• IT-Karriere:
  • Services:

Drucker: Xerox will HP für 27 Milliarden US-Dollar kaufen

Xerox verhandelt laut einem Medienbericht mit dem Konkurrenten HP eine Übernahme. HP ist jedoch erheblich größer als Xerox.

Artikel veröffentlicht am ,
Drucker von Xerox
Drucker von Xerox (Bild: Xerox)

Xerox strebt die Übernahme des PC- und Druckerherstellers HP an. Wie das Wall Street Journal aus informierten Kreisen berichtet, wurden dazu am Dienstag Gespräche geführt. Das Angebot hat ein Volumen von rund 27 Milliarden US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. KONZEPTUM GmbH, Koblenz
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm

Es steht noch nicht fest, dass Xerox ein Angebot unterbreitet und dass es erfolgreich sein wird. HP hatte erst in der vergangenen Woche mit Enrique Lores einen neuen Chief Executive ernannt und ist mehr als dreimal so groß wie Xerox.

Der Plan der Xerox-Führung, die Firma an den japanischen Konkurrenten Fujifilm Holding zu verkaufen, wurde im April 2018 gestoppt. Die Großaktionäre Carl Icahn (83) und Darwin Deason (76) verhinderten die Übernahme und setzten den Vorstandschef ab. Eine Klage von Fujifilm dagegen wurde abgewiesen.

Was macht HP heute?

Hewlett-Packard hatte die Aufspaltung in zwei separat gehandelte börsennotierte Unternehmen im Oktober 2014 angekündigt. Unter Hewlett-Packard Enterprise wurden IT-Infrastruktur, Software und Services für Großunternehmen zusammengefasst. In der Firma HP laufen alle Druck- und PC-Produkte unter dem alten Firmenlogo. HP mit Sitz in Palo Alto, Kalifornien, bietet hauptsächlich kleinere Drucker und Druckerzubehör sowie 3D-Drucker und ist außerdem einer der größten PC-Hersteller der Welt. Das Unternehmen erzielte im vergangenen Geschäftsjahr, das im Oktober 2018 endete, einen Umsatz von rund 58 Milliarden US-Dollar.

Xerox mit Sitz in Norwalk, Connecticut, stellt hauptsächlich Großdrucker und Kopiergeräte her. Der Hauptteil seines Jahresumsatzes von fast 10 Milliarden US-Dollar stammt aus der Vermietung und Wartung dieser Geräte für Unternehmen. Beide Konzerne spüren den massiven Rückgang der Nutzung von Druckern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-15%) 12,67€
  3. 3,74€
  4. 12,99€

berritorre 08. Nov 2019

Klar, das ist eine Aussage. Das hilft aber trotzdem nicht viel um abschätzen zu können...

ganten 08. Nov 2019

Ich beziehe mich auf den Vortrag von David Kriesel "Traue keinem Scan, den du nicht...

meinoriginaluse... 07. Nov 2019

Ich habe jetzt ein 100¤ Lexmark Endnutzer-Gerät da, etwa so viel wie HP damals genommen...

Avarion 07. Nov 2019

Aus meinem neuen HP Envy kam nach ~40 Seiten nichts mehr aus der schwarzen Patrone obwohl...

gaym0r 07. Nov 2019

Nur ein Autovergleich wäre vermutlich noch schlechter gewesen.


Folgen Sie uns
       


Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR)

Wir haben den Bereichsvorstand Luftfahrt beim DLR gefragt, was Alternativen zum herkömmlichen Flugzeug so kompliziert macht.

Wo bleiben die E-Flugzeuge? (Interview mit Rolf Henke vom DLR) Video aufrufen
Nasa: Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner
Nasa
Boeing umging Sicherheitsprozeduren bei Starliner

Vergessene Tabelleneinträge, fehlende Zeitabfragen und störende Mobilfunksignale sollen ursächlich für die Probleme beim Testflug des Starliner-Raumschiffs gewesen sein. Das seien aber nur Symptome des Zusammenbruchs der Sicherheitsprozeduren in der Softwareentwicklung von Boeing. Parallelen zur Boeing 737 MAX werden deutlich.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Boeings Starliner hatte noch einen schweren Softwarefehler
  2. Boeing 777x Jungfernflug für das größte zweistrahlige Verkehrsflugzeug
  3. Boeing 2019 wurden mehr Flugzeuge storniert als bestellt

Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
Pathfinder 2 angespielt
Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
  2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

Gebrauchtwagen: Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist
Gebrauchtwagen
Was beim Kauf eines gebrauchten Elektroautos wichtig ist

Noch steht der Markt für gebrauchte Teslas und andere Elektroautos am Anfang der Entwicklung. Für eine verlässliche Wertermittlung benötigen Käufer ein Akku-Zertifikat. Das bieten private Verkaufsberater an. Ein österreichisches Startup will die Idee groß rausbringen.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus
  2. Elektroauto Jaguar muss I-Pace-Produktion mangels Akkus pausieren
  3. 900 Volt Lucid stellt Serienversion seines Luxus-Elektroautos vor

    •  /