Abo
  • Services:
Anzeige
Hexacopter im Flug (auf der Maker Faire 2013): 1,1 Millionen private und 42.000 kommerziell genutzte UAVs
Hexacopter im Flug (auf der Maker Faire 2013): 1,1 Millionen private und 42.000 kommerziell genutzte UAVs (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Drohnen: FAA verbietet Copter-Flüge über Militärgelände

Hexacopter im Flug (auf der Maker Faire 2013): 1,1 Millionen private und 42.000 kommerziell genutzte UAVs
Hexacopter im Flug (auf der Maker Faire 2013): 1,1 Millionen private und 42.000 kommerziell genutzte UAVs (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Hier wird nicht geflogen: Die US-Luftaufsichtsbehörde FAA hat Flugverbotszonen über 133 US-Militäreinrichtungen eingerichtet. Es sind die ersten Flugverbotszonen, die ausschließlich für unbemannte Fluggeräte gelten.

Keine Überflüge über militärisches Gelände: Privat und kommerziell genutzte unbemannte Fluggeräte (Unmanned Aerial Vehicles, UAV) dürfen künftig nicht mehr über bestimmten Gebieten aufsteigen, die das US-Militär nutzt. Das hat die US-Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA) angekündigt.

Anzeige

Das Überflugverbot gilt für 133 Einrichtungen bis zu einer Höhe von 400 Fuß, knapp 122 Meter - 400 Fuß ist auch die erlaubte maximale Flughöhe für die Copter. Es sei das erste Mal, dass sie "Beschränkungen für den Luftraum eingeführt hat, die sich ausschließlich auf unbemannte Fluggeräte, allgemein auch 'Drohnen' genannt, beziehen", erklärt die FAA.

Es soll mehr Drohnenflugverbotszonen geben

Die Einschränkungen für den Luftraum dienten der nationalen Sicherheit und seien auf Verlangen des Verteidigungsministeriums und der Sicherheitsdienste eingeführt worden, hieß es. Die Behörde prüfe die Einrichtung von Flugverbotszonen, entsprechende Anträge seien bereits eingegangen. Dazu gehörten unter anderem wichtige Versorgungseinrichtungen.

Das Verbot tritt den Angaben zufolge am 14. April in Kraft. Ausnahmen können vor der jeweiligen Einrichtung oder der FAA genehmigt werden. Die FAA hat eine Landkarte ins Netz gestellt, die die Verbotszonen zeigt. Die FAA will sie auch in ihre Smartphone-App B4Ufly der FAA einfügen.

Immer mehr Drohnen fliegen umher

Anlass für die neue Regelung ist die wachsende Zahl der privat und kommerziell genutzten UAVs. Laut FAA gab es in den USA Ende 2016 rund 1,1 Millionen Drohnen für Freizeitanwendungen und etwa 42.000 für professionelle Anwendungen. Die Behörde schätzt, dass bis 2021 die Zahlen auf etwa 3,5 Millionen privat und 442.000 geschäftlich genutzte Copter steigen werden.

Im vergangenen Jahr hat die FAA Regeln für die Nutzung der unbemannten Fluggeräte eingeführt. Seit 2015 müssen alle UAVs ab einem Gewicht von 250 Gramm registriert werden.

In Deutschland ist dieser Tage eine neue Verordnung für den Drohnenbetrieb in Kraft getreten.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  2. CBC ComputerBusinessCenter GmbH, Frankfurt am Main
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. UGW Communication GmbH, Wiesbaden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  3. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)

Folgen Sie uns
       


  1. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  2. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  3. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  4. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  5. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  6. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  7. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  8. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing

  9. FTTH

    Gewerbegebiete in Hannover und Potsdam bekommen Glasfaser

  10. Streaming

    Microsoft Store wird auf Mixer eingebunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Star Trek Discovery: Die verflixte 13. Folge
Star Trek Discovery
Die verflixte 13. Folge
  1. Star Trek Bridge Crew Sternenflotte verlässt Holodeck

Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

  1. Re: Wozu etwas lesen, um das man eh nicht...

    Mr Miyagi | 18:25

  2. Re: Irgendwie muss sich ja weiterhin nachts die...

    bombinho | 18:19

  3. Blinde und Fahrräder

    vsp | 18:16

  4. Re: Belarus

    Niaxa | 18:09

  5. Re: Plausibilitätscheck

    kilrathi | 18:09


  1. 17:48

  2. 16:29

  3. 16:01

  4. 15:30

  5. 15:15

  6. 15:00

  7. 14:02

  8. 13:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel