Abo
  • Services:

DSGVO: Sicherheitslücke in Wordpress-Addon ermöglicht Admin-Rechte

Durch eine fehlende Identitätsabfrage in einem DSGVO-Plugin für Wordpress können sich Angreifer Administratorkonten für Webseiten anlegen und dann beliebige Schadsoftware verteilen. Die Lücke wird bereits ausgenutzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Patch für das Wordpress-Addon sollte schnell geladen werden.
Ein Patch für das Wordpress-Addon sollte schnell geladen werden. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Security-Analysten haben im DSGVO-Plugin WP GDPR Compliance für das Content-Management-System Wordpress eine gravierende Sicherheitslücke entdeckt. Angreifer konnten darüber eigene Konten mit Administratorrechten erstellen, um diverse Schadsoftware auf infizierten Seiten zu installieren. Das berichtet der Blog des Security-Unternehmens Wordfence. Die Lücke betrifft Versionen 1.4.2 und älter. Ein Patch, der das Problem beheben soll, wird bereits verteilt. Die mehr als 100.000 Downloads machen klar, dass viele Webseitenbetreiber davon betroffen waren. Es wird empfohlen, den Patch so schnell wie möglich zu installieren, da Wordfence bereits einige so infizierte Seiten ausmachen konnte.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Das Problem liegt in der Case-Auswahl mit Namen save_setting. Die Aktion prüft nicht nach, ob die ausführende Instanz die notwendigen Rechte zum Eingeben von Werten besitzt. So können Angreifer beliebige Eingaben in der Options-Tabelle einer betroffenen Webseite eintragen. Nach dem Ausführen der Methode update_option führt die Aktion zudem mit diesen Parametern beliebige Wordpress-Aktionen mit do_action($option, $value) aus.

  • Die Schwachstelle liegt im dieser Fallauswahl (Bild: Wordfence)
Die Schwachstelle liegt im dieser Fallauswahl (Bild: Wordfence)

Bereits ausgenutzte Sicherheitslücke

Die beiden Methoden werden als jeweils eigenständige Sicherheitslücken identifiziert, führen aber zusammen zum gleichen Ergebnis: Einige Angreifer konnten sich so bereits eigene Konten mit erhöhten Rechten erstellen, indem sie die Standardrolle für neu angelegte Nutzerkonten auf Administrator setzen und die Erstellung neuer Konten auf der Webseite erlauben.

Die Verfasser des Artikels auf Wordfence konnten so beispielsweise Administratorkonten mit Namen wie t2trollherten entdecken. Diese Konten haben dann böswilligen PHP-Code mit der Bezeichnung wp-cache.php hochgeladen. Es ist nicht klar, wie sich diese Anwendungen verhalten. Allerdings ist mit Administratorrechten theoretisch viel möglich - etwa das Abgreifen von Zahlungsdaten, Passwörtern oder von personenbezogenen Daten, die in eine infizierte Datenbank hochgeladen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. (-82%) 4,44€
  3. 4,99€
  4. (-55%) 17,99€

BennyBorn 12. Nov 2018

Besten Dank für die Klärung!


Folgen Sie uns
       


Sony ZG9 angesehen (CES 2019)

Sony hat auf der CES 2019 mit dem ZG9 seinen ersten 8K-Fernseher vorgestellt.

Sony ZG9 angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Recruiting: Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
Recruiting
Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Digitalisierung und demografischer Wandel machen es Arbeitgebern immer schwerer, passende Kandidaten für freie Stellen zu finden. Künstliche Intelligenz soll helfen, den Recruiting-Prozess ganz neu aufzusetzen.
Von Markus Kammermeier

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

Bright Memory angespielt: Brachialer PC-Shooter aus China
Bright Memory angespielt
Brachialer PC-Shooter aus China

Nur ein Entwickler und lediglich eine Stunde Spielzeit - trotzdem wischt das nur rund 6 Euro teure und ausschließlich für Windows-PC erhältliche Bright Memory mit vielen Vollpreisspielen den Boden. Selbst die vollständig chinesische Sprachausgabe stört fast nicht.

  1. Strange Brigade angespielt Feuergefechte mit Mumien und Monstern

Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

    •  /