• IT-Karriere:
  • Services:

DSLR: Nikon D6 erreicht ISO 3.280.000

Nikon hat mit der D6 eine neue Profikamera vorgestellt, die mit einem 20,8-Megapixel-Sensor ausgerüstet ist, E-Typ-Objektive unterstützt und auf eine Lichtempfindlichkeit von ISO 3.280.000 kommt.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Nikon D6
Nikon D6 (Bild: Nikon)

Nikon hat die technischen Einzelheiten zu seiner D6 veröffentlicht. Die Kamera ist vornehmlich für Profis gedacht. Kernelement der D6 ist ein 20,8-Megapixel-Sensor. Dieser kommt zwar auf die gleiche Auflösung wie das Exemplar im Vorgängermodell D5, ist jedoch an einen neuen Bildprozessor (Expeed 6) angebunden, der schneller arbeiten soll. Außerdem kann die Kamera mit E-Typ-Objektiven gekoppelt werden, die über eine elektromagnetisch gesteuerte Blende verfügen.

Stellenmarkt
  1. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  2. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal

Die Kamera hat ein neues Autofokussystem erhalten, das 105 Punkte berücksichtigt. Alles sind Kreuzsensoren, die auf Wunsch auch einzeln ausgewählt werden können.

Interessant für Aufnahmen bei wenig Licht ist der ISO-Bereich der Kamera. Sie nimmt von ISO 100 bis 3,2 Millionen auf. Wie die Bildqualität bei der höchsten Einstellung aussieht und ob diese noch zu gebrauchen ist, muss erst ein Test zeigen.

  • Nikon D6 (Bild: Nikon)
  • Nikon D6 (Bild: Nikon)
  • Nikon D6 (Bild: Nikon)
  • Nikon D6 (Bild: Nikon)
Nikon D6 (Bild: Nikon)

Serienaufnahmen in voller Auflösung lassen sich mit bis zu 14 Bildern pro Sekunde machen. Dazu muss allerdings der Live-View-Modus abgeschaltet werden. Ist dieser eingeschaltet, arbeitet die Kamera nur noch mit 10,5 Bildern pro Sekunde bei voller Auflösung. Wer will, kann auch 30 Bilder pro Sekunde mit 8 Megapixeln aufnehmen.

Die Nikon D6 nimmt auch Videos mit 4K-Auflösung und 30 Bildern pro Sekunde auf. Gespeichert wird nicht mehr auf Compact-Flash-Karten, sondern ausschließlich auf XQD-Karten, für die die D6 zwei Schächte bereithält.

Als weitere Neuerung führt Nikon eine maximale Belichtungszeit von 30 Minuten auf. Die Kamera ist mit WLAN und Bluetooth ausgerüstet und kann auch über Gigabit-Ethernet angeschlossen werden. Wer will, kann bei der Aufnahme schon mehrere JPEGs in unterschiedlichen Auflösungen ablegen, was es Bildredakteuren erspart, das hochauflösende Material erst noch für die unterschiedlichsten Anwendungszwecke zu verkleinern.

Das Gehäuse der Nikon D6 wiegt 1.440 Gramm inklusive Akku und Speicherkarte. Dazu kommt noch das Gewicht des jeweiligen Objektivs.

Die Nikon D6 wird ab Anfang April 2020 für rund 7.300 Euro verkauft.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,99€, Portable T5 500 GB SSD 94,99€, Evo Select microSDXC 128...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Lorphos 13. Feb 2020 / Themenstart

Wir schreiben das Jahr 2020. Nikon bringt eine 7300¤ "Profi" Kamera die kein 4k60p Video...

jo-1 13. Feb 2020 / Themenstart

Die Begehrlichkeiten werden nur geweckt wenn sich die Anforderungen ändern. das passiert...

rubberduck09 12. Feb 2020 / Themenstart

Das gehört wenn dann in die Fußnoten so nach der Art: Ja - XQD geht ggf. auch. Und nicht...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Razer Blade Stealth 13 - Test

Dass ein Gaming-Notebook kompakt sein kann und auch als Arbeitsnotebook fürs Schreiben taugt, haben wir eher weniger erwartet. Das Razer Blade Stealth 13 zeigt, dass dies trotzdem möglich ist.

Razer Blade Stealth 13 - Test Video aufrufen
Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

    •  /