• IT-Karriere:
  • Services:

Drive Systems: Mercedes-Benz strukturiert Antriebe als eigene Sparte

Mercedes hat eine Einheit gegründet, die Forschung, Entwicklung und Produktion aller Antriebe bündelt, um den Umstieg zur CO2-Freiheit zu bewältigen.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Einheit für Antriebssysteme: Mercedes-Benz Drive Systems
Neue Einheit für Antriebssysteme: Mercedes-Benz Drive Systems (Bild: Mercedes-Benz)

Unter dem Namen Mercedes-Benz Drive Systems schafft das Unternehmen eine neue Einheit für Antriebssysteme - egal ob Verbrennungsmotor, Plug-in-Hybrid oder rein batterieelektrisch. Das bedeutet, dass konzernweit alle Antriebskompetenzen gebündelt werden: Entwicklung, Produktion sowie angrenzende Bereiche und Querschnittsfunktionen wie Qualitätsmanagement, Planung und Einkauf sollen unter einem Dach vereint werden.

Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. Porsche Digital GmbH, Berlin

Das Unternehmen will so Synergieeffekte schöpfen. Die neue Einheit ist als interner Systemanbieter zu verstehen und verantwortet Motoren und Getriebe, Akkus und elektrische Antriebe sowie die dazugehörigen Hardware- und Software-Themen.

Der Konzern will so auch sein Ziel, in weniger als 20 Jahren eine CO2-freie Produktpalette anzubieten, besser erreichen. Frank Deiß wird die neue Einheit Mercedes-Benz Drive Systems leiten. Mercedes will bis Ende 2020 fünf vollelektrische Pkw-Modelle und 20 Plug-in-Hybrid-Varianten anbieten.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der an Mercedes-Benz Drive Systems beteiligten Bereiche können an ihren Standorten bleiben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 44,49€

tovi 23. Jul 2020 / Themenstart

Wenn konkurrierende Systeme in einer Sparte zusammen entwickelt werden sollen, diese aber...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Corsa-e

Wir haben den vollelektrischen Opel Corsa-e einen Tag lang in Berlin und Brandenburg Probe gefahren.

Probefahrt mit dem Corsa-e Video aufrufen
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test: Der bessere Ultrabook-i7
Ryzen 7 Mobile 4700U im Test
Der bessere Ultrabook-i7

Wir testen AMDs Ryzen-Renoir mit 10 bis 35 Watt sowie mit DDR4-3200 und LPDDR4X-4266. Die Benchmark-Resultate sind beeindruckend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Renoir Asrock baut 1,92-Liter-Mini-PC für neue AMD-CPUs
  2. Arlt-Komplett-PC ausprobiert Mit Ryzen Pro wird der Büro-PC sparsam und flott
  3. Ryzen 4000G (Renoir) AMD bringt achtkernige Desktop-APUs mit Grafikeinheit

Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Galaxy Note 20 im Hands-on: Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter
    Galaxy Note 20 im Hands-on
    Samsung entwickelt sein Stift-Smartphone kaum weiter

    Samsungs Galaxy Note 20 kommt in zwei Versionen auf den Markt, die beide fast gleich groß, aber unterschiedlich ausgestattet sind.
    Ein Hands-on von Tobias Költzsch

    1. Samsung Galaxy Watch 3 kostet ab 418 Euro
    2. Galaxy Tab S7 Samsung bringt Top-Tablets ab 681 Euro
    3. Galaxy Buds Live Samsung stellt bohnenförmige drahtlose Kopfhörer vor

      •  /