Abo
  • Services:

Drohnenhersteller: DJI steigt bei Hasselblad ein

Der chinesische Drohnenhersteller DJI hat sich bei Hasselblad eingekauft. Es handelt sich dabei um eine Minderheitsbeteiligung und eine Partnerschaft. DJI will ins Profisegment der Luftbildfotografie vorstoßen.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
DJI Drohne Phantom 3 Pro
DJI Drohne Phantom 3 Pro (Bild: Martin Wolf/ Golem.de)

Längst baut DJI nicht mehr nur Hobbydrohnen, sondern auch unbemannte Flugobjekte für professionelle Einsätze wie die Drohne Matrice, die Sensoren und sogar einen kleinen Rechner transportieren kann. Für sie gibt es ein Software-Entwicklungskit, mit dem Programmierer eigene Anwendungen schreiben können. 

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven, München
  2. BWI GmbH, deutschlandweit

Nun hat sich DJI am Kamerahersteller Hasselblad beteiligt. Dabei handelt es sich nach Darstellung des Unternehmens um eine Minderheitsbeteiligung. Wie groß diese sei, verrieten die Firmen nicht, betonten aber, dass es sich um eine Partnerschaft handle, die so besiegelt worden sei. Für Außenstehende ändere sich nichts.

Die Kameras von Hasselblad sind für die aktuelle Drohnengeneration von DJI allerdings etwas zu schwer. DJI hatte zudem vor kurzem eine Drohne vorgestellt, die mit einer Micro-Four-Thirds-Kamera bestückt ist. Das zeigt, dass DJI noch ein anderes Segment im Auge hat. Für professionelle Luftbildaufnahmen mit erheblich höheren Auflösungen, wie sie die Sensoren von Hasselblad-Kameras erlauben, besteht durchaus ein Markt. Schließlich werden die Luftbildaufnahmen, die zum Beispiel in Google Maps oder Apple Maps gezeigt werden, immer noch von Flugzeugen aus aufgenommen.  

Da DJI aber auch im Fotosektor Fuß fassen will und zum Beispiel eine kardanische Aufhängung für eine Kamera entwickelt hat, die nichts mit Drohnen zu tun hat, könnte auch eine andere Entwicklung in Angriff genommen werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,49€
  2. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  3. 47,99€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad T480s - Test

Wir halten das Thinkpad T480s für eines der besten Business-Notebooks am Markt: Der 14-Zöller ist kompakt und recht leicht und weist dennoch viele Anschlüsse auf, zudem sind Speicher, SSD, Wi-Fi und Modem aufrüstbar.

Lenovo Thinkpad T480s - Test Video aufrufen
Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

    •  /