Abo
  • Services:

Dronegun: Drohnenbekämpfung mit Schulterwaffe auf 2 km Entfernung

Um kleinen Drohnen den Zugang zu geschützten Gebieten zu verwehren, gibt es zahlreiche Systeme. Die Dronegun sieht aus wie eine Stinger, setzt aber Störfunkmaßnahmen statt Raketen gegen die kleinen Flugkörper ein.

Artikel veröffentlicht am ,
Dronegun wiegt sechs Kilogramm.
Dronegun wiegt sechs Kilogramm. (Bild: DroneShield)

Die Dronegun soll funkgesteuerte Drohnen zum Absturz bringen, bevor diese zur Gefahr werden. Das System solle die Flugkörper auf knapp zwei km Entfernung vom Operator am Boden zum Absturz bringen, teilte der Hersteller Droneshield mit. Das Gerät stört das 2,4- und 5-GHz-Band sowie optional die Satellitennavigationssysteme GPS und Glonass. Ob die Drohne daraufhin abstürzt, ihren Kurs nicht mehr verfolgen kann oder zum Ausgangsort zurückkehrt, ist dem Unternehmen nicht so wichtig - es geht bei Droneshield nur um die Zugangsverwehrung.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken, München
  2. netvico GmbH, Stuttgart

Mit knapp 6 Kilogramm ist die Dronegun recht schwer, kann jedoch von einer einzelnen Person bedient werden. Eine Luftabwehrrakete FIM-92 Stinger wiegt mitsamt Startgerät betriebsfertig etwa 15,8 Kilogramm. Ein Preis ist noch nicht bekannt.

Verschiedene Hersteller bieten Anti-Drohnensysteme an

Skywall ist ebenfalls ein Anti-Drohnensystem in Bauform eines Manpads (Man Portable Air Defense System). Dabei wird ein Netz verschossen. Der Dronedefender von Battelle sieht ähnlich aus, doch statt Geschossen oder Raketen wendet das Unternehmen Störfunkmaßnahmen wie bei der Dronegun an, um unbemannte Flugobjekte außer Kontrolle zu bringen.

Die Tokioter Polizei hat ein Netz an eine Drohne gehängt und versucht, damit andere Flugkörper zu fangen. In den USA wurde eine Jagddrohne entwickelt, die im Flug ein Netz auf die gegnerische Drohne schießt. Vom Rüstungs- und Luftfahrtkonzern Airbus stammt ein System, das unbemannte Fluggeräte von gesperrten Lufträumen fernhalten soll. Es stört nicht nur die Elektronik der Drohne, sondern kann auch ihren Piloten orten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Razer DeathAdder Elite Destiny 2 Edition für 29€ statt 65,99€ im Vergleich und Razer...
  2. 79,90€ + Versand (Vergleichspreis ca. 103€)
  3. (u. a. WARHAMMER für 11,99€ und WARHAMMER II für 32,99€)
  4. 43,99€ (Bestpreis!)

kendon 30. Nov 2016

Das war jetzt nicht als Scherz gemeint: http://petapixel.com/2016/09/15/dutch-police...

thinksimple 30. Nov 2016

Mikrowellengerät umbauen mit Richtstrahl. Bumm. Nicht ganz legal ja. Theorie ja.

quineloe 30. Nov 2016

Ich glaube du interpretierst stand your ground gerade falsch.

MarioWario 30. Nov 2016

Wird schon ein Spaß, wenn man Leute bei telefonieren anstrahlt und dazu sollte man noch...

maci23 30. Nov 2016

Immer wieder das 2,4 kHz Frequenzband. Wo wird das noch überall verwendet. Also das die...


Folgen Sie uns
       


Apple Watch 4 - Fazit

Die neue Apple Watch bleibt für uns das Maß aller Smartwatch-Dinge.

Apple Watch 4 - Fazit Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

    •  /