DSGVO: Noyb geht gegen rechtswidrige Cookie-Banner vor

Trotz Warnung blieben viele Firmen bei ihren rechtswidrigen Cookie-Bannern. Die Datenschutzorganisation Noyb hat über 400 Beschwerden eingereicht.

Artikel veröffentlicht am , / dpa
Manche Cookies haben viele Augen.
Manche Cookies haben viele Augen. (Bild: sheri silver/Unsplash)

Die europäische Datenschutzorganisation Noyb legt in ihrem Kampf gegen rechtswidrige Cookie-Banner nach. Die von Max Schrems gegründete Datenschutzorganisation stellt 422 formelle Beschwerden bei zehn Datenschutzbehörden. Im Mai hatte Noyb mehr als 500 Unternehmen angeschrieben und sie auf ihre rechtswidrigen Cookie-Banner hingewiesen.

Stellenmarkt
  1. Fachgruppenleitung (m/w/d) Client-Management
    Universität Hamburg, Hamburg
  2. SAP Solution Architect (m/w/d)
    IT-Consult Halle GmbH, Halle
Detailsuche

Nach den Schreiben an mehr als 500 Unternehmen am 31. Mai seien 42 Prozent aller Verstöße auf mehr als 516 Websites beseitigt worden, teilte Noyb mit. Von diesen hätten 68 Prozent bereits angekreuzte Kästchen entfernt, 46 Prozent änderten irreführende Farben der Zustimm- und Ablehn-Buttons und 42 Prozent fügten eine Ablehn-Option hinzu.

22 Prozent hätten zudem die Behauptung entfernt, ein berechtigtes Interesse zu verfolgen und daher die Nuzter auch ohne Zustimmung tracken zu dürfen. Insgesamt seien 1.028 einzelne Verstöße auf 516 Webseiten beseitigt worden, teilte Noyb mit. Zu den Unternehmen, die die Verwendung von Dark Pattern zur Einholung der Zustimmung vollständig eingestellt haben, gehörten den Angaben zufolge globale Marken wie Mastercard, Procter & Gamble, Forever 21, Seat oder Nikon.

Dark Pattern sind Bedienoberflächen, die Nutzer zu einer Handlung bringen sollen, die nicht ihren eigentlichen Absichten entspricht. Im Fall von Cookie-Hinweisen werden Buttons, Aufbau und Beschriftung gezielt so gewählt, dass die Website-Besucher am ehesten eine datenschutzunfreundliche Auswahl treffen.

Amazon, Twitter und Google weigern sich

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Die rechtswidrigen Cookie-Banner hatte Noyb mit einer selbstgeschriebenen Software erkannt und automatisch Beschwerdeschreiben generiert. Nicht in der Statistik waren jedoch die ebenfalls rechtswidrigen Cookie-Banner von großen Webseiten wie Google, Amazon, Twitter und Facebook.

Diese analysierten die Datenschützer manuell und sie schrieben die betroffenen Unternehmen an: "Größere Akteure und Seiten, die stark von Werbung abhängig sind, haben unsere Verwarnung weitgehend ignoriert. Sie argumentieren teilweise offen, dass sie das Recht hätten, Nutzer mit Manipulationen zu einem Klick auf den 'Okay'-Button zu bringen ", erklärte Max Schrems. Auch gegen diese seien nun Beschwerden bei den Datenschutzbehörden eingereicht worden.

Hacking & Security: Das umfassende Handbuch. 2. aktualisierte Auflage des IT-Standardwerks (Deutsch) Gebundene Ausgabe

Die Berliner Datenschutzbeauftragte teilte am 9. August 2021 ebenfalls mit, 50 Berliner Webseitenbetreibende auf ihre rechtswidrigen Cookie-Banner hingewiesen zu haben. Sollten sie dies nicht ändern, drohe ihnen ein Bußgeld.

Um die Cookie-Banner komplett überflüssig zu machen, veröffentlichte die Datenschutzorganisation im Juni eine neue Browserschnittstelle, die sie gemeinsam mit dem Sustainable Computing Lab (CSL) der Wirtschaftsuniversität Wien entwickelte. Angelehnt sei Advanced Data Protection Control (ADPC) an Opt-Out-Ansätze wie Do not Track oder Global Privacy Control, die allerdings mit ihrem binären Ansatz den Anforderungen nicht gerecht werden könnten, schreibt Noyb.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


AreUsernamesPer... 13. Aug 2021 / Themenstart

Golem ist leider nicht dabei, dafür aber Heise, Spiegel Online, Zeit Online, die FAZ, der...

mtr (golem.de) 10. Aug 2021 / Themenstart

Hallo, Danke für den Hinweis. Haben wir nun gefixt. Viele Grüße Moritz

john4344 10. Aug 2021 / Themenstart

Weiß jemand, ob und wie man bei noyb Seiten melden kann? Ich hab mittlerweile auch eine...

peddy_hh 10. Aug 2021 / Themenstart

Kann man irgendwo die Liste bzw. aktuellen Stände der Verfahren der betroffenen Websites...

manatsu 10. Aug 2021 / Themenstart

Aber das Bild ist schon ziemlich genial!

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internet der Dinge
Temperaturmesser Marke Eigenbau

Sensordaten lassen sich kostengünstig per Lorawan versenden. Wir zeigen, wie sich ein Temperatursensor per TTN nutzen lässt.
Eine Anleitung von Dirk Koller

Internet der Dinge: Temperaturmesser Marke Eigenbau
Artikel
  1. Regner Cooling System: Gehäuse made in Germany kostet 1.700 Euro
    Regner Cooling System
    Gehäuse made in Germany kostet 1.700 Euro

    Das Regner Cooling System wird aus Aluminium gebaut und integriert eine Wasserkühlung gleich mit. Das wird allerdings teuer.

  2. CMOS-Batterie: Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet
    CMOS-Batterie
    Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet

    Sony hat mit Firmware 9.0 für die Playstation 4 ein großes Problem gelöst: eine leere CMOS-Batterie kann die Konsole nicht mehr zerstören.

  3. Sonos Roam: Update für Lautsprecher soll längere Akkulaufzeit bringen
    Sonos Roam
    Update für Lautsprecher soll längere Akkulaufzeit bringen

    Sonos hat ein Firmware-Update für den Roam-Lautsprecher veröffentlicht und verspricht unter anderem eine längere Akkulaufzeit als bisher.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • Gran Turismo 7 25th Anniversary PS4/PS5 vorbestellbar 99,99€ • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Astro Gaming A20 + Deathloop PS5 139,99€ [Werbung]
    •  /