Abo
  • Services:
Anzeige
Liederdrohne von Amazon: Fliegen nur in Sichtweite
Liederdrohne von Amazon: Fliegen nur in Sichtweite (Bild: Amazon)

Drohne: US-Luftaufsichtsbehörde lässt keine Drohnenlieferdienste zu

Liederdrohne von Amazon: Fliegen nur in Sichtweite
Liederdrohne von Amazon: Fliegen nur in Sichtweite (Bild: Amazon)

Keine Chance für Lieferdrohnen: Kommerzielle Drohnen dürfen in den USA nur im Sichtbereich geflogen werden. Das ist eine der Regeln, die die US-Luftaufsichtsbehörde FAA für kommerzielle Drohnen erlassen will.

Schlechte Nachrichten für Amazon und Alphabet: Die US-Luftaufsichtsbehörde Federal Aviation Administration (FAA) hat Regeln für die kommerzielle Nutzung von Drohnen herausgegeben. Auslieferungen per Drohne wird es einstweilen nicht geben.

Anzeige

Das Regelwerk umfasst immerhin 624 Seiten und bezieht sich auf kleine unbemannte Flugsysteme (Small Unmanned Aerial System, SUAS). Bisher musste für deren kommerzielle Nutzung eine Sondergenehmigung beantragt werden. Die Regeln sollen im August in Kraft treten.

Bei Gebäuden darf höher geflogen werden

Die Fluggeräte dürfen eine Nutzlast tragen. Das Startgewicht darf aber 25 Kilogramm nicht überschreiten. Ein SUAS darf bis zu einer Höhe von 400 Fuß (knapp 122 Meter) aufsteigen. Ausnahme ist, wenn es nicht weiter als 400 Fuß von einem Bauwerk entfernt ist - dann darf es höher aufsteigen. Diese Ausnahme dürfte die FAA gemacht haben, um die Inspektion beispielsweise von Gebäuden, Windrädern oder Brücken zu ermöglichen.

Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 160 Kilometer pro Stunde beschränkt. Geflogen werden darf bei ausreichender Beleuchtung der Drohne ab einer halben Stunde vor Sonnenaufgang und bis eine halbe Stunde nach Sonnenuntergang.

Drohnenpiloten brauchen einen Führerschein

Wer ein SUAS kommerziell fliegen möchte, braucht dafür eine spezielle Lizenz. Um diese zu erwerben, muss der Drohnenpilot mindestens 16 Jahre alt sein. Das SUAS muss registriert sein - die Registrierungspflicht hatte die FAA im vergangenen Winter eingeführt.

Ein SUAS darf nicht von einem anderen Fluggerät, also etwa von einem Hubschrauber aus, gesteuert werden, von einem anderen Fahrzeug aus aber schon. Das dürfte beispielsweise für Filmaufnahmen praktisch sein. Voraussetzung ist, dass dieser Einsatz in weitgehend menschenleeren Gegenden stattfindet.

Die Drohne muss beaufsichtigt werden

Für Alphabet und Amazon ist jedoch entscheidend, dass die FAA keine unbeaufsichtigten Flüge erlaubt. Es muss Sichtverbindung zum Fluggerät bestehen. Zwar darf eine Drohne autonom fliegen - allerdings nur unter menschlicher Aufsicht und in Sichtweite. Der Pilot muss jederzeit wieder die Kontrolle über das Fluggerät übernehmen können. Schließlich darf das SUAS nicht über ungeschützten Menschen fliegen, die nicht zum Drohnenteam gehören.

Diese Regeln verhindern Dienste wie Amazon Prime Air oder Alphabets Project Wing. Sowohl Amazon als auch Google-Mutter Alphabet wollen ihre Lieferdrohnen autonom und ohne menschliche Aufsicht fliegen lassen. Auch das Überfliegen Unbeteiligter dürfte sich nur schwer verhindern lassen, etwa bei einer Lieferung in der Stadt.

"Mit diesen Regeln wollen wir einerseits den Einsatz dieser Technik ermöglichen und andererseits die Sicherheit der Öffentlichkeit wahren", sagte FAA-Direktor Michael Huerta. "Aber das ist nur ein erster Schritt. Wir arbeiten bereits an zusätzlichen Regeln, um den Bereich der Einsätze zu erweitern."


eye home zur Startseite
Moe479 23. Jun 2016

was ist das konkret? mit nem fernglas kann ich diesen leicht erweitern, mit meheren...

Gamma Ray Burst 23. Jun 2016

Ich glaube das hier zwischen Luftraum und Bodenraum unterschieden werden muss. Ein...

1st1 23. Jun 2016

Ich habe als Jugendlicher (Anfang der 80er) mal aus 100 Metern oder so gesehen, wie einem...

1st1 23. Jun 2016

In der USA ist es also schwieriger mit einer Drohne was zu machen, als mit einem...

TheBigLou13 23. Jun 2016

Eine Regierung versucht ständig alles am Laufen zu halten und Risiken zu minimieren - das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Koblenz
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Vaisala GmbH, Hamburg, Bonn (Home-Office möglich)
  4. über Baumann Unternehmensberatung AG, Raum Dresden


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. 65,00€
  3. (u. a. Hawaii Five-0, Call the Midwife, Blue Bloods)

Folgen Sie uns
       


  1. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  2. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  3. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  4. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  5. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei

  6. 3DMark

    Overhead-Test ersetzt Mantle durch Vulkan

  7. Tastatur-App

    Nutzer ärgern sich über Verschlimmbesserungen bei Swiftkey

  8. Kurznachrichten

    Twitter erwägt Abomodell mit Zusatzfunktionen

  9. FTTH

    M-net-Glasfaserkunden nutzen 120 GByte pro Monat

  10. Smartphone

    Google behebt Bluetooth-Problem beim Pixel



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Messenger Facebook sagt "Daumen runter"
  2. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC
  3. Facebook & Co Bis zu 50 Millionen Euro Geldbuße für Hasskommentare

Forensik Challenge: Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
Forensik Challenge
Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
  1. Reporter ohne Grenzen Verfassungsklage gegen BND-Überwachung eingereicht
  2. Selektorenaffäre BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
  3. Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: Und nochmal, es geht um lineare Dauerstreams...

    divStar | 05:01

  2. Warum Sonnenlicht?

    Dyanarka | 05:01

  3. Re: Wayland-Tauglichkeit

    Seitan-Sushi-Fan | 05:00

  4. Re: Gesetze sollten ein Ablaufdatum haben!

    divStar | 04:58

  5. Re: Sehr gefährliches Thema

    divStar | 04:50


  1. 17:45

  2. 17:32

  3. 17:11

  4. 16:53

  5. 16:38

  6. 16:24

  7. 16:09

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel