• IT-Karriere:
  • Services:

Dropbox for Business: Single-Sign-On für Dropbox mittels SAML

Dropbox erweitert sein Angebot für Unternehmen und macht aus "Dropbox for Team" nun "Dropbox for Business". Mitarbeiter von Unternehmen sollen Dropbox damit direkt mit ihrem Unternehmenslogin nutzen können.

Artikel veröffentlicht am ,
Aus Dropbox for Teams wird Dropbox for Business.
Aus Dropbox for Teams wird Dropbox for Business. (Bild: Dropbox)

Dropbox führt Unterstützung für Single-Sign-On (SSO) ein und benennt sein an Unternehmen gerichtetes Angebot "Dropbox for Teams" um. Es heißt ab sofort "Dropbox for Business" und soll in der nächsten Zeit um weitere Unternehmensfunktionen erweitert werden.

Stellenmarkt
  1. m3connect GmbH, Hamburg, München, Berlin
  2. Polyform Kunststofftechnik GmbH & Co. Betriebs KG, Rinteln

SSO sorgt dafür, dass sich Nutzer nur noch einmal bei einem zentralen Identitätsprovider wie beispielsweise Active Directory anmelden müssen und dann Zugriff auf alle Unternehmensapplikationen erhalten. Das schließt künftig Dropbox mit ein. Unternehmen können so ihre bewährten Login-Mechanismen auch für Dropbox nutzen.

Nutzer benötigen ein Passwort weniger, da die Anmeldung bei Dropbox entfällt. Sie müssen sich nur noch wie schon bisher an ihrem PC anmelden. Administratoren sollen auf diesem Weg mehr Kontrolle erhalten, auch bei der Durchsetzung der Passwortregeln des Unternehmens.

Dropbox-Kunden sollen die neuen SSO-Funktionen ab Mai nutzen können. Dropbox setzt dabei technisch auf die Security Assertion Markup Language (SAML), so dass sich der Dienst einfach in bestehende Systeme integrieren lassen sollte.

Schon heute wird Dropbox in vielen Unternehmen genutzt. Laut Dropbox setzen rund 95 Prozent aller Fortune-500-Unternehmen den Dienst ein, insgesamt wird er in mehr als 2 Millionen Unternehmen verwendet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 314€ (Bestpreis!)
  2. 431,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 183,32€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  4. 219€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Yakuza - Like a Dragon - Gameplay (Xbox Series X)

Im Video zeigt Golem.de, wie Yakuza - Like a Dragon auf der Xbox Series X aussieht.

Yakuza - Like a Dragon - Gameplay (Xbox Series X) Video aufrufen
iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht

AVM Fritzdect Smarthome im Test: Nicht smart kann auch smarter sein
AVM Fritzdect Smarthome im Test
Nicht smart kann auch smarter sein

AVMs Fritz Smarthome nutzt den Dect-Standard, um Lampen und Schalter miteinander zu verbinden. Das geht auch offline im eigenen LAN.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Konkurrenz zu Philips Hue Signify bringt WLAN-Lampen von Wiz auf den Markt
  2. Smarte Kühlschränke Hersteller verschweigen Kundschaft Support-Dauer
  3. Magenta Smart Home Telekom bietet mehr für das kostenlose Angebot

Pixel 4a 5G im Test: Das alternative Pixel 5 XL
Pixel 4a 5G im Test
Das alternative Pixel 5 XL

2020 gibt es kein Pixel 5 XL - oder etwa doch? Das Pixel 4a 5G ist größer als das Pixel 5, die grundlegende Hardware ist ähnlich bis gleich. Das Smartphone bietet trotz Abstrichen eine Menge.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Schnelle Webseiten Google will AMP-Seiten nicht mehr bevorzugen
  2. Digitale-Dienste-Gesetz Will die EU-Kommission doch keine Konzerne zerschlagen?
  3. Google Fotos Kein unbegrenzter Fotospeicher für neue Pixel

    •  /