Abo
  • Services:
Anzeige
Deutsche Telekom startet weitere Speedon-Tarifoptionen.
Deutsche Telekom startet weitere Speedon-Tarifoptionen. (Bild: Deutsche Telekom)

Drosselung: Telekom bietet zusätzlich größere Speedon-Option

Deutsche Telekom startet weitere Speedon-Tarifoptionen.
Deutsche Telekom startet weitere Speedon-Tarifoptionen. (Bild: Deutsche Telekom)

Die Telekom bietet ihren Mobilfunkkunden größere Datenpakete zum Zubuchen an. Ob die Aktion verlängert wird, ist noch nicht klar. Die Telekom drosselt auf 64 KBit/s.

Die Deutsche Telekom bietet ihren Kunden zusätzliche Optionen, Datenvolumen hinzuzukaufen. Ein Golem.de-Leser berichtet: "Nach Einsetzen der Drosselung sind mir neue Speedon-Optionen aufgefallen, welche befristet bis zum 31. Juli 2016 angeboten werden."

Anzeige

Geboten werden Speedon M mit 500 MByte für 7,95 Euro und Speedon L für 750 MByte zum Preis von 9,95 Euro. Das Paket mit 250 MByte gibt es weiter.

Telekom-Sprecher Dirk Wende hat Golem.de die neuen Zubuchtarife bestätigt. "Wir bieten zurzeit befristet zusätzliche Speedon-Optionen mit einem höheren Datenvolumen an. Ob wir dieses befristete Angebot über den 31. Juli 2016 hinaus fortsetzen werden, können wir heute noch nicht sagen." Das Angebot erhalten Privat- wie Geschäftskunden, sobald das im Tarif enthaltene Datenvolumen aufgebraucht ist.

Die Telekom drosselt auf eine Datenübertragungsrate von 64 KBit/s. Die Beschränkung auf maximal 64 KBit/s im Download und 16 KBit/s im Upload durch die Telekom macht "Musikhören im mobilen Netz faktisch unmöglich", erklärte das Unternehmen selbst. Im März 2016 wurde bekanntgegeben, dass die Telekom ihren Partner Spotify nicht mehr von der Drosselung ausnimmt. Das Unternehmen hatte dies in seinem Kundenhilfeforum bekanntgegeben: "Das Inkrafttreten einer neuen EU-Verordnung zur Netzneutralität zum 30. April 2016 kann sich künftig nach Verbrauch Ihres Datenvolumens auch auf die Nutzung von Spotify auswirken. Nach Verbrauch des Inklusiv-Volumens muss auch der Datenverkehr beim Streamen von Musik gedrosselt werden." Doch auch weiterhin belaste die Nutzung von Spotify das Datenvolumen nicht, versicherte das Unternehmen.


eye home zur Startseite
Unix_Linux 26. Apr 2016

...und die dt. telekom sind die schlimmsten.

jayjay 03. Apr 2016

Waren das noch Zeiten als nen Megabyte 19,90¤ kostete zzgl. 0,06¤/h Verbindungsdauer....

Moe479 02. Apr 2016

danke, wollte gerade auch schreiben, dass der o2+eplus zusammenschluss nicht gerade druck...

cat24max1 02. Apr 2016

Hab den 2013 mit 500MB und Hotspot Flat. Werde aber vermutlich auf die 3GB wechseln...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Harting Electric GmbH & Co. KG, Espelkamp
  2. Uvex Winter Holding GmbH & Co. KG, Fürth
  3. DERMALOG Identification Systems GmbH, Hamburg
  4. via Nash direct GmbH, Erlangen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 56,08€ (Vergleichspreis ab ca. 65€)
  2. 629€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Anki Cozmo im Test: Katze gegen Roboter
Anki Cozmo im Test
Katze gegen Roboter
  1. Die Woche im Video Apple, Autos und ein grinsender Affe
  2. Anki Cozmo ausprobiert Niedlicher Programmieren lernen und spielen

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Mobilestudio Pro 16 im Test: Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
Mobilestudio Pro 16 im Test
Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  1. Wacom Vorschau auf Cintiq-Stift-Displays mit 32 und 24 Zoll

  1. Re: natürlich ist das sinnvoll

    Sarkastius | 04:00

  2. Re: Ein Ersatz für Pulse?

    Seitan-Sushi-Fan | 03:22

  3. Re: Die Umfrage ist ziemlich wertlos ohne weitere...

    maverick1977 | 03:15

  4. Re: Vodafone Cable in Berlin Verbindungsabbrüche

    SzSch | 03:03

  5. Re: History repeats itself

    Seitan-Sushi-Fan | 03:00


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel