Drohne: DJI Phantom 5 soll Wechselobjektiv-Kamerasystem bekommen

Der chinesische Drohnenhersteller DJI soll ein neues Modell der Phantom-Reihe planen, dass mit einem Wechselobjektiv-Kamerasystem ausgerüstet ist. Der Nutzer kann wie bei einer normalen Systemkamera beispielsweise ein Teleobjektiv oder einen Weitwinkel nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Angebliche Wechselobjektiv-Kamera der Phantom 5
Angebliche Wechselobjektiv-Kamera der Phantom 5 (Bild: OsitaLV/Twitter)

Die kommende DJI-Drohne Phantom 5 soll mit einer Wechselobjektivkamera ausgerüstet sein. Noch wurde die Drohne aber nicht angekündigt - es existieren bisher lediglich Berichte und einige Aufnahmen des Geräts. Bisherige Modelle müssen mit einem fest montierten Objektiv auskommen.

Twitter-Nutzer OsitaLV veröffentlichte Bilder der angeblichen Phantom-5-Drohne von DJI. Die Drohne selbst wurde unkenntlich gemacht, doch die Halterung der Kamera und die Kamera sind mit abgenommenem Objektiv und freiem Blick auf den Sensor zu erkennen. Zudem wurde eine Zeichnung einer Drohne veröffentlicht, bei der es sich um die Phantom 5 handeln soll.

Eine Wechselobjektivkamera ist machbar. Im Oktober stellte DJI die X7-Zenmuse-Kamera vor. Diese ist mit einem Sensor im Format Super 35 ausgerüstet und lässt sich mit unterschiedlichen Objektiven betreiben. Die notwendige Expertise besitzt DJI demnach oder kann zumindest darauf zurückgreifen.

Es wird erwartet, dass DJI die Phantom 5 noch in diesem Jahr ankündigen wird. In jüngster Zeit machte das Unternehmen durch kompakte Drohnen von sich reden. Beispiele sind die Mavic Air mit 4K-Kamera und klappbaren Rotoren sowie die noch kompaktere Spark, die aber nicht zusammenfaltbar ist und auch nur in Full-HD aufnimmt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


cb (Golem.de) 22. Mär 2018

Danke für den Hinweis, haben wir korrigiert.

fotografer 22. Mär 2018

Darauf habe ich gehofft. Sensor wird denke ich immer noch der gleiche sein. 20MPix 1" von...

M.P. 22. Mär 2018

1 " Sensor also Crop 2,7 laut anderer Vorankündigungen ... Das Bild aus dem Artikel sieht...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Starship Troopers
Paul Verhoevens missverstandene Satire

Als Starship Troopers in die Kinos kam, wurde ihm faschistoides Gedankengut unterstellt. Dabei ist der Film des Niederländers Paul Verhoeven eine beißende Satire.
Von Peter Osteried

25 Jahre Starship Troopers: Paul Verhoevens missverstandene Satire
Artikel
  1. Azure DevOps: Die Entwicklerplattform, die es richtig macht
    Azure DevOps
    Die Entwicklerplattform, die es richtig macht

    Azure DevOps ist eine mächtige und ständig wachsende Plattform. Ich bin Fan - und zwar aus guten Gründen.
    Ein IMHO von Rene Koch

  2. Lügenvorwürfe: Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe
    Lügenvorwürfe
    Beschwerden über Telekom-Drückerkolonnen auch in Karlsruhe

    Wie in Köln arbeiten Telekom-Werber offenbar auch in Karlsruhe mit fragwürdigen Methoden. Verbraucherschützer fordern ein Verbot solcher Besuche ohne Einwilligung.

  3. Energiekrise: Brauchen wir Atomkraftwerke noch?
    Energiekrise
    Brauchen wir Atomkraftwerke noch?

    Wegen des Kriegs in der Ukraine laufen die letzten drei deutschen Atomkraftwerke bis Mitte April. Ein Weiterbetrieb wird gefordert. Wie realistisch oder sinnvoll ist das?
    Eine Analyse von Werner Pluta

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Kingston NV2 2TB 104,90€ • Patriot Viper VPN100 2TB 123,89€ • Alternate: Weekend Sale • WSV bei MediaMarkt • XIAOMI Watch S1 149€ • Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 Radeon RX 6800/XT 227,89€ • MindStar: be quiet! Dark Power 13 1000W 259€ • The Legend of Zelda: Link's Awakening 39,99€ [Werbung]
    •  /