• IT-Karriere:
  • Services:

DSGVO: Millionenbußgeld für Datenschutzverstoß bei Krankenkasse

Die AOK Baden-Württemberg nutzte widerrechtlich die Daten von Gewinnspielteilnehmern zu Werbezwecken.

Artikel veröffentlicht am ,
Datenschutzprobleme bei Gewinnspielen der AOK Baden-Württemberg
Datenschutzprobleme bei Gewinnspielen der AOK Baden-Württemberg (Bild: AOK/Montage Golem.de)

Ein Datenschutzverstoß bei der AOK Baden-Württemberg zieht ein Bußgeld über 1.240.000 Euro nach sich: Der Landesdatenschutzbeauftragte Stefan Brink hat das Bußgeld im Rahmen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) verhängt. Die Krankenkasse hatte zwischen 2015 und 2019 zu unterschiedlichen Anlässen Gewinnspiele veranstaltet und die so erhobenen personenbezogenen Daten teils widerrechtlich zu Werbezwecken verwendet.

Stellenmarkt
  1. Josef Heuel GmbH, Meinerzhagen
  2. dmTECH GmbH, Karlsruhe

Bei den besagten Gewinnspielen erhob die AOK personenbezogene Daten der Teilnehmer wie die Kontaktdaten und die Krankenkassenzugehörigkeit. Diese wollte die Krankenkasse auch zu Werbezwecken nutzen, sofern die Teilnehmer hierzu eingewilligt hatten. Die Daten von 500 Gewinnspielteilnehmern wurden laut Brink jedoch ohne eine entsprechende Einwilligung zu Werbezwecken verwendet.

Zwar habe die Krankenkasse versucht, dies über technische und organisatorische Maßnahmen wie interne Richtlinien und Datenschutzschulungen zu verhindern, erklärte Brink. Diese hätten jedoch nicht den gesetzlichen Anforderungen entsprochen. Verhindert hätten sie die missbräuchliche Verwendung der Daten ohnehin nicht.

Unmittelbar nach Bekanntwerden des Vorfalls habe die AOK alle vertrieblichen Maßnahmen eingestellt, um sämtliche Abläufe auf den Prüfstand zu stellen, schreibt die Datenschutzbehörde. In einer Kooperation mit dem Landesdatenschutzbeauftragten sei das Datenschutzniveau bei den Vertiebstätigkeiten der AOK erhöht worden.

Bei der Bußgeldbemessung seien die konstruktive Zusammenarbeit, die vorgenommenen Anpassungen sowie die andauernden Herausforderungen durch die Coronapandemie berücksichtigt worden, erklärte Brink. Die Bußgelder sollten nicht nur wirksam und abschreckend, sondern auch verhältnismäßig sein. "Wir streben keine besonders hohen Bußgelder, sondern ein besonders gutes und angemessenes Datenschutzniveau an", betonte der Datenschützer. Brink lobte zugleich die konstruktive Zusammenarbeit mit der Krankenkasse, welche "die Weichen für eine Verbesserung der technischen und organisatorischen Maßnahmen zum Schutz persönlicher Daten" gestellt habe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. TT Isle of Man - Ride on the Edge 2 für 27,99€, Zombie Night Terror für 1,20€, Anno...
  2. (u. a. Band of Brothers - Box Set (Blu-ray) für 17,54€, The Big Bang Theory - Die komplette...
  3. 51,90€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Kingston Traveller USB-Stick 128GB für 9,99€, MS Office 365 Personal für 51,19€, MSI...

MFGSparka 01. Jul 2020 / Themenstart

Das eine Krankenkasse ein Unternehmen ist und die Versichterten wechseln können wenn...

Palerider 30. Jun 2020 / Themenstart

500 Adressen wurden ungenehmigt zu Werbezwecken genutzt, Strafe pro Datensatz also knapp...

Mike LeBuchet 30. Jun 2020 / Themenstart

Ich war mal zeitweise bei dem Verein versichert. Mit Datenschutz, Privatsphäre...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Oneplus 8 Pro - Test

Das Oneplus 8 Pro hat eine Vierfachkamera, einen hochauflösenden Bildschirm mit hoher Bildrate und lässt sich endlich auch drahtlos laden - wir haben uns das Smartphone genau angeschaut.

Oneplus 8 Pro - Test Video aufrufen
Kotlin, Docker, Kubernetes: Weitere Online-Workshops für ITler
Kotlin, Docker, Kubernetes
Weitere Online-Workshops für ITler

Wer sich praktisch weiterbilden will, sollte erneut einen Blick auf das Angebot der Golem Akademie werfen. Online-Workshops zu den Themen Kotlin und Docker sind hinzugekommen, Kubernetes und Python werden wiederholt.

  1. React, Data Science, Agilität Neue Workshops der Golem Akademie online
  2. In eigener Sache Golem Akademie hilft beim Einstieg in Kubernetes
  3. Golem Akademie Data Science mit Python für Entwickler und Analysten

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

    •  /