• IT-Karriere:
  • Services:

Dronegun: Drohnenbekämpfung mit Schulterwaffe auf 2 km Entfernung

Um kleinen Drohnen den Zugang zu geschützten Gebieten zu verwehren, gibt es zahlreiche Systeme. Die Dronegun sieht aus wie eine Stinger, setzt aber Störfunkmaßnahmen statt Raketen gegen die kleinen Flugkörper ein.

Artikel veröffentlicht am ,
Dronegun wiegt sechs Kilogramm.
Dronegun wiegt sechs Kilogramm. (Bild: DroneShield)

Die Dronegun soll funkgesteuerte Drohnen zum Absturz bringen, bevor diese zur Gefahr werden. Das System solle die Flugkörper auf knapp zwei km Entfernung vom Operator am Boden zum Absturz bringen, teilte der Hersteller Droneshield mit. Das Gerät stört das 2,4- und 5-GHz-Band sowie optional die Satellitennavigationssysteme GPS und Glonass. Ob die Drohne daraufhin abstürzt, ihren Kurs nicht mehr verfolgen kann oder zum Ausgangsort zurückkehrt, ist dem Unternehmen nicht so wichtig - es geht bei Droneshield nur um die Zugangsverwehrung.

Stellenmarkt
  1. ACS PharmaProtect GmbH über RAVEN51 AG, Berlin
  2. AKKA, Ingolstadt

Mit knapp 6 Kilogramm ist die Dronegun recht schwer, kann jedoch von einer einzelnen Person bedient werden. Eine Luftabwehrrakete FIM-92 Stinger wiegt mitsamt Startgerät betriebsfertig etwa 15,8 Kilogramm. Ein Preis ist noch nicht bekannt.

Verschiedene Hersteller bieten Anti-Drohnensysteme an

Skywall ist ebenfalls ein Anti-Drohnensystem in Bauform eines Manpads (Man Portable Air Defense System). Dabei wird ein Netz verschossen. Der Dronedefender von Battelle sieht ähnlich aus, doch statt Geschossen oder Raketen wendet das Unternehmen Störfunkmaßnahmen wie bei der Dronegun an, um unbemannte Flugobjekte außer Kontrolle zu bringen.

Die Tokioter Polizei hat ein Netz an eine Drohne gehängt und versucht, damit andere Flugkörper zu fangen. In den USA wurde eine Jagddrohne entwickelt, die im Flug ein Netz auf die gegnerische Drohne schießt. Vom Rüstungs- und Luftfahrtkonzern Airbus stammt ein System, das unbemannte Fluggeräte von gesperrten Lufträumen fernhalten soll. Es stört nicht nur die Elektronik der Drohne, sondern kann auch ihren Piloten orten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 429,57€ (Bestpreis!)
  2. (heutige Tagesangebote: u. a. Huawei MateBook D 13 + Huawei Freebuds 3 für 876,34€, Xiaomi Mi...
  3. (u. a. VU+ Zero 4K, Kabel-/Terr.-Receiver für 134,90€, Hasbro Nerf Laser Ops DeltaBurst für 19...

kendon 30. Nov 2016

Das war jetzt nicht als Scherz gemeint: http://petapixel.com/2016/09/15/dutch-police...

thinksimple 30. Nov 2016

Mikrowellengerät umbauen mit Richtstrahl. Bumm. Nicht ganz legal ja. Theorie ja.

quineloe 30. Nov 2016

Ich glaube du interpretierst stand your ground gerade falsch.

MarioWario 30. Nov 2016

Wird schon ein Spaß, wenn man Leute bei telefonieren anstrahlt und dazu sollte man noch...

maci23 30. Nov 2016

Immer wieder das 2,4 kHz Frequenzband. Wo wird das noch überall verwendet. Also das die...


Folgen Sie uns
       


IBM - von der Lochkarte zum Quantencomputer (Golem Geschichte)

Golem.de erzählt die über 100-jährige Geschichte von Big Blue im Video.

IBM - von der Lochkarte zum Quantencomputer (Golem Geschichte) Video aufrufen
Kotlin, Docker, Kubernetes: Weitere Online-Workshops für ITler
Kotlin, Docker, Kubernetes
Weitere Online-Workshops für ITler

Wer sich praktisch weiterbilden will, sollte erneut einen Blick auf das Angebot der Golem Akademie werfen. Online-Workshops zu den Themen Kotlin und Docker sind hinzugekommen, Kubernetes und Python werden wiederholt.

  1. React, Data Science, Agilität Neue Workshops der Golem Akademie online
  2. In eigener Sache Golem Akademie hilft beim Einstieg in Kubernetes
  3. Golem Akademie Data Science mit Python für Entwickler und Analysten

Threefold: Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet
Threefold
Die Idee vom dezentralen Peer-to-Peer-Internet

Wie mit Blockchain, autonomem Ressourcenmanagement und verteilter Infrastruktur ein gerechteres Internet entstehen soll.
Von Boris Mayer

  1. Hamsterkäufe App soll per Blockchain Klopapiermangel vorbeugen

Laravel/Telescope: Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt
Laravel/Telescope
Die Sicherheitslücke bei einer Bank, die es nicht gibt

Ein Leser hat uns auf eine Sicherheitslücke auf der Webseite einer Onlinebank hingewiesen. Die Lücke war echt und betrifft auch andere Seiten - die Bank jedoch scheint es nie gegeben zu haben.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. IT-Sicherheitsgesetz Regierung streicht Passagen zu Darknet und Passwörtern
  2. Callcenter Sicherheitsexperte hackt Microsoft-Betrüger
  3. Sicherheit "E-Mail ist das Fax von morgen"

    •  /