Abo
  • Services:

Drone Swarm: Raumschlachten mit riesigem Drohnenschwarm

Sie können sich zu Barrikaden zusammenschließen oder in Kreisformation angreifen: Im Strategiespiel Drone Swarm eines österreichischen Entwicklerstudios steuert der Spieler ein Raumschiff und Drohnenschwärme im All. Im Ingame-Teaser sieht das ziemlich beeindruckend aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Drone Swarm
Drone Swarm (Bild: Stillalive Studios)

Das aus Innsbruck stammende Entwicklerstudio Stillalive stellt ein ungewöhnliches Stategiespiel für Windows-PC und OS X vor: In Drone Swarm befehligt der Spieler als Kommandant ein Raumschiff, mit dem er das Universum auf der Suche nach neuem Lebensraum für die Menschheit erforscht. Dabei verfügt er über ein Heer von tausenden Drohnen, die er direkt kontrolliert und steuert, und die ihm im Kampf gegen fremdartige Alienrassen einzigartige Taktiken erlauben.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. text2net GmbH, Bonn

Mit vielen kleinen "Dingen" kennen die Entwickler sich übrigens aus: In ihrem über Kickstarter finanzierten Erstling Son of Nor spielte die Simulation von Sandkörnern eine entscheidende Rolle.

In Drone Swarm sollen sowohl das Mutterschiff Harbinger als auch der Drohnenschwarm durch den Einsatz zu erforschender Alien-Technologie mit neuen Waffen und Upgrades ausgebaut und verbessert werden können.

Während der Erforschung des Universums soll der Spieler auf außerirdische Zivilisationen treffen, die sich weiterentwickeln - und zwar mit und ohne sein Zutun. In Verhandlungen mit den Aliens ist Diplomatie gefragt; die Entscheidungen des Spielers haben direkten Einfluss darauf, ob er sich neue Freunde oder Feinde schafft. Gleiches gilt für die Berater auf dem eigenen Schiff, die unterschiedliche Ziele verfolgen und aktiv auf die Entscheidungen des Spielers reagieren sollen.

Die Handlung stammt übrigens aus der Feder von Aaron de Orive, der unter anderem für die Hintergrundgeschichten von Star Wars: The Old Republic und Metroid Prime 3: Corruption verantwortlich gezeichnet hatte. Einen Erscheinungstermin für Drone Swarm gibt es noch nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  2. 17,95€
  3. 12,49€
  4. (-50%) 29,99€

Vaako 05. Okt 2015

Meine bei der Serie Lexx gabs auch mal sowas Schwarmartiges was ganze Planeten zerstört...

devzero 02. Okt 2015

Das ist interessant, ich kenne, inklusive mir, einige, die sich bei X Rebirth in die...

Dwalinn 02. Okt 2015

Was mich an spielen wie Lost Empire oder Galactic Civilization immer etwas stört ist das...


Folgen Sie uns
       


Nepos Tablet - Hands on

Nepos ist ein Tablet, das speziell für ältere Nutzer gedacht ist. Das Gehäuse ist stabil und praktisch, die Benutzerführung einheitlich. Jede App funktioniert nach dem gleichen Prinzip, mit der gleichen Benutzeroberfläche.

Nepos Tablet - Hands on Video aufrufen
Agilität: Wenn alle bestimmen, wo es langgeht
Agilität
Wenn alle bestimmen, wo es langgeht

Agiles Arbeiten ist, als ob viele Menschen gemeinsam ein Auto fahren. Aber wie soll das gehen und endet das nicht im Riesenchaos?
Von Marvin Engel

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

Geforce RTX 2070 im Test: Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert
Geforce RTX 2070 im Test
Diese Turing-Karte ist ihr Geld wert

Die Geforce RTX 2070 ist die günstigste oder eher am wenigsten teure Turing-Grafikkarte von Nvidia. Sie ist schneller und sparsamer als eine Geforce GTX 1080 oder Vega 64 und kostet je nach Modell fast genauso viel. Wir haben zwei Geforce-RTX-2070-Varianten von Asus und MSI getestet.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Turing-Grafikkarten Geforce RTX werden sparsamer bei multiplen Displays
  2. Turing-Grafikkarten Nvidias Founder's Editions gehen offenbar reihenweise kaputt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX sollen Adobe Dimension beschleunigen

Remote Code Execution: Die löchrige Webseite des TÜV Süd
Remote Code Execution
Die löchrige Webseite des TÜV Süd

Der TÜV Süd vergibt Siegel für sichere Webseiten - und tut sich gleichzeitig enorm schwer damit, seine eigene Webseite abzusichern. Jetzt fand sich dort sogar eine Remote-Code-Execution-Lücke, die der TÜV erst im zweiten Anlauf behoben hat.
Ein Bericht von Hanno Böck

  1. Websicherheit Onlineshops mit nutzlosem TÜV-Siegel

    •  /