• IT-Karriere:
  • Services:

Handwerker müssen aufpassen

"Erstaunt" zeigte sich Voßhoff über die Aufregung in der deutschen Politik bei dem Thema. So hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kürzlich angedeutet, die Verordnung wieder ändern zu wollen, was anschließend von Regierungssprecher Steffen Seibert relativiert worden war. Nach Ansicht Voßhoffs sind kurzfristig keine Änderungen möglich. Sie werbe dafür, erst einmal abzuwarten.

Stellenmarkt
  1. Compiricus AG, Düsseldorf
  2. berbel Ablufttechnik GmbH, Rheine

In zwei konkreten Fälle scheint sich aber eine recht einheitliche Meinung herauszukristallisieren. So teilte Voßhoff die Einschätzung des Bundesinnenministeriums, dass sich für das Aufnehmen und Verbreiten von Fotografien durch die neuen Regeln nichts ändert. "Die Ansicht, das Kunsturhebergesetz werde durch die DSGVO ab dem 25. Mai 2018 verdrängt, ist falsch", schreibt das Ministerium.

Whatsapp-Weitergabe noch nicht geklärt

Aufpassen müssen nach Ansicht der Behörde hingegen Handwerker, die Whatsapp zur beruflichen Kommunikation verwenden. Hier gelte, anders als bei Privatpersonen, nicht die sogenannte Haushaltsausnahme, wonach beispielsweise das Anlegen von Kontaktlisten keinen Beschränkungen unterliege, erläuterte Referatsleiter Sven Hermerschmidt. Davon betroffen seien auch Apotheken, die keine Medikamentenbestellungen über Whatsapp mehr annähmen. "Es spricht sicherlich manches dafür, mehr Vorsicht walten zu lassen", sagte Hermerschmidt. Allerdings sei es Aufgabe der Landesdatenschutzbehörden, diese Frage noch endgültig zu klären.

Nach Auffassung des schleswig-holsteinischen Landeszentrums für Datenschutz war die dienstliche Kommunikation zwischen Lehrern und Schülern über Whatsapp bislang ebenfalls schon unzulässig. Ein weiterer Beleg für Voßhoffs Behauptung, dass mit der EU-Verordnung der Datenschutz in Deutschland nicht neu erfunden wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 DSGVO: Voßhoff fordert Gesetz gegen missbräuchliche Abmahnungen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Series X für 490€)
  2. 499,99€

Ankerwerfer 23. Mai 2018

Ist sie! Kurz gesagt: melde dich bei dieser Firma (Textform) und sag denen, dass sie...

Pansen 23. Mai 2018

Diese ganze gesammelte Weisheit schützt wohl dann doch nicht vor der Faulheit ;)

DerSchwarzseher 23. Mai 2018

Aber nicht am papier schneiden. Das kann am Ar*** durchaus schmerzen.

Schrödinger's... 23. Mai 2018

Das habe ich mir in diesem Moment auch gedacht.

Tigtor 22. Mai 2018

Problem dabei ist, dass sich dann auch echte Opfer nicht mehr trauen sich zu melden...


Folgen Sie uns
       


Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial

Wir zeigen, wie sich ein altes Bild schnell kolorieren lässt - ganz ohne Photoshop.

Fotos kolorieren mit einem Klick per KI - Tutorial Video aufrufen
    •  /