• IT-Karriere:
  • Services:

DS620Slim: Synology bietet 2,5-Zoll-Diskstation mit sechs Schächten an

Synology baut sein Stand-Segment für 2,5-Zoll-NAS-Systeme aus. Das neue Modell DS620Slim bietet im Unterschied zum DS419Slim zwei Schächte mehr und vor allem einen deutlich leistungsfähigeren Prozessor. Gleichzeitig wechselt Synology auf die nächste Nummern-Generation.

Artikel veröffentlicht am ,
Synology bietet erstmals eine Diskstation mit sechs 2,5-Zoll-Schächten.
Synology bietet erstmals eine Diskstation mit sechs 2,5-Zoll-Schächten. (Bild: Synology)

Synology hat erstmals eine Diskstation für sechs 2,5-Zoll-Festplatten oder -SSDs vorgestellt. Das Modell DS620Slim ist damit eine Ergänzung zu den wenigen 2,5-Zoll-Diskstations des Herstellers. Das Modell DS419Slim wurde vor wenigen Wochen vorgestellt. Sonst setzt Synology auf den 2,5-Zoll-Formfaktor nur im Rackstation-Bereich.

Stellenmarkt
  1. iS Software, Regensburg
  2. ACS PharmaProtect GmbH, Berlin

Im Unterschied zur DS419Slim setzt Synology bei dem neuen Modell auf einen leistungsfähigeren Prozessor. Statt ARM-Kernen gibt es einen Intel Celeron J3355. Der Zweikern-Prozessor gehört zur Apollo-Lake-Architektur, ist also eigentlich ein Atom-Prozessor. Die Taktfrequenz liegt bei 2 bis 2,5 GHz.

  • Synology DS620Slim (Bild: Synology)
  • Synology DS620Slim (Bild: Synology)
Synology DS620Slim (Bild: Synology)

Außerdem besitzt die 6-Schacht-Diskstation vier Mal so viel RAM wie das kleinere 419er-Modell. Die 2 GByte lassen sich zudem auf 6 GByte aufrüsten. Bei den Anschlüssen für Datenträger wird weiter auf SATA mit 6 GBit/s gesetzt. Dafür kann bei diesem NAS aber auch Btrfs als Dateisystem verwendet werden. Als Einsatzszenario sieht Synology vor allem eine Mischbestückung vor. Zwei Schächte werden mit schnellen SSDs bestückt, der Rest mit Festplatten. Das ist aber letztendlich dem Anwender vorbehalten. Aufgrund der vielen Schächte lässt sich recht flexibel mit mehreren RAID-Modi arbeiten.

Beim Netzwerk verzichtet Synology weiterhin auf schnelles Ethernet. Nur 1GbE ist möglich. Per Link Aggregation immerhin 1+1GbE oder alternativ Failover. 2.5GbE oder 5GbE alias 802.3bz werden nicht unterstützt. Die schnellste Außenanbindung gibt es per USB 3.0. Dafür unterstützt die neue Slim-Diskstation Synologys Hochverfügbarkeitssystem. Für bessere Redundanz lassen sich also zwei Systeme zusammenschalten, die sich im Störungsfall gegenseitig ersetzen. Die Leistungsaufnahme des Systems liegt zwischen 7,6 und 33,9 Watt.

Durch die bessere Ausstattung wird die neue Diskstation in das Plus-Segment eingeordnet, auch wenn das sonst zum Produktnamen gehörende Plus-Zeichen bei der DS620Slim fehlt. Die DS419Slim gehört hingegen zur J-Serie, also den Einsteigersystemen von Synology. Zudem startet Synology mit der Neuvorstellung die 20er-Serie, das ist also schon eine Vorstellung für das Jahr 2020.

Erste Händer listen die DS620Slim bereits. Der Preis liegt bei etwas mehr als 500 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 2,99€
  2. 40,49€

bccc1 26. Jul 2019

Ne, Link Aggregation bringt einem einzelnen Client gar nichts und war daher aus, SMB...

0xDEADC0DE 26. Jul 2019

Das eine ist eine All-In-One-Lösung, das andere nur ein Mainboard. Es gehört noch mehr...

Anonymer Nutzer 25. Jul 2019

Was für einen Aufwand? Ersatznetzteil bestellen und glücklich sein. Soll ja noch HDDs geben.


Folgen Sie uns
       


Xiaomi Mi 10 Pro - Test

Das Mi 10 Pro ist Xiaomis jüngstes Top-Smartphone. Im Test überzeugt vor allem die Kamera.

Xiaomi Mi 10 Pro - Test Video aufrufen
8Sense im Test: Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken
8Sense im Test
Vibration am Kragen gegen Schmerzen im Rücken

Das Startup 8Sense will mit einem Ansteckclip einer Bürokrankheit entgegenwirken: Rückenschmerzen. Das funktioniert - aber nicht immer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Rufus Cuff Handgelenk-Smartphone soll doch noch erscheinen
  2. Fitnesstracker im Test Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Sysadmin Day 2020: Du kannst doch Computer ...
Sysadmin Day 2020
Du kannst doch Computer ...

Das mit den Computern könne er vergessen, sagte ihm das Arbeitsamt nach dem Schulabschluss. Am Ende wurde Michael Fischer aber doch noch Sysadmin, zur allerbesten Sysadmin-Zeit.
Ein Porträt von Boris Mayer


    Ryzen Pro 4750G/4650G im Test: Die mit Abstand besten Desktop-APUs
    Ryzen Pro 4750G/4650G im Test
    Die mit Abstand besten Desktop-APUs

    Acht CPU-Kerne und flotte integrierte Grafik: AMDs Renoir verbindet Zen und Vega überzeugend in einem Chip.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. AMD Ryzen Threadripper Pro unterstützen 2 TByte RAM
    2. Ryzen 3000XT im Test Schneller dank Xtra Transistoren
    3. Ryzen 4000 (Vermeer) "Zen 3 erscheint wie geplant 2020"

      •  /