten auf der Blockchain

Sinnvolle Blockchain-Anwendungen sind noch immer rar. Das Unternehmen Foam aus Brooklyn will Location Services auf die Blockchain bringen und setzt dabei auf ein Lora-Netzwerk statt auf GPS.
Von Dirk Koller


    Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
    Stromversorgung
    Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

    Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
    2. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York
    3. TU Graz Der Roboter als E-Tankwart

      •  /