• IT-Karriere:
  • Services:

DSRC: 5,9-GHz-Kanäle werden zugunsten von WLAN freigegeben

Statt Autos untereinander im 5-GHz-Band kommunizieren zu lassen, werden 45 MHz für WLAN freigemacht. DSRC wird in den USA einfach kaum genutzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Im Prinzip ist die Entscheidung ein enormes Hindernis für DSRC.
Im Prinzip ist die Entscheidung ein enormes Hindernis für DSRC. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Die US-Behörde FCC hat beschlossen, einen oberen Teil des 5-GHz-Bandes künftig für WLAN 802.11 und andere unlizensierte Funkstandards freizuhalten. Ursprünglich war dieser Teil für Dedicated Short Range Communications (DSRC) gedacht. DSRC soll Fahrzeugen eine Möglichkeit geben, untereinander ohne menschliche Interaktion und ohne Online-Verbindung zu kommunizieren. Dabei können Staumeldungen und Navigationsdaten ausgetauscht werden.

Stellenmarkt
  1. Forschungszentrum Jülich GmbH, Erlangen
  2. DÖRKENGroup, Herdecke

"99,9943 Prozent von den 274 Millionen registrierten Fahrzeugen in den USA haben noch immer keine DSRC-Onboard-Einheiten", sagt FCC-Chef Ajit Pai. Das sei Grund genug, die Technik zunächst zum Vorteil anderer Standards zu benachteiligen. Für WLAN bedeutet das etwa, das im 5-Ghz-Band weitere 20-Mhz-Kanäle nutzbar werden. WLAN wird die ersten 45 MHz der freigegebenen Frequenz von 5,875 bis 5,925 GHz erhalten. Bereits aktive DSRC-Geräte sollen diese 45 MHz innerhalb eines Jahres freigeben, so dass keine Interferenzen auftreten.

Unterschiede zwischen US- und EU-Version

Die dann von WLAN genutzte Frequenz kann laut FCC mit bereits existierenden WLAN-Frequenzkanälen zu 160-Mhz-Kanälen zusammengeführt werden, was den Datendurchsatz einzelner Geräte erhöhen kann. Der 802.11-Standard - ausgenommen Wi-Fi 6E - ist derzeit auf bis 5,875 GHz durch Kanal Nummer 173 begrenzt.

In Europa wurde DSRC auf das 5,8-GHz-Frequenzband beschränkt. Die EU nutzt das System zurzeit etwa für elektronische Mauterfassung oder die Steuerung von Signalen im Straßenverkehr. Es ist daher zunächst unwahrscheinlich, dass sich hierzulande viel im 5-GHz-Band ändert. Allerdings dürfte die Einschränkung von DSRC die weltweite Verbreitung der Technik stoppen oder verlangsamen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis (bis 10.11., 17 Uhr)
  2. (u. a. Sandisk Ultra PCIe-SSD 1TB für 88,46€, Seagate IronWolf 4TB HDD für 104,33€, Seagate...
  3. (u. a. Gainward GeForce RTX 3060 Ti Phoenix GS für 619€, MSI GeForce RTX 3080 SUPRIM X 10G für...
  4. (u. a. Zotac GAMING GeForce RTX 3090 Trinity 24GB GDDR6X für 1.629€)

/mecki78 19. Nov 2020 / Themenstart

Jedes Auto wird in naher Zukunft zwangsweise an das Mobilfunknetz angebunden, denn eCall...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in wenigen Minuten Linux unter Windows 10 zum Laufen bringt.

Linux unter Windows 10 installieren - Tutorial Video aufrufen
Gemanagte Netzwerke: Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt
Gemanagte Netzwerke
Was eine Quasi-Virtualisierung von WANs und LANs bringt

Cloud Managed LAN, Managed WAN Optimization, SD-WAN oder SD-LAN versprechen mehr Durchsatz, mehr Ausfallsicherheit oder weniger Datenstau.
Von Boris Mayer


    Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
    Macbook Air mit Apple Silicon im Test
    Das beste Macbook braucht kein Intel

    Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
    2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
    3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

    CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW: Radeon-Raytracing kann auch schnell sein
    CoD, Crysis, Dirt 5, Watch Dogs, WoW
    Radeon-Raytracing kann auch schnell sein

    Wer mit Raytracing zockt, hat je nach Titel mit einer Radeon RX 6800 statt einer Geforce RTX 3070 teilweise die besseren (Grafik-)Karten.
    Ein Test von Marc Sauter


        •  /