Abo
  • Services:
Anzeige
Ein Zivilprozess soll kären, ob Apple mit seinem Kopierschutz der Konkurrenz geschadet hat.
Ein Zivilprozess soll kären, ob Apple mit seinem Kopierschutz der Konkurrenz geschadet hat. (Bild: Free Software Foundation/GNU Freie Dokumentationslizenz)

DRM: Apple wird wegen Kopierschutz verklagt

Ein Zivilprozess soll kären, ob Apple mit seinem Kopierschutz der Konkurrenz geschadet hat.
Ein Zivilprozess soll kären, ob Apple mit seinem Kopierschutz der Konkurrenz geschadet hat. (Bild: Free Software Foundation/GNU Freie Dokumentationslizenz)

Hat Apple mit seinem Kopierschutz auf iPods Kunden und Konkurrenten geschadet? Diese Frage müssen Geschworene in einem Zivilprozess in den USA beantworten.

Anzeige

Zehn Jahre mussten Kläger in den USA auf diese Verhandlung warten. Jetzt soll in einem Zivilprozess geklärt werden, ob Apple bei der Einführung des Kopierschutzes auf seinen iPods Kunden und Konkurrenten geschadet hat. Für die Sammelklage haben sich über acht Millionen Nutzer zusammengetan und fordern einen Schadensersatz von bis zu 350 Millionen US-Dollar. Die Kläger hatten allesamt ihre iPods zwischen 2006 und 2009 erworben. Die Verhandlung wird voraussichtlich drei Wochen dauern.

Die Kläger bezichtigen Apple, mit seinem Kopierschutz die Preise für seine iPods jahrelang künstlich hochgehalten zu haben. Mit dem für iPods entwickelten Digital Rights Management (DRM) habe Apple verhindert, dass Angebote von Konkurrenten wie Real Networks auf Apples tragbarem Musikplayer abgespielt werden konnten. In frühen Versionen des iPods war das noch möglich.

E-Mails von Steve Jobs werden vorgelesen

Am ersten Prozesstag wurden interne E-Mails als Beweisstücke verlesen, darunter auch des verstorbenen Apple-Gründers Steve Jobs, berichtet Recode. Im Juli 2004 machte er einen Vorschlag für eine Pressemitteilung über Real Networks: "Wir sind überrascht, dass Real Networks die Taktiken und Ethiken von Hackern übernommen hat und versucht, in den iPod einzubrechen." Außerdem präsentierte die Verteidigung ein Video mit einem Interview aus dem Jahr 2011. Auf die Frage, ob er Real Networks kenne, habe Jobs geantwortet: "Gibt's die noch?" Die präsentierten E-Mails sollen zeigen, dass vor allem der Konkurrent Real Networks eine Bedrohung für Apples Marktanteile beim Verkauf von Musik gewesen sei.

Apples Anwälte argumentieren hingegen, der Konzern habe keine Monopolstellung im Bereich digitalisierter Musik und deshalb keine legale Verpflichtung, für eine Kompatibilität mit Produkten der Konkurrenz zu sorgen. Apple habe das Recht gehabt, seine iTunes-Software so zu verbessern, dass die iPods sicherer würden und sie auch vor Schäden zu schützen, die die Software von Real Networks verursacht haben soll. Der von Real Networks entwickelte Real Player habe eine Gefahr für die Benutzererfahrung und die Qualität der iPods dargestellt.

Später entfernte Apple seinen Kopierschutz wieder. Inzwischen lässt sich über iTunes erworbene Musik auf anderen Playern abspielen, sofern sie das Format beherrschen. In Apples Soft- und Hardware arbeitet die Datenbank weiterhin mit internen Prüfsummen, was den Einsatz von Drittsoftware zum Bespielen der iPods erschwert. DRM-geschützte Musikstücke von Drittanbietern lassen sich auch in iTunes nicht konvertieren und auf dem iPod abspielen.


eye home zur Startseite
ChMu 05. Dez 2014

Scheint viel Luft um nichts gewesen zu sein. http://www.electronista.com/articles/14/12...

ChMu 04. Dez 2014

Wie? Das wurde in iTunes von Apple gemacht? Da war nichts mit heraussuchen, konvertieren...

JensM 03. Dez 2014

hehe, sag das nicht zu laut, kurz nach diesem Artikel kam einer, dass Mozilla jetzt...

ChMu 03. Dez 2014

Muss man nicht. Einfach die Musik als mp3 exportieren und auf Android Geraet schieben...

Moe479 03. Dez 2014

erfolg schafft ähnlich wenig demut wie überheblichkeit erfolg.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Biomax Informatics AG, Planegg
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  3. Diehl Metering GmbH, Nürnberg
  4. über tetris Unternehmensberater GbR, Heidelberg, Walldorf, Neckarsulm, Mosbach, Sinsheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 94,90€
  2. 799,00€
  3. 1099,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Matebook X

    Huawei stellt erstes Notebook vor

  2. Smart Home

    Nest bringt Thermostat erst Ende 2017 nach Deutschland

  3. Biometrie

    Iris-Scanner des Galaxy S8 kann einfach manipuliert werden

  4. Bundesnetzagentur

    Drillisch bekommt eigene Vorwahl zugeteilt

  5. Neuland erforschen

    Deutsches Internet-Institut entsteht in Berlin

  6. Squad

    Valve heuert Entwickler des Kerbal Space Program an

  7. James Gosling

    Java-Erfinder wechselt zu Amazon Web Services

  8. Calliope Mini im Test

    Neuland lernt programmieren

  9. Fernwartung

    Microsoft kämpft weiter gegen Support-Betrüger

  10. Streit beendet

    Nokia und Apple tauschen Patentstreit gegen Zusammenarbeit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Quantencomputer: Was sind diese Qubits?
Quantencomputer
Was sind diese Qubits?
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter
  3. Quantencomputer Bosonen statt Qubits

HTC U11 im Hands on: HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
HTC U11 im Hands on
HTCs neues Smartphone will gedrückt werden
  1. HTC Vive Virtual Reality im Monatsabo
  2. Sense Companion HTCs digitaler Assistent ist verfügbar
  3. HTC U Ultra im Test Neues Gehäuse, kleines Display, bekannte Kamera

  1. Re: Frequenzvermüllung

    Sicaine | 14:41

  2. Re: Kapier ich nicht.

    Karsten Meyer | 14:40

  3. Re: Ich würde gerne wissen....

    elf | 14:40

  4. Re: Spiele verschieben ist wohl die neue Masche...

    Peperoni | 14:39

  5. Re: Schade ...

    Muhaha | 14:38


  1. 14:30

  2. 14:20

  3. 13:36

  4. 13:20

  5. 12:58

  6. 12:47

  7. 12:30

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel