Abo
  • Services:
Anzeige
Schnüffeldrohne Snoopy: 150 Mobilgeräte in einer Stunde
Schnüffeldrohne Snoopy: 150 Mobilgeräte in einer Stunde (Bild: CNN Money/Screenshot: Golem.de)

Drohne: Snoopy schnüffelt im Vorbeiflug

Zwei Sicherheitsexperten aus Südafrika haben einen Schnüffelquadrocopter entwickelt: Er verbindet sich per WLAN mit einem Mobilgerät und spioniert es aus.

Anzeige

Snoopy heißt eine Drohne, die das südafrikanische Sicherheitsunternehmen Sensepost entwickelt hat. Der Name ist Programm: Die Drohne soll mobile Geräte ausschnüffeln.

Snoopy ist ein Quadrocopter, der im Flug nach Smartphones oder Tablets sucht, bei denen die WLAN-Schnittstelle aktiviert ist. Er verbindet sich mit diesem Gerät, was es dem Drohnenpilot ermöglicht, den Besitzer des Gerätes auszuspionieren.

Smartphone ruft nach bekannten Netzen

Die Geräte speichern normalerweise die Netze, mit denen sie sich einmal verbunden haben und suchen danach. "Die Smartphones rufen laut die Namen jedes Netzwerks, mit dem es jemals verbunden war", sagt Glenn Wilkinson. Er hat die Spionagetechnik Snoopy zusammen mit seinem Kollegen Daniel Cuthbert entwickelt.

Die Drohne gibt sich dann als eines dieser Netze aus, etwa als das WLAN von Starbucks oder McDonald's, und animiert das Mobilgerät, sich mit ihr zu verbinden. "Das Gerät verbindet sich mit mir, und ich kann dann den gesamten Datenverkehr sehen", erklärt Wilkinson. Dazu gehören Websites, die der Nutzer besucht, GPS-Daten, mit denen sich Rückschlüsse auf Aufenthalts- und Wohnort ziehen lassen, aber auch Nutzernamen und Passwörter, mit denen er sich anmeldet, sowie Bankdaten, die er zum Bezahlen eingibt.

Test in London

Wilkinson führte CNN Money die Schnüffeldrohne kürzlich in London vor: In weniger als einer halben Stunde habe sie Netzwerknamen und GPS-Koordinaten von rund 150 Geräten gesammelt, berichtet das US-Wirtschaftsmagazin. Um das Abhören von Nutzernamen und Passwörtern zu demonstrieren, waren für den Test eigens Nutzerkonten bei einigen Onlinediensten angelegt worden.

Ziel des Projekts sei, auf die Schwachstellen von mobilen Geräten aufmerksam zu machen, sagt Wilkinson. Cuthbert und er wollen Snoopy auf der Black Hat Asia vorstellen. Die Sicherheitskonferenz findet diese Woche in dem südostasiatischen Stadtstaat Singapur statt.


eye home zur Startseite
t1 25. Mär 2014

Lässt sich so nicht einfach umsetzten, du musst dann auch eine viel höher...

t1 25. Mär 2014

Hab mich das auch schon gefragt. Mein Galaxy S3 (CM 11) macht das aber ebenso. Hatte auch...

Felix_Keyway 25. Mär 2014

Ne, ne. Die NSA raubkopiert die "Idee" ;) .

Suven 24. Mär 2014

Man kann Dinge nicht bedenken, wenn man über sie nicht bescheid weiß.. Das dürfte wohl...

TC 24. Mär 2014

merkt auch keiner, wenn sowas über einem rumschwebt ;) aber andererseits: gratis Drohne...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Braunschweig
  2. HOLY FASHION GROUP, Kreuzlingen
  3. über Harvey Nash GmbH, Umland von Hamburg
  4. Bundesamt für Strahlenschutz, Berlin


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 355,81€ für Prime-Mitglieder (Bestpreis!)
  2. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten
  3. auf Kameras und Objektive

Folgen Sie uns
       


  1. Messaging

    Google Talk wird durch Hangouts abgelöst

  2. Eyetracking

    Apple soll brandenburgische Firma Sensomotoric gekauft haben

  3. Forschungsprogramm

    Apple least Autos für autonomes Fahren bei Hertz

  4. Apple

    Öffentliche Beta von iOS 11 erschienen

  5. SNES Classic Mini

    Nintendo bringt 20 Klassiker und ein neues Spiel

  6. Wahlprogramm

    SPD will 90 Prozent der Gebäude mit Gigabit-Netzen versorgen

  7. Erziehung

    Erst schriftliche Einwilligung, dann Whatsapp für Kinder

  8. Grafikkarte

    Sapphire bringt Radeon RX 470 für Mining

  9. Betrug

    FTTH-Betreiber wehren sich gegen Glasfaser-Werbelügen

  10. Gamescom

    Mehr Fläche, mehr Merkel und mehr Andrang



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr WLAN-Access-Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

Neues iPad Pro im Test: Von der Hardware her ein Laptop
Neues iPad Pro im Test
Von der Hardware her ein Laptop
  1. iFixit iPad Pro 10,5 Zoll intern ein geschrumpftes 12,9 Zoll Modell
  2. Office kostenpflichtig Das iPad Pro 10,5 Zoll ist Microsoft zu groß
  3. Hintergrundbeleuchtung Logitech bringt Hülle mit abnehmbarer Tastatur für iPad Pro

Oneplus Five im Test: Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen
Oneplus Five im Test
Der Oneplus-Nimbus verblasst - ein bisschen

  1. Einstellung von Hangouts

    __destruct() | 09:03

  2. Re: Die ganzen Billigangebote der Drillisch...

    FraggDieb | 09:03

  3. Re: Glasfaser ist (k)ein shared Medium

    nipponichi | 09:03

  4. Re: Media Markt / Saturn

    jake | 09:02

  5. Re: sich dem problem widmen

    DetlevCM | 09:02


  1. 08:48

  2. 08:23

  3. 07:46

  4. 00:22

  5. 19:30

  6. 18:32

  7. 18:15

  8. 18:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel