Abo
  • Services:

Drohne: DJI streamt auf den Fernseher

Die Welt von oben auf dem Fernseher: DJI bietet für einige Smart-TV-Geräte eine App an, mit der Nutzer Coptervideos auf ihrem Fernseher anschauen können. Die Videoauswahl trifft DJI.

Artikel veröffentlicht am ,
DJI Phantom 4: Fokus auf professionell aufgenommenen Videos
DJI Phantom 4: Fokus auf professionell aufgenommenen Videos (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Coptervideos auf dem Smart-TV anschauen: Der chinesische Drohnenhersteller DJI hat eine App veröffentlicht, mit der Nutzer auf bestimmten Fernsehgeräten Videos anschauen können, die mit DJI-Coptern aufgenommen wurden.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Über die App erhalten die Nutzer Zugriff auf ein Portal, auf dem DJI Videos bereitstellt, die von Nutzern aufgenommen wurden. DJI wählt die abrufbaren Videos aus. Der Fokus wird zunächst auf professionell aufgenommenen Videos liegen.

Die Welt aus einer anderen Perspektive

"Wir haben mit unseren Drohnen das Fliegen und das Aufnehmen von Luftbildern leicht gemacht", sagt DJI-Produktmanager Paul Pan. "Mit der DJI-Smart-TV-App haben die Filmer mehr Möglichkeiten, ihre Arbeit der Welt vorzustellen." Die Zuschauer bekämen die Möglichkeit, Orte zu bereisen, die sie sich nicht vorstellen können, und die Welt aus einer anderen Perspektive zu sehen.

Die App steht für Apple TV und Samsungs Tizen-Plattform zur Verfügung. Besitzer der entsprechenden Geräte finden sie im jeweiligen Appstore. Außerdem soll sie auf Fernsehern und anderen Unterhaltungsgeräten erhältlich sein, die mit Android (ab Version 5.1) betrieben werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

jude 17. Mai 2017

naja, "do not share" button innert 20 sekunden nicht gedrückt und das material ist in der...


Folgen Sie uns
       


Audi Holoride ausprobiert (CES 2019)

Dirk Kunde probiert für Golem.de den Holoride von Audi aus. Gemeinsam mit Marvel-Figuren wie Rocket aus Guardians of the Galaxy sitzt er dafür auf der Rückbank, während es um eine Rennstrecke geht.

Audi Holoride ausprobiert (CES 2019) Video aufrufen
Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

    •  /