Abo
  • Services:

DSLR: Weitwinkelobjektiv mit 16-35 mm für Leica SL vorgestellt

Leica hat mit dem Super-Vario-Elmar-SL 1:3.5-4.5/16-35 ASPH. ein Weitwinkelobjektiv für das hauseigene SL-Kamerasystem vorgestellt, das durch seinen Brennweitenbereich vielseitig einsetzbar ist.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Super-Vario-Elmar-SL 1:3.5-4.5/16 35 ASPH.
Super-Vario-Elmar-SL 1:3.5-4.5/16 35 ASPH. (Bild: Leica)

Das Leica-Weitwinkel-Objektiv Super-Vario-Elmar-SL 1:3.5-4.5/1635 ASPH. ist für einen breiten Anwendungsbereich von der Landschafts- und Architekturfotografie über Hochzeits-, Event- und Konzertfotografie bis hin zu Reportage und Dokumentation gedacht.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Raum Nürnberg
  2. diva-e Digital Value Excellence GmbH, München

Die Konstruktion besteht aus insgesamt 18 Linsen in 12 Gruppen. Dabei kommen zwei asphärische Linsen zur Korrektur monochromatischer Abbildungsfehler zum Einsatz. Drei Linsen aus Gläsern mit anomaler Teildispersion sollen chromatische Bildfehler korrigieren.

Durch das neue Weitwinkel-Zoom deckt das Objektivprogramm für die Leica SL nun einen Brennweitenbereich von 16-280 mm ab. Das neue Objektiv misst 123 x 88 mm und wiegt 990 Gramm. Es soll ab dem 23. April 2018 für rund 5.200 Euro erhältlich sein.

Neben dem Objektiv wurde auch eine neue Firmware für die Leica SL vorgestellt. Version 3.2 erlaubt es, den Joystick im Menü zu deaktivieren, damit er nicht mehr unbeabsichtigt betätigt werden und Kameraeinstellungen verändern kann. Außerdem wurde ein Eco-Modus entwickelt, der stromsparender sein soll. Die Standard-Weißabgleichseinstellung wurde für Tageslicht auf 6500K korrigiert. Bisher stand sie auf 6600K.

Die Leica SL ist mit einem Kleinbildsensor ausgerüstet, der eine Auflösung von 24 Megapixeln und ISO 50.000 erreicht. Der Sensor kann 4K-Videos aufnehmen. Die Leica SL verfügt über zwei SD-Kartenschächte, misst 147 x 104 x 39 mm und wiegt mit Akku 847 Gramm. Der Preis für das Gehäuse liegt bei 6.900 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 8,49€
  3. 3,99€

happymeal 12. Apr 2018 / Themenstart

Deswegen: Gleiche Ausgabegröße. Alternativ: Betrachtungsabstand = Bilddiagonale. Dann ist...

ArcherV 11. Apr 2018 / Themenstart

Ist mir im Prinzip auch egal da ich bei mir alles auf mFT umgestellt habe. Objektive...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel)

Wir vergleichen Lenovos Ideapad 720S mit AMDs Ryzen 7 und Intels Core i5.

Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel) Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /