Abo
  • Services:
Anzeige
Canon EOS 5D Mark IV
Canon EOS 5D Mark IV (Bild: Canon)

DSLR: Canon EOS 5D Mark IV mit 30,4 Megapixeln und 4K-Video

Canon EOS 5D Mark IV
Canon EOS 5D Mark IV (Bild: Canon)

Canon bringt mit der EOS 5D Mark IV das nächste Modell seiner Kleinbild-DSLR auf den Markt. Der Sensor erreicht eine Auflösung von 30,4 Megapixeln und kann auch zum Filmen von 4K-Videos eingesetzt werden. Die Kamera wird allerdings teuer.

Die EOS 5D Mark IV ist die vierte Version von Canons DSLR mit einem Sensor im Kleinbildformat. Im neuen Modell erreicht dieser eine Foto-Auflösung von 30,4 Megapixeln (der Sensor hat 31,7 Megapixel), während es bei der 2012 vorgestellten Mark III nur 22,3 Megapixel waren. Er arbeitet in einem Lichtempfindlichkeitsbereich von ISO 50 bis 102.400.

Anzeige

Die Kamera kann schnelle Reihenaufnahmen mit bis zu sieben Bildern pro Sekunde machen und bis zu 1/8.000 Sekunde Verschlusszeit. Dabei bleibt die AF/AE Nachführung aktiv. Es können 21 Rohdatenbilder hintereinander aufgenommen werden, bevor Speicherpausen eingelegt werden müssen. Bei JPEGs gibt es keine Unterbrechungen.

Schärfenverlagerung durch zwei unterschiedliche Aufnahmewinkel

Interessant ist die Rohdatenaufzeichnung der EOS 5D Mark IV. Das neue Dual Pixel RAW Format soll es ermöglichen, den Schärfepunkt nachträglich zu verlagern und Linsenreflexionen zu reduzieren. Jeder Pixel der EOS 5D Mark IV besteht aus zwei Fotodioden, die zusammen oder individuell genutzt werden. So werden Aufnahmen aus zwei minimal unterschiedlichen Blickwinkeln erzeugt. Wie gut die Technik arbeitet, kann erst ein Praxistest zeigen.

  • Canon EOS 5D Mark IV (Bild: Canon)
  • Canon EOS 5D Mark IV (Bild: Canon)
  • Canon EOS 5D Mark IV (Bild: Canon)
  • Canon EOS 5D Mark IV (Bild: Canon)
  • Canon EOS 5D Mark IV (Bild: Canon)
  • Canon EOS 5D Mark IV (Bild: Canon)
  • Canon EOS 5D Mark IV (Bild: Canon)
  • Canon EOS 5D Mark IV (Bild: Canon)
Canon EOS 5D Mark IV (Bild: Canon)

Der Autofokus setzt auf 61 Felder, wovon 41 Kreuzsensoren sind. Sie sollen auch bei schlechtem Licht präzise Informationen zur Scharfstellung liefern. Die Kamera setzt zur Belichtungsmessung und Motivnachverfolgung per Autofokus einen Belichtungssensor mit 150.000 Pixeln ein.

Auf der Rückseite befindet sich ein 3,2-Zoll-Display mit 1.620.000 Bildpunkten, das erstmals über einen Touchscreen verfügt, mit dem der Anwender nicht nur die Menüs bedienen, sondern auch die AF-Messfeldauswahl im Live-View- und Filmmodus verändern kann. Auch eine Auslösefunktion wurde integriert.

Die Videoaufzeichnung erfolgt intern mit bis zu 4K (4.096 x 2.160 Pixel bei 30, 25 oder 24 Bildern pro Sekunde) bei einem Farbsampling mit 4:2:2. In Full-HD arbeitet die Kamera mit 4:2:0. Wer will, kann aus diesen Aufnahmen auch Einzelbilder mit 8,8 Megapixeln extrahieren. In 720p sind 120 Bilder pro Sekunde möglich.

WLAN und GPS eingebaut

Außerdem wurden WLAN IEEE802.11b/g/n (nur 2,4 GHz) und GPS mit in das Gehäuse integriert. Das Bildmaterial kann so zum Beispiel per FTPS/FTP auf einen Server übertragen werden. Auch die Steuerung per Smartphone-App ist möglich. GPS fügt den EXIF-Bilddaten die jeweiligen Standortdaten hinzu, doch leider fehlt ein elektrischer Kompass zur Ermittlung der Blickrichtung.

Die Canon EOS 5D Mark IV speichert auf Compactflash Typ I (UDMA7) und SD-Karten. Mit einer Akkuladung sollen rund 900 Aufnahmen möglich sein. Das Gehäuse misst 150,7 x 116,4 x 75,9 mm und wiegt ohne Akku etwa 800 Gramm.

Die EOS 5D Mark IV soll voraussichtlich ab Mitte September 2016 zum Preis von 4.065 Euro erhältlich sein.


eye home zur Startseite
pahnson 29. Jun 2017

Das ist das typische Sony-Fanboy und Canon-Hate-Gelaber von Leuten die einfach keine...

t3st3rst3st 29. Aug 2016

Schau mal ich hab nach Direktvergleich Batis - Sony 85mm gefragt. Bilder unter...

Yeeeeeeeeha 26. Aug 2016

Nee passt schon, ich amüsier mich einfach nur darüber, wie du immer wieder ellenlang...

ArcherV 26. Aug 2016

Auch an dir ein Dankeschön! Die 5DSR ohne Filter hatte ich nicht auf den Schirm, weil...

wasabi 26. Aug 2016

Einen Foveon Sensor braucht man nicht, sondern einfach 3 Sensoren :-) Ich habe mich schon...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen
  3. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  4. FLYERALARM GmbH, Würzburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 38,49€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Sysadmin Day 2017

    Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte!

  2. Ipod Touch günstiger

    iPod Nano und iPod Shuffle eingestellt

  3. Nissan Leaf

    Geringer Reichweitenverlust durch alternden Akku

  4. Quartalsbericht

    Amazons Gewinn bricht ein

  5. Sicherheitslücke

    Caches von CDN-Netzwerken führen zu Datenleck

  6. Open Source

    Microsoft tritt Cloud Native Computing Foundation bei

  7. Q6

    LGs reduziertes G6 kostet 350 Euro

  8. Google

    Youtube Red und Play Music fusionieren zu neuem Dienst

  9. Facebook Marketplace

    Facebooks Verkaufsplattform kommt nach Deutschland

  10. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test

    Harte Gegner für Intels Core i3



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IETF Webpackage: Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
IETF Webpackage
Wie das Offline-Internet auf SD-Karte kommen könnte
  1. IETF Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken
  2. IETF DNS wird sicher, aber erst später
  3. IETF Wie TLS abgehört werden könnte

Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic
  3. Zenscreen MB16AC Asus bringt 15,6-Zoll-USB-Monitor für unterwegs

Handyortung: Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
Handyortung
Wir ahnungslosen Insassen der Funkzelle
  1. Bundestrojaner BKA will bald Messengerdienste hacken können
  2. Bundestrojaner Österreich will Staatshackern Wohnungseinbrüche erlauben
  3. Staatstrojaner Finfishers Schnüffelsoftware ist noch nicht einsatzbereit

  1. Re: Trotzdem...

    trundle | 09:04

  2. Re: Und Google plant datt selbe mit Youtube

    Andre_af | 09:04

  3. Re: Hoffentlich bleibt der Preis gleich

    LewxX | 09:03

  4. Re: FALSCH

    Sharra | 09:03

  5. Re: Wieso fällt der Gewinn bei hohen Investionen?

    johnripper | 09:02


  1. 09:04

  2. 07:23

  3. 07:13

  4. 22:47

  5. 18:56

  6. 17:35

  7. 16:44

  8. 16:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel