Abo
  • Services:
Anzeige
Pascal-Chips auf dem Drive PX 2
Pascal-Chips auf dem Drive PX 2 (Bild: Computerbase)

Drive PX 2: Pascal-Chips nutzen ein 128-Bit-Interface mit GDDR5-Speicher

Pascal-Chips auf dem Drive PX 2
Pascal-Chips auf dem Drive PX 2 (Bild: Computerbase)

Die beiden Pascal-GPUs auf dem Drive PX 2 sind mit 128 Bit an 4 GByte GDDR5-Speicher angebunden, die Parker genannten Tegra-SoCs mit 128 Bit an 8 GByte LPDDR4. Das wirft einige Fragen auf.

Nvidia hat auf der GDC Technology Conference 2016 in San Jose, Kalifornien, einen tieferen Einblick in die Hardware des Drive PX 2 gegeben. Das für autonome Fahrzeuge gedachte Hardwaremodul wurde auf der Consumer Electronics Show im Januar 2016 vorgestellt, damals allerdings noch mit Maxwell-basierten Grafikchips. Auf der Hausmesse hingegen zeigt Nvidia das Drive PX 2 mit anderen GPUs, bei denen es sich um Pascal-Modelle handeln dürfte. Parallel dazu sprach der Hersteller in einer Session über das Interface und den Videospeicher der Pascal- und der zusätzlichen Tegra-Chips.

Anzeige

Das Drive PX 2 besteht laut Nvidia aus zwei Pascal-GPUs und zwei Tegra-SoCs mit dem Codenamen Parker. Wie vorherige Modelle basiert die Bezeichnung auf einem Superhelden, in diesem Fall Peter Parker - also Spiderman. Zusammen sollen die vier Chips eine Rechenleistung von 8 Teraflops bei einfacher Genauigkeit liefern, wobei unklar ist, wie sich der Wert zusammensetzt. Die thermische Verlustleistung des Drive PX 2 beträgt 250 Watt, weshalb das Modul mit einer vormontierten AiO-Wasserkühlung ausgeliefert wird.

  • Nvidia Drive PX 2 auf der GTC 2016 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Pascal-Chip auf dem Drive PX 2 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Parker nutzt ein 128-Bit-SI mit 8 GByte LPDDR4 (Bild: Nvidia)
  • Pascal nutzt ein 128-Bit-SI mit 4 GByte GDDR5 (Bild: Nvidia)
Pascal-Chip auf dem Drive PX 2 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)

In einer Präsentation sagte der Hersteller, dass die beiden Pascal-GPUs mit einer Transferrate von über 80 GByte pro Sekunde Daten aus den 4 GByte GDDR5-Videospeicher beziehen. Das bedeutetet, dass die Chips per 128-Bit-Interface angebunden sind. Ein ausgestelltes Drive PX 2 zeigt längliche GPUs, die offenbar vergangene Woche im A1-Stepping gefertigt wurden. Hinzu kommen 8 statt 4 GByte GDDR5-Videospeicher, genauer solcher von Elpida mit 3,5 GHz. Das Hardwaremodul steckt allerdings nicht in einem funktionsfähigen Fahrzeug, es könnte sich daher schlicht um ein kurzfristig gebautes Mockup handeln.

Zusammen mit der Die-Size und dem MXM legt der Aufbau nahe, dass es sich bei den verbauten Chips um GP106-Modelle handelt. Die dürften ein 128-Bit-Speicherinterface aufweisen und sind abseits des für autonome Fahrzeuge gedachten Hardwaremoduls für Notebook-Grafikeinheiten der unteren Leistungsklasse gedacht. Die Anzahl der Shader-Einheiten bleibt vorerst offen.

  • Nvidia Drive PX 2 auf der GTC 2016 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Pascal-Chip auf dem Drive PX 2 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Parker nutzt ein 128-Bit-SI mit 8 GByte LPDDR4 (Bild: Nvidia)
  • Pascal nutzt ein 128-Bit-SI mit 4 GByte GDDR5 (Bild: Nvidia)
Pascal nutzt ein 128-Bit-SI mit 4 GByte GDDR5 (Bild: Nvidia)

Beim Parker-SoC verwendet Nvidia zwei selbst entwickelte Denver-Kerne, die mit einem Custom-Interconnect mit vier Cortex-A57 verbunden sind. Das Interface liefert über 50 GByte pro Sekunde, ist also 128 Bit breit. Daran hängen 8 GByte LLPDDR4-Speicher. Zur im Tegra steckenden integrierten Grafikeinheit äußerte sich Nvidia erneut nicht. Einzig, dass sie auf der Pascal-Architektur basiert, hat der Hersteller bisher offiziell bestätigt.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
  2. CEGEKA Deutschland GmbH, München, Köln, Frankfurt
  3. Trescal GmbH, Neustadt in Sachsen
  4. SICK STEGMANN GmbH, Donaueschingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  2. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  3. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  4. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  5. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  6. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile

  7. Medion E6436 und P10602

    Preiswertes Notebook und Tablet bei Aldi Süd

  8. Smartphone mit KI

    Huawei stellt neues Mate 10 Pro für 800 Euro vor

  9. KRACK

    WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  10. Medion Akoya E2228T

    280-Euro-Convertible von Aldi hat 1080p



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Science-Fiction wird real: Kampf der Robotergiganten
Science-Fiction wird real
Kampf der Robotergiganten
  1. Roboter Megabots kündigt Video vom Roboterkampf an
  2. IFR Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an
  3. Automatisierung Südkorea erwägt eine Robotersteuer

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

Mittelerde Schatten des Krieges im Test: Ein Spiel, sie ewig zu binden
Mittelerde Schatten des Krieges im Test
Ein Spiel, sie ewig zu binden
  1. Schatten des Krieges Gold in Mittelerde kostet ab 5 Euro
  2. Schatten des Krieges Mikrotransaktionen in Mittelerde

  1. Re: Mietzahlungen der Telekom?

    berritorre | 02:06

  2. Tradfri RGBW Lightstrip-Controller DIY

    oleurgast | 02:02

  3. Re: Privatdaten?

    berritorre | 01:59

  4. Re: Was wohl Printwerbung kostet

    berritorre | 01:55

  5. Re: Stau und Wetterdaten

    berritorre | 01:51


  1. 23:03

  2. 19:01

  3. 18:35

  4. 18:21

  5. 18:04

  6. 17:27

  7. 17:00

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel