Abo
  • Services:
Anzeige
Set-Top-Box für Entertain
Set-Top-Box für Entertain (Bild: Telekom)

Drosselung ZDFmediathek auf Entertain der Telekom

Ab morgen ist die ZDFmediathek über Entertain verfügbar. Das Datenvolumen des IP-TV-Angebots rechnet die Telekom ihren Kunden bei der geplanten Drosselung nicht an. Das lineare Programm soll bald in einem 24-Stunden-Livestream erreichbar sein.

Anzeige

Das Abrufangebot ZDFmediathek wird im IP-TV-Angebot Entertain der Deutschen Telekom abrufbar sein. Das gab der öffentlich-rechtliche Sender am 10. Dezember 2013 bekannt. Start der Kooperation ist der 11. Dezember 2013.

Damit können die ZDF-Beiträge genutzt werden, ohne von künftigen Drosselungsplänen der Telekom betroffen zu sein, da die Telekom das Datenvolumen von Entertain dem Nutzer nicht berechnet. "Dem Entertain-Nutzer eröffnet sich die Möglichkeit, die Beiträge der Mediathek über seinen Media-Receiver jederzeit und ohne zusätzliche Kosten abzurufen" und auf seinem heimischen Bildschirm zu betrachten, erklärte das ZDF.

Das Angebot umfasst Beiträge aus dem ZDF-Hauptprogramm sowie aus den Digitalkanälen ZDFNeo, ZDFInfo, ZDFKultur und aus dem Partnerkanal 3Sat. Die Abrufbeiträge der ZDFmediathek würden auf der Telekom-Infrastruktur gespiegelt und damit unabhängig von der ZDF-eigenen Infrastruktur im Internet und dem Hybrid-Angebot HbbTV bereitgestellt. Eine programmübergreifende ZDF-Suche hilft beim Auffinden bestimmter Sendungen.

Das ZDF erklärte im Oktober 2013: "Angestrebt wird überdies, das lineare Programm in einem 24-Stunden-Livestream anzubieten."

Die Internetnutzung im Wohnzimmer ist in Deutschland weiter problematisch und viele Smart-TV-Besitzer verwenden die Onlinefunktionen nicht, die ihr Gerät bietet: In diesem Jahr wird laut einer aktuellen GFU-Studie in einem knappen Drittel der deutschen Haushalte ein Smart-TV stehen. 52 Prozent der Befragten verneinen die Internetfähigkeit ihres TVs, 17 Prozent geben an, nicht zu wissen, ob sie einen Smart-TV besitzen.

Von den Smart-TV-Besitzern sagen rund 41 Prozent, dass ihr Gerät nicht mit dem Internet verbunden ist. Rund 62 Prozent der Nicht-Anschließer sagen, dass Sie keine Internetdienste auf dem TV wünschen. Einen zu komplizierten Anschluss geben 16 Prozent als Grund an, Sicherheitsbedenken haben zehn Prozent, rund sechs Prozent haben keinen oder keinen ausreichend schnellen Internetzugang.


eye home zur Startseite
viking 12. Dez 2013

Das ist mir zu müßig. Im artikel wird nicht über jetzt sondern die zukunft gesprochen...

Flitschbirne 11. Dez 2013

Nicht zu vergessen: Ein tolles Zwei-Klassen Internet. In meinen Augen viel schlimmer und...

_2xs 11. Dez 2013

Dann kann er ja auch gleich die paar 100,- ¤ an Kabel Deutschland bezahlen. Ne Sat-Anlage...

HaMa1 11. Dez 2013

Ja das depublizieren ist eine weitere Frechheit die sich die ÖR erlauben. Erst stellen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hermle Maschinenbau GmbH, Ottobrunn bei München
  2. RUESS GROUP, Stuttgart
  3. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  4. Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Hannover


Anzeige
Top-Angebote
  1. (-26%) 12,99€
  2. (-78%) 8,99€
  3. (-78%) 11,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Privacy Phone

    John McAfee stellt fragwürdiges Smartphone vor

  2. Hacon

    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

  3. Quartalszahlen

    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017

  4. Sony

    20 Millionen Playstation im Geschäftsjahr verkauft

  5. Razer Lancehead

    Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang

  6. TV

    SD-Abschaltung kommt auch bei Satellitenfernsehen

  7. ZBook G4

    HP stellt Grafiker-Workstations für unterwegs vor

  8. Messenger Lite

    Facebook bringt abgespeckte Messenger-App nach Deutschland

  9. Intel

    Edison-Module und Arduino-Board werden eingestellt

  10. Linux-Distribution

    Debian 9 verzichtet auf Secure-Boot-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielebranche: "Ungefähr jetzt ist der Prinzessin-Leia-Moment"
Spielebranche
"Ungefähr jetzt ist der Prinzessin-Leia-Moment"
  1. Electronic Arts "Alle unsere Studios haben VR-Programmiermöglichkeiten"
  2. Spielentwickler Männlich, 34 Jahre alt und unterbezahlt
  3. Let's Player Auf Youtube verkauft auch die Trashnight Spiele

DLR-Projekt Eden ISS: Das Paradies ist ein Container
DLR-Projekt Eden ISS
Das Paradies ist ein Container
  1. Weltraumschrott "Der neue Aspekt sind die Megakonstellationen"
  2. Transport Der Güterzug der Zukunft ist ein schneller Roboter
  3. "Die Astronautin" Ich habe heute leider keinen Flug ins All für dich

Radeon RX 580 und RX 570 im Test: AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
Radeon RX 580 und RX 570 im Test
AMDs Grafikkarten sind schneller und sparsamer
  1. Grafikkarte Manche Radeon RX 400 lassen sich zu Radeon RX 500 flashen
  2. Radeon Pro Duo AMD bringt Profi-Grafikkarte mit zwei Polaris-Chips
  3. Grafikkarten AMD bringt vier neue alte Radeons für Komplett-PCs

  1. Re: Wieso dieser Hohn und Spott?

    hg (Golem.de) | 19:53

  2. Re: Grundschulhumor?

    RickRickdiculou... | 19:52

  3. Re: Versprochenen Mindestbandbreiten?

    Der Held vom... | 19:51

  4. Re: pöhsen? Ernsthaft?

    hg (Golem.de) | 19:50

  5. Und wird es Windows7-Treiber geben?

    lahmbi5678 | 19:49


  1. 18:05

  2. 17:30

  3. 17:08

  4. 16:51

  5. 16:31

  6. 16:10

  7. 16:00

  8. 15:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel