Abo
  • Services:

Drohne: DJI Phantom 5 soll Wechselobjektiv-Kamerasystem bekommen

Der chinesische Drohnenhersteller DJI soll ein neues Modell der Phantom-Reihe planen, dass mit einem Wechselobjektiv-Kamerasystem ausgerüstet ist. Der Nutzer kann wie bei einer normalen Systemkamera beispielsweise ein Teleobjektiv oder einen Weitwinkel nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Angebliche Wechselobjektiv-Kamera der Phantom 5
Angebliche Wechselobjektiv-Kamera der Phantom 5 (Bild: OsitaLV/Twitter)

Die kommende DJI-Drohne Phantom 5 soll mit einer Wechselobjektivkamera ausgerüstet sein. Noch wurde die Drohne aber nicht angekündigt - es existieren bisher lediglich Berichte und einige Aufnahmen des Geräts. Bisherige Modelle müssen mit einem fest montierten Objektiv auskommen.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Heilbronn
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Twitter-Nutzer OsitaLV veröffentlichte Bilder der angeblichen Phantom-5-Drohne von DJI. Die Drohne selbst wurde unkenntlich gemacht, doch die Halterung der Kamera und die Kamera sind mit abgenommenem Objektiv und freiem Blick auf den Sensor zu erkennen. Zudem wurde eine Zeichnung einer Drohne veröffentlicht, bei der es sich um die Phantom 5 handeln soll.

Eine Wechselobjektivkamera ist machbar. Im Oktober stellte DJI die X7-Zenmuse-Kamera vor. Diese ist mit einem Sensor im Format Super 35 ausgerüstet und lässt sich mit unterschiedlichen Objektiven betreiben. Die notwendige Expertise besitzt DJI demnach oder kann zumindest darauf zurückgreifen.

Es wird erwartet, dass DJI die Phantom 5 noch in diesem Jahr ankündigen wird. In jüngster Zeit machte das Unternehmen durch kompakte Drohnen von sich reden. Beispiele sind die Mavic Air mit 4K-Kamera und klappbaren Rotoren sowie die noch kompaktere Spark, die aber nicht zusammenfaltbar ist und auch nur in Full-HD aufnimmt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 12,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 12,49€

cb (Golem.de) 22. Mär 2018

Danke für den Hinweis, haben wir korrigiert.

fotografer 22. Mär 2018

Darauf habe ich gehofft. Sensor wird denke ich immer noch der gleiche sein. 20MPix 1" von...

M.P. 22. Mär 2018

1 " Sensor also Crop 2,7 laut anderer Vorankündigungen ... Das Bild aus dem Artikel sieht...


Folgen Sie uns
       


Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert

Wir streamen und spielen mit 60 fps mit dem Fire TV Stick.

Cloudgaming mit dem Fire TV Stick ausprobiert Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

    •  /