Abo
  • Services:
Anzeige
Merkel und Obermann
Merkel und Obermann (Bild: Johannes Simon/Getty Images)

Drosselung: Piratenchef fordert Verstaatlichung der Netze der Telekom

Merkel und Obermann
Merkel und Obermann (Bild: Johannes Simon/Getty Images)

Piratenchef Schlömer holt die alte Forderung "Netze in Nutzerhand" wieder hervor und will das Festnetz der Deutschen Telekom wegen der DSL-Drosselungspläne verstaatlichen.

Der Chef der Piratenpartei tritt wegen der Drosselungspläne der Telekom für eine Wiederverstaatlichung der Telekommunikationsnetze ein. "Wenn die Deutsche Telekom so mit der Infrastruktur umzugehen denkt, muss man prüfen, ob die Netze nicht zurück in öffentliche Hände geführt werden", sagte Bernd Schlömer der Wirtschaftswoche.

Anzeige

"Netze in Nutzerhand" sei schon seit langem eine Forderung der Piratenpartei. Die Forderung hatte die Partei beispielsweise im August 2011 zur Abgeordnetenhauswahl in Berlin breit plakatiert. Die Partei schaffte mit 8,9 Prozent der Stimmen den Einzug in das Berliner Abgeordnetenhaus.

Die Telekom kündigte am 22. April 2013 an, ihre Flatrate-Produkte nicht mehr für Neukunden anzubieten und ab 2016 die Drosselung umzusetzen. Später wurde bekannt, dass die Beschränkung auch Bestandskunden bei einem Vertragswechsel trifft. Bei Anschlüssen bis 16 MBit/s sind 75 GByte enthalten, dann wird auf 384 KBit/s gedrosselt, bei VDSL-Anschlüssen mit 25 oder 50 MBit/s sind es 200 GByte. Glasfaseranschlüsse mit 100 MBit/s werden ab 300 GByte gedrosselt, bei 200 MBit/s gilt dies ab 400 GByte.

"Da wird Marktmacht missbraucht", sagte Schlömer zu den Drosselungsplänen. Problematisch sei es vor allem, dass die Telekom eigene Dienste wie ihr IP-TV von der Drosselung ausnehmen möchte. "Wir fordern eine grundgesetzliche Garantie auf freien, ungehinderten Zugang ins Internet", sagte Schlömer. Laut Paragraf 41a des Telekommunikationsgesetzes könne die Regierung schon jetzt aktiv werden und "eine Rechtsverordnung erlassen, damit die Netzneutralität durchgesetzt wird".

Mit 32 Prozent ist der Bund größter Telekom-Aktionär.


eye home zur Startseite
Chris- 21. Mai 2013

http://www.funkfeuer.at/

Trollfeeder 21. Mai 2013

Sozialistenpack! ;) Wenn man einem anderen TO hier glauben darf.^^

Trollfeeder 21. Mai 2013

+1 Es ist genau dasselbe mit dem Outsourcing Wahnsinn der Behörden, weil die Industrie...

bofhl 21. Mai 2013

Das Netz, dass der Telekom überlassen wurde und das Netz heute sind aber zwei paar...

hw75 21. Mai 2013

... und wählt alle 4 Jahre dieselben Politiker.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Bosch Rexroth AG, Schwieberdingen
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. Odenwald Faserplattenwerk GmbH, Amorbach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. BioShock: The Collection 16,99€, Borderlands 2 GOTY 7,99€, Civilization VI 35,99€ und...
  2. mit Gutscheincode PCGAMES17 nur 49,79€ statt 53,99€
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Swisscom

    Einsatz von NG.fast bringt bis zu 5 GBit/s

  2. Bixby 2.0

    Samsung will Sprachassistenten auf viel mehr Geräte bringen

  3. FAA

    CNN-Drohne darf über Menschen fliegen

  4. Nintendo Switch

    Firmware 4.0 bietet Videoaufnahmen mit Einschränkungen

  5. UE Blast und Megablast

    Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

  6. TPCast im Hands on

    Überzeugende drahtlose Virtuelle Realität

  7. Separate Cloud-Version

    Lightroom nur noch als Abo erhältlich

  8. 360 Round

    Samsungs 360-Grad-Kamera hat 17 Objektive

  9. X299E-ITX/ac

    Asrock quetscht Sockel 2066 auf Mini-ITX-Board

  10. Alternativer Antrieb

    Toyota zeigt Brennstoffzellenauto und Bus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: ECC ?

    ms (Golem.de) | 11:29

  2. Re: Ich als Hobbyfotograf..

    SirFartALot | 11:28

  3. Re: Nie wieder ein SM ohne Wasserschutz!

    david_rieger | 11:28

  4. Re: Bye Bye Lightroom

    MysticaX | 11:22

  5. Re: Und ich kriege noch nicht einmal die...

    Pixel5 | 11:21


  1. 11:38

  2. 10:40

  3. 10:23

  4. 10:09

  5. 09:01

  6. 08:00

  7. 07:52

  8. 07:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel