Abo
  • Services:
Anzeige
Die Installation des Seafile-Servers ist zwar Handarbeit, verläuft aber weitgehend problemlos.
Die Installation des Seafile-Servers ist zwar Handarbeit, verläuft aber weitgehend problemlos. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Erster Start

Anschließend wechseln wir mit cd seafile-server-latest in das Stammverzeichnis des Seafile-Servers und starten ihn mit ./seafile.sh start. Jetzt muss mit ./seahub.sh start der Hub-Server gestartet werden, über den die Clients zugreifen. Hier muss beim ersten Start noch ein Administrator-Konto eingerichtet werden. Dazu geben wir auf Anfrage eine E-Mail-Adresse und ein beliebiges Passwort ein.

Auf einem Client-Rechner lässt sich der Seafile-Server über den Browser über http://<IP-Adresse-des-Raspberry-PI>:8000 erreichen. Dort können über das Werkzeug-Symbol beispielsweise neue Benutzer und Gruppen eingerichtet werden. Dort neu erstellte Ordner, die sogenannten Bibliotheken, lassen sich verschlüsseln. Clients für diverse Betriebssysteme können von der Webseite des Projekts heruntergeladen werden.

Anzeige

Fazit

Probleme hatten wir nur kurzzeitig nach dem ersten Start des Servers, denn zunächst konnten wir uns nicht vom Browser aus mit dem Seafile-Server verbinden. Ein erneuter Start des Servers behob den Fehler aber ohne weiteres Zutun. Uns fiel auch auf, dass wir zur Verschlüsselung neu angelegter Bibliotheken über Clients ein beliebiges Passwort setzen konnten. Legten wir über den Browser eine neue Bibliothek an, monierte der Seafile-Server, das zuvor verwendete Passwort sei zu kurz.

Außerdem könnte es Probleme bei der Installation neuer Versionen des Seafile-Servers geben. Eine automatische Update-Funktion gibt es nicht, der Nutzer muss neue Versionen selbst herunterladen und aktualisieren. Immerhin gibt es Skripts, die die Migration dann vervollständigen.

Die Installation des Seafile-Servers ist dank des beigelegten Skripts jedoch weitgehend problemlos. Gut gefallen hat uns, dass die Minimalkonfiguration im Vergleich zu Owncloud auch ohne Anpassungen an Apache oder einen alternativen Webserver erfolgen kann. Sie müssen nur konfiguriert werden, wenn Seafile über eine gesicherte HTTPS-Verbindung erfolgen soll. Die Einrichtung erklären wir in einem späteren Artikel.

 Installation per Shell-Skript

eye home zur Startseite
ND 07. Mai 2014

Ich verwende seit einiger Zeit arXshare und bin sehr zufireden. Es ist einfach zu...

sardello 05. Mai 2014

Hat jemand nach Anleitung installiert? Ich wurde während der Installation des Raspberry...

luckyiam 03. Mai 2014

Aber damit kann man doch nicht autosyncen, oder?

Loris1123 03. Mai 2014

Ich finde die offizielle Dokumentation auch sehr gut! Dort wird jeder Schritt...

narea 03. Mai 2014

Nja der seafile webserver kann kein https, so habe ich das auch verstanden. Die Frage ist...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Ulm, Gaimersheim, München, Dresden
  2. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. afb Application Services AG, München
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. DXRacer OH/RE9/NW für 199,90€ statt 226€ im Preisvergleich)
  2. (Core i5-7600K + Asus GTX 1060 Dual OC)
  3. 444,00€ + 4,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Razer Core im Test

    Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System

  2. Iphone-Hersteller

    Apple testet 5G-Technologie

  3. Cern

    Der LHC ist zurück aus der Winterpause

  4. Jamboard

    Googles Smartboard kommt in den USA auf den Markt

  5. Überwachung

    Wikipedia darf nun doch die NSA verklagen

  6. Prototypen

    BOE zeigt AMQLED-Displays mit 5 und 14 Zoll

  7. Passwortmanager

    1Password bietet sichere Passwörter beim Grenzübertritt

  8. QD-LCD mit LED-BLU

    Forscher kritisieren Samsungs QLED-Marketing

  9. Amazon, Maxdome, Netflix und Co.

    EU will europäische Filmquote etablieren

  10. XPS 13 (9365) im Test

    Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

  1. Re: Grundlos?

    My1 | 11:59

  2. Re: Taugen Passwortmanager was?

    Peter Brülls | 11:59

  3. Re: ULV mit 16 GB voll okay!

    david_rieger | 11:56

  4. Re: teilweise jetzt schon erfüllt?

    Niaxa | 11:56

  5. Re: Demnächst geplant: 30%-Quote für asiatische...

    My1 | 11:56


  1. 12:01

  2. 11:57

  3. 11:32

  4. 11:21

  5. 10:52

  6. 10:40

  7. 10:19

  8. 10:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel