Abo
  • Services:

Drupalgeddon 2: 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Zahlreiche Webseitenbetreiber haben die Patches für kritische Sicherheitslücken in Drupal nicht eingespielt. Viele der Seiten werden für Kryptomining genutzt oder wurden per Defacement verändert.

Artikel veröffentlicht am ,
Stilisiertes Drupal-Logo
Stilisiertes Drupal-Logo (Bild: Jasmin Schaitl/CC-BY 2.0)

Mindestens 115.000 Webseiten weltweit sind von Sicherheitsproblemen betroffen, weil sie Patches für kritische Sicherheitslücken im Content Management System (CMS) Drupal nicht eingespielt haben, wie Ars Technica berichtet. Die als Drupalgeddon 2 bekanntgewordene Lücke ermöglicht Angreifern, Code auf einer Webseite auszuführen und dort böswillig Veränderungen vorzunehmen.

Stellenmarkt
  1. Genossenschaftsverband Bayern e.V., München
  2. über duerenhoff GmbH, Bonn

Zahlreiche zum Teil prominente Seiten sind betroffen, etwa eine Unterseite der Universität Harvard, außerdem die brasilianische Ausgabe des Magazins Computerworld. Aus Deutschland sind unter anderem die Webseite des Fachbereichs Bioinformatik der Universität des Saarlandes, die Seite des Berufskollegs Hilden sowie zahlreiche weitere Universitätswebseiten betroffen. In den USA sind ebenfalls zahlreiche Seiten von Universitäten, aber auch von lokalen Regierungsstellen betroffen.

Seiten betreiben Kryptomining

Einige der Seiten sind durch ein Defacement verändert worden, andere werden für verstecktes Kryptomining im Webbrowser missbraucht. Aufgespürt wurden die Webseiten vom Malwarebytes-Analysten Jérôme Segura, er hat zahlreiche Seiten in einem Pastebin zusammengetragen. Bei vielen davon dürfte es sich um aufgegebene Projekte handeln.

Schon vor der Veröffentlichung der Patches hatte das Drupal-Team gewarnt, dass die Schwachstellen umgehend behoben werden sollten, weil mit Exploits innerhalb weniger Stunden zu rechnen sei. Auf einem Vortrag auf der IT-Sicherheitskonferenz Ruhrsec hatte David Jardin aus dem Joomla-Team berichtet, dass Seiten oft nur wenige Stunden nach Veröffentlichung von Sicherheitslücken automatisch angegriffen werden.

Nutzer sollten die Drupalversionen 7,59 oder 8.5.4 nutzen, um gegen bekannte Schwachstellen abgesichert zu sein.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Prime Video)
  2. 9,99€

KOTRET 08. Jun 2018

Prinzipiell nicht, aber es sind bestimmt keine 12% der aktiven Seiten mehr.

Friedhelm 07. Jun 2018

System einsetzen sollte. Die Oberfläche ist grottenschlecht. Und offensichtlich auch der...

RainerG 07. Jun 2018

Was soll Golem denn kritisieren? Schließlich handelt es sich jeweils um Schlampigkeit der...


Folgen Sie uns
       


HP Elitebook 735 G5 - Test

Wir schauen uns das HP Elitebook 735 G5 an, eines der besten Business-Notebooks mit AMDs Ryzen Mobile.

HP Elitebook 735 G5 - Test Video aufrufen
IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Parker Solar Probe Sonnen-Sonde der Nasa erfolgreich gestartet
  2. Parker Solar Probe Nasa verschiebt Start seiner Sonnen-Sonde
  3. Raumfahrt Die neuen Astronauten für SpaceX und Boeing

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /