Abo
  • Services:
Anzeige
Beim ersten Berliner Drohnenrennen Drone Masters
Beim ersten Berliner Drohnenrennen Drone Masters (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Der Bienenstock für Einsteiger

Am Sonntag kamen, anders als geplant, allerdings vor allem die Anfänger und Fortgeschrittenen auf ihre Kosten. Im Innenraum an der Trabrennbahn, direkt neben dem Pferdewettbüro, war eine kleinere Strecke aufgebaut, sogar eine Zuschauertribüne gab es. Hier wirkte das Turnier eher wie ein Familienfest - in einem großen Bienenstock. Das stetige Summen der Quadcopter war allerdings wesentlich leichter zu ertragen als die musikalische Beschallung vieler Sportveranstaltungen.

Anzeige
  • Marke Eigenbau: Diesen Copter kann man nicht kaufen. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Frank Wernecke mit dem Organisationsteam (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Kein Flugwetter (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Bei den ersten Drone Masters in Berlin Karlshorst (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Nur wenige Profis flogen auf dem Außengelände der Trabrennbahn Karlshorst ihre Copter. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Nur wenige Profis flogen auf dem Außengelände der Trabrennbahn Karshorst ihre Copter. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
Marke Eigenbau: Diesen Copter kann man nicht kaufen. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)

Sogar ein paar professionelle Runden mit Videobrille wurden geflogen, aber auch Teilnehmer im Teenageralter konnten an den Hindernissen ihre Geschicklichkeit beweisen. Einige Male drohten die Copter, ein Eigenleben zu entwickeln, und sausten in Richtung Decke davon, sie konnten aber immer wieder eingefangen werden.

Größere Sorgen schienen einige Anwohner zu plagen. Auf der Facebook-Seite wurde darauf hingewiesen, dass die Fluggeräte unbedingt auf der Rennbahn bleiben müssten. Grund: Es gebe von militärischen Drohnen traumatisierte Menschen in der Nähe. Auch Vorbehalte gegen ein mögliches Ausspähen der Privatsphäre wurden am Sonntag zunächst von einigen Gästen geäußert, konnten aber schnell zerstreut werden - die Kameras der Renncopter dienen nur der Orientierung des Piloten.

So entwickelte sich der Wettkampf zu einem Ort des gegenseitigen Kennenlernens. Dass es am Schluss dennoch einen Gewinner gab, war fast schon Nebensache. Ironie der Geschichte: Er kam aus Tempelhof. Vielleicht klappt es ja dort im kommenden Jahr, denn dass es eine Neuauflage geben wird, versteht sich von selbst, wie Frank Wernecke und seine Mitstreiter sagen.

 Drone Masters Berlin: Renn-Drohnen ohne Drohnen-Rennen

eye home zur Startseite
Hullehum 11. Sep 2015

Renndrohnen gegen Renn-Drohnen. Flugdrohnen gegen Flug-Drohnen.

AngryPete 11. Sep 2015

+1

Moe479 09. Sep 2015

genau, bernie und ert und die 6 großen batterien ... zwar nicht ganz jugendfrei, aber was...

morob65 09. Sep 2015

dann fliegst du aber nicht höher als 30m, ansonsten hat sich eine menge geändert.

scr1tch 09. Sep 2015

Das trifft auf die FPV-Kamera vielleicht zu. Ja, die dient nur der Orientierung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dentsply Sirona, The Dental Solutions Company, Bensheim
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  3. FILIADATA - Dienstleister der dm-drogerie markt-Gruppe, Karlsruhe
  4. ENERCON GmbH, Aurich


Anzeige
Top-Angebote
  1. 399,99€
  2. 699,00€ inkl. Versand statt 899,00€
  3. u. a. Corsair mechanische Tastatur, Razer Mamba Maus, Sennheiser Headset)

Folgen Sie uns
       


  1. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  2. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  3. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  4. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  5. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  6. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  7. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  8. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  9. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  10. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Smarter Lautsprecher Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free
  2. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

  1. Die wollen doch keine schnelleren Updates...

    mcmrc1 | 03:16

  2. Re: Bauernfängerei

    Aslo | 02:54

  3. Re: die liste geht nur bis S

    amagol | 02:53

  4. Re: Icon mit Zahl

    amagol | 02:49

  5. Re: Sieht ja chic aus

    tingelchen | 02:32


  1. 20:53

  2. 18:40

  3. 18:25

  4. 17:52

  5. 17:30

  6. 15:33

  7. 15:07

  8. 14:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel