Druckpapier: Deutsche verbrauchen "0,68 Bäume pro Jahr"

Visionäre sehen im papierlosen Büro die Zukunft, doch die Deutschen tun sich damit schwer - laut einer Studie druckt jeder Arbeitnehmer mehr als zwei Drittel eines Baumes pro Jahr.

Artikel veröffentlicht am , Clare Devlin/Wirtschaftswoche
Druckpapier: Deutsche verbrauchen "0,68 Bäume pro Jahr"
(Bild: Tim Ross via Wikimedia Commons)

In deutschen Büros wird gedruckt - und zwar viel und gerne. Genauer gesagt: Arbeitnehmer drucken 0,68 Bäume pro Jahr. Das behauptet zumindest das Unternehmen Viadesk. Zugrunde legt es eine Zahl von 24 Bäumen, die für eine Tonne Druckpapier gebraucht wird. Für eine Studie hat es untersucht, ob das papierlose Büro eine gleichwertige oder sogar bessere Alternative zu dem klassischen Papier-Alltag darstellt. Dafür wurden in Deutschland und in den Niederlanden Arbeitnehmer befragt, die in Büros arbeiten.

Stellenmarkt
  1. Systemmanager (m/w/d) SAP BW
    Flughafen Köln/Bonn GmbH, Köln
  2. Inhouse Consultant SAP Business Partner m/w/d
    Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
Detailsuche

Das Ergebnis: Für die Deutschen hat Papier einen hohen emotionalen Stellenwert. Nur 38 Prozent der Befragten halten deshalb das papierlose Büro für realistisch. Zum Vergleich, in den Niederlanden können sich 85 Prozent der Befragten vorstellen, in einem Büro ohne Papier zu arbeiten.

Emotionaler Wert

Hierzulande hat Drucken eine große Bedeutung. 25 Seiten laufen pro Person und pro Tag durch den Drucker. Damit wird in Deutschland drei Mal mehr gedruckt als im Nachbarland. Grund für die große Druckleidenschaft ist der emotionale Stellenwert. 46 Prozent der deutschen Befragten stimmten der Aussage zu, dass man an den Dokumenten auf dem Schreibtisch sehen kann, was man (noch) zu tun hat. 12 Prozent fühlen sich sogar produktiver, wenn sie Papier in der Tasche haben.

"Die Deutschen sind mehr mit dem psychologischen Aspekt beschäftigt. Der emotionale Wert der tastbaren Unterlagen in Form von Papier ist in Deutschland schlichtweg größer", erklärt Mujibor de Graaf, Geschäftsführer von Viadesk.

Golem Karrierewelt
  1. Grundlagen für Virtual Reality mit Unreal Engine: virtueller Drei-Tage-Workshop
    05.-07.12.2022, Virtuell
  2. Linux-Systemadministration Grundlagen: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    09.-13.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Trotz der Liebe zum Papier sind sich beide Länder einig - durch papierloses Arbeiten ist es einfacher, Dokumente zu sichern und diese mit anderen zu teilen. Klingt nach einer umweltbewussten Zukunft, in der bald vielleicht nur noch ein viertel Baum pro Jahr verdruckt wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


hw75 30. Jun 2014

Sowas wird nicht auf Druckerpapier gedruckt. Genausowenig wie Zeitungen, Zeitschriften...

Anonymer Nutzer 26. Jun 2014

Ach? Kann ich das! Und wofür sind dann die Abermilliarden an Steuergeldern? Damit hier...

Dystopia 26. Jun 2014

Richtig, geht aber am Thema vorbei. Die Studie befasste sich mit dem Verbrauch einzelner...

Sharkuu 26. Jun 2014

also bis zum letzten absatz alles ok, aber der ist bei uns genau anders rum :D wozu soll...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Mars Attacks!
"Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz"

Viele Amerikaner fanden Tim Burtons Mars Attacks! nicht so witzig, aber der Rest der Welt lacht umso mehr - bis heute, der Film ist grandios gealtert.
Von Peter Osteried

25 Jahre Mars Attacks!: Aus irgendeinem merkwürdigen Grund fehl am Platz
Artikel
  1. NIS 2 und Compliance vs. Security: Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?
    NIS 2 und Compliance vs. Security
    Kann Sicherheit einfach beschlossen werden?

    Mit der NIS-2-Richtlinie will der Gesetzgeber für IT-Sicherheit sorgen. Doch gut gemeinte Regeln kommen in der Praxis nicht immer unbedingt auch gut an.
    Von Nils Brinker

  2. Auch ZTE betroffen: USA verbieten Verkauf und Import von Huawei-Geräten
    Auch ZTE betroffen
    USA verbieten Verkauf und Import von Huawei-Geräten

    Neben Geräten von Huawei darf auch ZTE künftig nicht mehr auf dem US-Markt agieren, wie die FCC nun beschlossen hat.

  3. Artemis I: Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt
    Artemis I
    Orion-Kapsel ist in Mondorbit eingeschwenkt

    Die Testmission für Mondlandungen der Nasa Artemis I hat den Mond erreicht. In den kommenden Tagen macht sich die Orion-Kapsel auf den Rückweg.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday bei Mindfactory, MediaMarkt & Saturn • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • WD_BLACK SN770 500GB 49,99€ • GIGABYTE Z690 AORUS ELITE 179€ • Seagate FireCuda 530 1TB 119,90€ • Crucial P3 Plus 1TB 81,99 & P2 1TB 67,99€ • Alpenföhn Wing Boost 3 ARGB 120 3er-Pack 42,89€ [Werbung]
    •  /