DSGVO: Instagram soll 405 Millionen Euro Bußgeld zahlen

Die irische Datenschutzbehörde verhängt ein Bußgeld in Rekordhöhe gegen Instagram. Es geht um den Datenschutz bei Minderjährigen.

Artikel veröffentlicht am ,
Meta soll für seine Tochterfirma Instagram ein hohes Bußgeld zahlen.
Meta soll für seine Tochterfirma Instagram ein hohes Bußgeld zahlen. (Bild: Nikolas Kokovlis/NurPhoto/Reuters)

Der US-amerikanische Konzern Meta soll wegen Datenschutzverstößen seiner Tochterfirma Instagram ein Bußgeld in Höhe von 405 Millionen Euro zahlen. Das bestätigte die irische Datenschutzbehörde DPC verschiedenen Medien. Das Verfahren sei am 2. September 2022 abgeschlossen worden, vollständige Details zur Entscheidung sollen in dieser Woche veröffentlichte werden, berichtete The Verge.

Stellenmarkt
  1. Java / Kotlin Software Developer (m/w/d) in einem Cloud-Native-Stack
    PROSOZ Herten GmbH, Herten
  2. SAP Basis Administrator (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Karlsruhe, Remote
Detailsuche

Die DPC startete eine erste Überprüfung der Vorwürfe gegen das soziale Netzwerk Instagram im September 2020. Dabei geht es um die Verarbeitung von Daten Minderjähriger. Im Dezember 2021 leitete die Behörde dann ein formelles Verfahren nach Artikel 60 der EU-Datenschutz-Grundverordnung ein.

Den Vorwürfen zufolge soll Instagram jugendlichen Nutzern im Alter von 13 bis 17 Jahren erlaubt haben, Geschäftskonten auf der Plattform einzurichten. Die Jugendlichen seien auf solche Konten gewechselt, um mehr Daten zu Interaktionen ihrer Beiträge einsehen zu können. Zuvor habe Instagram diese Funktionen bei Privatkonten in einigen Ländern deaktiviert. Durch den Wechsel auf Geschäftskonten seien die Kontaktinformationen der Jugendlichen öffentlich zugänglich gewesen.

Meta will Entscheidung anfechten

Meta sagte in einer Stellungnahme an Politico, dass inzwischen alle Nutzer unter 18 Jahren ihr Konto automatisch auf "privat" gestellt haben, wenn sie sich bei Instagram anmeldeten. Dadurch könnten auch Erwachsene keine Nachrichten an Jugendliche schicken, die ihnen nicht folgten. Das Unternehmen teilte der Nachrichtenagentur AP mit, dass "wir nicht damit einverstanden sind, wie diese Geldstrafe berechnet wurde und beabsichtigen, dagegen Berufung einzulegen".
Die Geldbuße gegen Instagram ist eine der höchsten, die bislang auf Basis der DSGVO verhängt wurden. Sie übertrifft noch deutlich die Summe von 225 Millionen Euro, die Whatsapp zahlen sollte. Die Luxemburger Datenschutzbehörde CNPD verhängte gegen den Versandhändler Amazon sogar eine Strafe in Höhe von 746 Millionen Euro, gegen die das Unternehmen bereits erfolgreich Widerspruch einlegte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Minority Report wird 20 Jahre alt
Die Zukunft wird immer gegenwärtiger

Minority Report zog aus, die Zukunft des Jahres 2054 vorherzusagen. 20 Jahre später scheint so manches noch prophetischer.
Von Peter Osteried

Minority Report wird 20 Jahre alt: Die Zukunft wird immer gegenwärtiger
Artikel
  1. Gegen Agile Unlust: Macht es wie Bruce Lee
    Gegen Agile Unlust
    Macht es wie Bruce Lee

    Unser Autor macht seit vielen Jahren agile Projekte und kennt "agile Unlust". Er weiß, warum sie entsteht, und auch, wie man gegen sie ankommen kann.
    Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  2. Luftfahrt: Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi
    Luftfahrt
    Wisk Aero zeigt autonomes Flugtaxi

    Das senkrecht startende und landende Lufttaxi soll in fünf Jahren im regulären Einsatz sein.

  3. Firefly Aerospace: Rakete erreicht den Orbit
    Firefly Aerospace
    Rakete erreicht den Orbit

    Der zweite Start der Alpha-Rakete war erfolgreich. Sie hat Satelliten in einer niedrigen Erdumlaufbahn ausgesetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindFactory (u. a. PowerColor RX 6700 XT Hellhound 489€, ASRock RX 6600 XT Challenger D OC 388€) • Kingston NV2 1TB (PS5) 72,99€ • be quiet! Silent Loop 2 240 99,90€ • Star Wars: Squadrons PS4a 5€ • Acer 24"-FHD/165 Hz 149€ + Cashback • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /