Dual EC DRBG: Nist zieht Zufallszahlengenerator zurück

Die US-Standardisierungsbehörde Nist zieht Dual EC DRBG offiziell zurück. Der Zufallszahlengenerator wurde von der NSA entwickelt, enthält nachweisbare Fehler und eventuell Hintertüren.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Laborkomplex des Nist
Ein Laborkomplex des Nist (Bild: Gail Porter/NIST)

Die US-Behörde Nist hat die Verwendung des Zufallszahlengenerators Dual EC DRBG nun offiziell aus dem Standard "Special Publication 800-90A" entfernt. Dual EC beschreibt die Erzeugung von Zufallszahlen auf elliptischen Kurven und wurde von der NSA entwickelt.

Stellenmarkt
  1. Modulspezialist*in (m/w/d) SAP PS, FI, CO
    Universitätsklinikum Bonn, Bonn
  2. SAP ABAP Entwickler (m/w/d)
    ZOLLERN GmbH & Co. KG, Sigmaringendorf-Laucherthal
Detailsuche

Nachdem aus den Dokumenten von Edward Snowden bekannt wurde, dass die NSA wahrscheinlich eine Hintertür in Dual EC versteckt haben könnte, versetzte das Nist den Standard zurück in das Entwurfsstadium, forderte zu Kommentaren auf und empfahl, Dual EC nicht weiter zu verwenden, ohne jedoch die Hintertür zu bestätigen.

Ausgehend von den eingereichten Kommentaren, "eigenen Untersuchungen und der fehlenden öffentlichen Unterstützung" für Dual EC entschied sich Nist nun dazu, die Empfehlung aus dem Standard zu streichen. Details zu möglichen Schwachstellen, Fehlern oder Hintertüren gibt die Behörde aber nicht preis.

Dual EC mit Fehlern

Der Zufallszahlengenerator hat nachweislich mehrere Fehler, die als Hintertür genutzt werden könnten. So gelang es einem Forscherteam vor kurzem, in verschiedenen Szenarien TLS-Verbindungen, die Dual EC verwendeten, praktisch anzugreifen.

Golem Karrierewelt
  1. Green IT: Praxisratgeber zur nachhaltigen IT-Nutzung (virtueller Ein-Tages-Workshop)
    10.08.2022, virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Kurz nach der Veröffentlichung von Dual EC durch die US-Behörde Nist im Jahr 2007 zeigten die Kryptographen Dan Shumow und Niels Ferguson auf der Konferenz Crypto 2007 bereits, dass der Zufallsgenerator möglicherweise eine Hintertür enthält. Zuvor ist ein Patent angemeldet worden, dass letzteren Angriff beschreibt.

Nach wie vor ist unklar, ob diese Fehler absichtlich eingebaut wurden. Nach den Veröffentlichungen von Edward Snowden gehen viele Kryptographen jedoch davon aus, dass es sich um eine Hintertür der NSA handelt. Große Auswirkungen dürften die Angriffe dennoch nicht haben: Die Implementierungen von Dual EC werden wohl nur sehr selten genutzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


FreiGeistler 29. Apr 2014

Kannst du bitte woanders rumspamen? Oder besser gar nicht.

nicoledos 26. Apr 2014

Oder ein Geheimdienst verklagt einen anderen, weil dieser Patente des anderen nutzt.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Layouten mit LaTex
Setzt du noch oder gestaltest du schon?

LaTex bietet viele Möglichkeiten, Briefe durch Schriftarten, Buchstabenbreiten und spezielle Kopf- und Fußzeilen besonders aussehen zu lassen.
Eine Anleitung von Uwe Ziegenhagen

Layouten mit LaTex: Setzt du noch oder gestaltest du schon?
Artikel
  1. Saudi Aramco legt zu: Apple nicht mehr wertvollstes Unternehmen
    Saudi Aramco legt zu
    Apple nicht mehr wertvollstes Unternehmen

    Der iPhone-Konzern verliert seine Spitzenposition bei der Marktkapitalisierung, Europa fehlt in den Top 10 und SAP fällt aus den Top 100.

  2. Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
    Wissenschaft
    LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

    Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

  3. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3080 Ti günstig wie nie: 1.010€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI Optix 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower-Gehäuse & CPU-Kühler v. Raijintek) • Der beste 2.000€-Gaming-PC • LG TV 65" 120Hz -56% [Werbung]
    •  /