Abo
  • Services:

Driveclub: Server-Stillstand statt Fahrspaß

Zum Start des Rennspiels Driveclub geht nichts: Die Server sind völlig überlastet und ermöglichen so gut wie keinen Zugang. Um den Ansturm zu lindern, verschiebt Sony sogar die Veröffentlichung der kostenlosen PS-Plus-Fassung.

Artikel veröffentlicht am ,
Driveclub
Driveclub (Bild: Sony)

Seit heute ist das Vollpreis-Rennspiel Driveclub für die Playstation 4 erhältlich, aber richtig spielbar ist es nicht: Die über das Playstation Network angeknüpften Server sind vollständig überlastet. Golem.de konnte den Onlinemodus seit den Morgenstunden gar nicht spielen - den Test haben wir deshalb um voraussichtlich einen Tag verschoben. Bereits in den vergangenen Tagen hatte es immer wieder Schwierigkeiten gegeben, die Server zu erreichen.

Stellenmarkt
  1. Vector Informatik GmbH, Regensburg
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Sony räumt die Probleme in einer offiziellen Erklärung ein. Grund soll schlicht der große Ansturm sein. Sony arbeite daran, die Kapazitäten zu erweitern. Um den Rechnerpark nicht noch weiter zu belasten, hat das Unternehmen außerdem den Start der kostenlosen, im Umfang eingeschränkten Version verschoben, auf die Mitglieder von Playstation Plus eigentlich ab sofort zugreifen können sollten. Aus dem gleichen Grund sind auch die Begleit-Apps noch nicht erhältlich. Neue Veröffentlichungstermine liegen noch nicht vor.

Das Rennspiel Driveclub ist bei Entwicklerstudio Evolution entstanden und bietet Wettrennen mit Sportwagen, die auf schön gestalteten und langen Strecken in aller Welt unterwegs sind. Fast alle Modi des Spiels sind eng an Online- und Teamfunktionen angebunden. Solospieler können lediglich eine begrenzte Anzahl von Meisterschaften und Zeitrennen bestreiten, was allerdings offline schnell langweilig wird.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

wasdeeh 10. Okt 2014

Und genau damit meine ich auch, dass bei solch wechselnden Skalierungs- und...

Cohaagen 09. Okt 2014

GameSpot hat keinerlei Konsistenz in seinen Reviews, da kann eine 1/10 oder 10/10...

koflor 09. Okt 2014

Ist aber inzwischen gar nicht mehr so einfach. Besonders, wenn man eigentlich Rennspiele...

it-boy 09. Okt 2014

Ist es immer noch. Lange nicht gespielt? Dann schau mal hier, es ist schneller geworden...

Deutschmaschine 08. Okt 2014

Doch, haben sie. Sie haben es gelernt - dass die Leute trotzdem immer wieder...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /