Abo
  • Services:
Anzeige
Neuer kompakter WLAN-Router mit Airplay
Neuer kompakter WLAN-Router mit Airplay (Bild: Apple)

Dual-Band-WLAN: Airport Express wandelt sich ins Apple-TV-Format

Neuer kompakter WLAN-Router mit Airplay
Neuer kompakter WLAN-Router mit Airplay (Bild: Apple)

Apples WLAN-Angebot wird im unteren Bereich ausgebaut. Eine neue Airport-Express-Basisstation bietet mehr Anschlüsse, WLAN auf zwei Bändern gleichzeitig (802.11a/n und b/g/n) und sieht aus wie ein Apple TV mit weißem Farbanstrich. Mit Airplay-Unterstützung ist das Gerät auch durchaus für die Hi-Fi-Anlage geeignet.

Apple hat die Basisstation Airport Express aktualisiert und zugleich in der Bauform verändert. Wie die meisten Produkte von Apple, mit Ausnahme des iPhones, ist auch die neue Airport-Express-Basisstation ein Dual-Band-Gerät. Es ist möglich, ein WLAN sowohl per 802.11a/n (5 GHz) als auch im überfüllten 2,4-GHz-Band (802.11b/g/n) aufzuspannen. Das geht nun auch gleichzeitig. Ein abgeschottetes Gastnetzwerk (Client Isolation) ist auch möglich. Über den USB-Anschluss hinten kann zudem ein USB-Drucker verbunden werden. Datenträger werden nicht unterstützt. Audiosignale können an entsprechendes Equipment per Airplay weitergeleitet werden, da eine Klinkenbuchse vorhanden ist.

Anzeige
  • Airport Express...
  • ... im Format des Apple TVs
  • Ein zusätzlicher Netzwerkanschluss, ...
  • ... der aber nur Fast Ethernet beherrscht.
Airport Express...

Die neue Airport-Express-Basisstation bietet zwei Fast-Ethernet-Anschlüsse: einmal fürs LAN und einmal fürs WAN. Der Umstand, dass nur Fast-Ethernet angeboten wird, deutet darauf hin, dass die Basisstation 802.11n nicht 450 MBit/s schafft. Ob 300 MBit/s möglich sind, ist bisher unbekannt. 802.11n ist auch mit 150 MBit/s noch zulässig. Apple gibt nur leider nie in den technischen Datenblättern an, welche WLAN-Geschwindigkeiten angeboten werden. Die ersten Erfahrungsberichte müssen also abgewartet werden.

Netzwerktechnisch bietet die Station Basisdienste wie DHCP, NAT und PPPoE-Einwahl. Mit einem richtigen Router kann Apples Gerät nicht mithalten. Eine VLAN-Unterstützung fehlt laut Datenblatt, damit ist eine Einwahl per VDSL-Modem nicht möglich, es sei denn, das Modem setzt selbst VLAN-Tags, was es normalerweise nicht tun sollte.

Airport Express mit iOS?

Interessant dürfte auch das Innenleben sein. Schon länger gibt es Gerüchte, Apple könnte auf iOS als Betriebssystem für die eigenen WLAN-Router wechseln, so wie dies schon beim Apple TV geschehen ist. Eine Basisstation wie die Airport Express wäre mit A5-Prozessor und iOS durchaus denkbar, schließlich sind auch iPhones prinzipiell WLAN-Router.

Im Apple Store wird die Basisstation bereits als lieferbar angezeigt und kostet rund 100 Euro.

Einen Vergleich zwischen den verschiedenen WLAN-Angeboten gibt es auf einer extra Seite von Apple.


eye home zur Startseite
holminger 12. Jun 2012

So unterschiedlich sind die Geschmäcker. Ich finde die Form der alten AXP praktischer...

Wulfman 12. Jun 2012

Hi ich hab da ein kleines Problem mit einem Raum ... habe an der wichtigsten Stelle ein...

Nebukadneza 12. Jun 2012

@ Der Supporter, was sind denn Die Haupteinsatzzwecke?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IT.Niedersachsen, Hannover
  2. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  3. Heraeus infosystems GmbH, Hanau oder Singapur
  4. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer Fokus

    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

  2. Onlinehandel

    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

  3. Verbraucherschutz

    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

  4. Core-i-Prozessoren

    Intel bestätigt gravierende Sicherheitsprobleme in ME

  5. Augmented Reality

    Apple kauft Vrvana für 30 Millionen US-Dollar

  6. Lootboxen

    "Battlefront 2 ist ein Star-Wars-Onlinecasino für Kids"

  7. Stadtnetzbetreiber

    Von 55 Tiefbauunternehmen hat keines geantwortet

  8. Steuerstreit

    Irland fordert Milliardenzahlung von Apple ein

  9. Zensur

    Skype ist in chinesischen Appstores blockiert

  10. Eizo Flexscan EV2785

    Neuer USB-C-Monitor mit 4K und mehr Watt für Notebooks



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

  1. Re: Sollen sie halt ihre eigenen Tiefbaufirmen...

    thinksimple | 21:36

  2. Minix WTF?

    Luemmelhh | 21:33

  3. Re: Kaum einer will Glasfaser

    bombinho | 21:33

  4. Re: Da wurde es auf den Punkt gebracht...

    sneaker | 21:32

  5. Re: Netter Versuch

    duseldude | 21:31


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel