Abo
  • Services:

Driveclub: Server und Replays

Seit seiner Veröffentlichung ist Driveclub nicht so problemlos spielbar, wie es sein sollte. Die Entwickler kündigen weitere Updates an - und auch inhaltlich soll sich noch einiges tun bei dem Rennspiel.

Artikel veröffentlicht am ,
Driveclub
Driveclub (Bild: Sony)

Rund eine Woche nach der Veröffentlichung von Driveclub läuft das Rennspiel immer noch nicht so rund, wie es eigentlich sollte. Mittlerweile haben die britischen Evolution Studios das Update 1.03 veröffentlicht, das die Last auf den Servern etwas reduzieren soll. Vor allem aber sei durch "kontinuierliche Upgrades auf den Servern" eine "spürbare Leistungssteigerung" erreicht worden, sodass sich inzwischen immer mehr Spieler dort anmelden und Rennen fahren können.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Durch weitere Aktualisierungen soll es möglich sein, demnächst einige der deaktivierten Funktionen wieder einzuschalten - etwa die Ranglisten. Die Entwickler sagen selbst, dass sie trotz eines relativ groß angelegten Betatests die Auslastung der Server falsch eingeschätzt hätten - das sei das Grundproblem, nicht etwa Fehler im Client.

Evolution hat angekündigt, mit einem späteren Update eine Replay-Funktion einzubauen. Deren Fehlen sei einer der größten Kritikpunkte der Fans. Außerdem will man sich mit dem Strafensystem beschäftigen und es gegebenenfalls überarbeiten. Derzeit werden allzu rabiate Manöver und das Abkürzen von Kurven mit Punktabzug und einer zusätzlichen Zeitstrafe geahndet.

Derzeit denke man auch über mögliche Entschädigungen für die Käufer des Spiels nach. Konkrete Ankündigungen gibt es allerdings noch nicht - denkbar erscheinen etwa kostenlose Zusatzinhalte. Zur angekündigten PS-Plus-Version hat sich der Entwickler auch noch nicht geäußert.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 9,79€
  2. 23,99€
  3. (u.a. AMD Ryzen 5 2600 Prozessor 149,90€)
  4. 279,00€

Xultra 15. Okt 2014

Von welchem Spiel sprichst Du ? Ein Amiga Spiel ? Also die KI ist aggressiv/ nervig...

halokitty 15. Okt 2014

gab es damals auch keine Replay Funktion. Da hat komischerweise keiner rumgemeckert?!

_4ubi_ 14. Okt 2014

Bitte verfassen Sie einen Beitrag.


Folgen Sie uns
       


HP Omen X Emporium 65 Gaming-Fernseher - Hands on

Wir haben uns den übergroßen 144-Hz-Gaming-TV von HP auf der CES 2019 näher angesehen.

HP Omen X Emporium 65 Gaming-Fernseher - Hands on Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

Urheberrecht: Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt
Urheberrecht
Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt

Eigentlich sollte der umstrittene Artikel 13 der EU-Urheberrechtsreform die Rechteinhaber gegenüber Plattformen wie Youtube stärken. Doch nun warnen TV-Sender und Medien vor Nachteilen durch das Gesetz. Software-Entwickler sollen keine zusätzlichen Rechte bekommen.
Von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Länder bremsen Urheberrechtsreform aus
  2. EuGH-Gutachten Deutsches Leistungsschutzrecht soll unzulässig sein
  3. Leistungsschutzrecht So oft könnten Verlage künftig an Bezahlartikeln verdienen

    •  /