Handwerker müssen aufpassen

"Erstaunt" zeigte sich Voßhoff über die Aufregung in der deutschen Politik bei dem Thema. So hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kürzlich angedeutet, die Verordnung wieder ändern zu wollen, was anschließend von Regierungssprecher Steffen Seibert relativiert worden war. Nach Ansicht Voßhoffs sind kurzfristig keine Änderungen möglich. Sie werbe dafür, erst einmal abzuwarten.

Stellenmarkt
  1. Informatiker (m/w/d) als IT Verantwortliche*r für Präsentationstechnik (Panels) an Schulen
    Stadt Köln, Köln
  2. Information Security Experts (m/w/d)
    Allianz ONE - Business Solutions GmbH, Unterföhring, Stuttgart
Detailsuche

In zwei konkreten Fälle scheint sich aber eine recht einheitliche Meinung herauszukristallisieren. So teilte Voßhoff die Einschätzung des Bundesinnenministeriums, dass sich für das Aufnehmen und Verbreiten von Fotografien durch die neuen Regeln nichts ändert. "Die Ansicht, das Kunsturhebergesetz werde durch die DSGVO ab dem 25. Mai 2018 verdrängt, ist falsch", schreibt das Ministerium.

Whatsapp-Weitergabe noch nicht geklärt

Aufpassen müssen nach Ansicht der Behörde hingegen Handwerker, die Whatsapp zur beruflichen Kommunikation verwenden. Hier gelte, anders als bei Privatpersonen, nicht die sogenannte Haushaltsausnahme, wonach beispielsweise das Anlegen von Kontaktlisten keinen Beschränkungen unterliege, erläuterte Referatsleiter Sven Hermerschmidt. Davon betroffen seien auch Apotheken, die keine Medikamentenbestellungen über Whatsapp mehr annähmen. "Es spricht sicherlich manches dafür, mehr Vorsicht walten zu lassen", sagte Hermerschmidt. Allerdings sei es Aufgabe der Landesdatenschutzbehörden, diese Frage noch endgültig zu klären.

Nach Auffassung des schleswig-holsteinischen Landeszentrums für Datenschutz war die dienstliche Kommunikation zwischen Lehrern und Schülern über Whatsapp bislang ebenfalls schon unzulässig. Ein weiterer Beleg für Voßhoffs Behauptung, dass mit der EU-Verordnung der Datenschutz in Deutschland nicht neu erfunden wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 DSGVO: Voßhoff fordert Gesetz gegen missbräuchliche Abmahnungen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Ankerwerfer 23. Mai 2018

Ist sie! Kurz gesagt: melde dich bei dieser Firma (Textform) und sag denen, dass sie...

Pansen 23. Mai 2018

Diese ganze gesammelte Weisheit schützt wohl dann doch nicht vor der Faulheit ;)

DerSchwarzseher 23. Mai 2018

Aber nicht am papier schneiden. Das kann am Ar*** durchaus schmerzen.

Schrödinger's... 23. Mai 2018

Das habe ich mir in diesem Moment auch gedacht.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streit mit Magnus Carlsen
Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben

Schachweltmeister Magnus Carlsen wirft dem Großmeister Hans Niemann Betrug vor - eine neue Untersuchung stärkt die Vorwürfe.

Streit mit Magnus Carlsen: Schachgroßmeister Niemann soll über 100 Mal betrogen haben
Artikel
  1. Airpods Pro 2 im Test: Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus
    Airpods Pro 2 im Test
    Apple schaltet Lärm und Konkurrenz aus

    Mit sinnvollen Änderungen sind die Airpods Pro 2 das Beste, was es derzeit an ANC-Hörstöpseln gibt. Aber Apples kundenfeindliche Borniertheit nervt.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  2. Vodafone und Telekom: Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest
    Vodafone und Telekom
    Zwei Netzbetreiber melden Datenrekord auf Oktoberfest

    Die Telekom liegt beim Datenvolumen klar vor Vodafone. Es gab in diesem Jahr besonders viel Roaming durch ausländische Netze.

  3. Dr. Mike Eissele: Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben
    Dr. Mike Eissele
    "Es kann immer wieder technologische Revolutionen geben"

    Chefs von Devs Teamviewer-CTO Dr. Mike Eissele gibt einen tiefen Einblick, wie man sich auf eine Arbeitswelt ohne Bildschirme vorbereitet.
    Ein Interview von Daniel Ziegener

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Inno3D RTX 3090 Ti 1.199€, MSI B550 Mainboard 118,10€, LG OLED 48" 799€, Samsung QLED TVs 2022 (u. a. 65" 899€, 55" 657€) • Alternate (Acer Gaming-Monitore) • MindStar (G-Skill DDR4-3600 16GB 88€, Intel Core i5 2.90 Ghz 99€) • 3 Spiele für 49€ [Werbung]
    •  /