Abo
  • Services:
Anzeige
Pascal-Chips auf dem Drive PX 2
Pascal-Chips auf dem Drive PX 2 (Bild: Computerbase)

Drive PX 2: Pascal-Chips nutzen ein 128-Bit-Interface mit GDDR5-Speicher

Pascal-Chips auf dem Drive PX 2
Pascal-Chips auf dem Drive PX 2 (Bild: Computerbase)

Die beiden Pascal-GPUs auf dem Drive PX 2 sind mit 128 Bit an 4 GByte GDDR5-Speicher angebunden, die Parker genannten Tegra-SoCs mit 128 Bit an 8 GByte LPDDR4. Das wirft einige Fragen auf.

Nvidia hat auf der GDC Technology Conference 2016 in San Jose, Kalifornien, einen tieferen Einblick in die Hardware des Drive PX 2 gegeben. Das für autonome Fahrzeuge gedachte Hardwaremodul wurde auf der Consumer Electronics Show im Januar 2016 vorgestellt, damals allerdings noch mit Maxwell-basierten Grafikchips. Auf der Hausmesse hingegen zeigt Nvidia das Drive PX 2 mit anderen GPUs, bei denen es sich um Pascal-Modelle handeln dürfte. Parallel dazu sprach der Hersteller in einer Session über das Interface und den Videospeicher der Pascal- und der zusätzlichen Tegra-Chips.

Anzeige

Das Drive PX 2 besteht laut Nvidia aus zwei Pascal-GPUs und zwei Tegra-SoCs mit dem Codenamen Parker. Wie vorherige Modelle basiert die Bezeichnung auf einem Superhelden, in diesem Fall Peter Parker - also Spiderman. Zusammen sollen die vier Chips eine Rechenleistung von 8 Teraflops bei einfacher Genauigkeit liefern, wobei unklar ist, wie sich der Wert zusammensetzt. Die thermische Verlustleistung des Drive PX 2 beträgt 250 Watt, weshalb das Modul mit einer vormontierten AiO-Wasserkühlung ausgeliefert wird.

  • Nvidia Drive PX 2 auf der GTC 2016 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Pascal-Chip auf dem Drive PX 2 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Parker nutzt ein 128-Bit-SI mit 8 GByte LPDDR4 (Bild: Nvidia)
  • Pascal nutzt ein 128-Bit-SI mit 4 GByte GDDR5 (Bild: Nvidia)
Pascal-Chip auf dem Drive PX 2 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)

In einer Präsentation sagte der Hersteller, dass die beiden Pascal-GPUs mit einer Transferrate von über 80 GByte pro Sekunde Daten aus den 4 GByte GDDR5-Videospeicher beziehen. Das bedeutetet, dass die Chips per 128-Bit-Interface angebunden sind. Ein ausgestelltes Drive PX 2 zeigt längliche GPUs, die offenbar vergangene Woche im A1-Stepping gefertigt wurden. Hinzu kommen 8 statt 4 GByte GDDR5-Videospeicher, genauer solcher von Elpida mit 3,5 GHz. Das Hardwaremodul steckt allerdings nicht in einem funktionsfähigen Fahrzeug, es könnte sich daher schlicht um ein kurzfristig gebautes Mockup handeln.

Zusammen mit der Die-Size und dem MXM legt der Aufbau nahe, dass es sich bei den verbauten Chips um GP106-Modelle handelt. Die dürften ein 128-Bit-Speicherinterface aufweisen und sind abseits des für autonome Fahrzeuge gedachten Hardwaremoduls für Notebook-Grafikeinheiten der unteren Leistungsklasse gedacht. Die Anzahl der Shader-Einheiten bleibt vorerst offen.

  • Nvidia Drive PX 2 auf der GTC 2016 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Pascal-Chip auf dem Drive PX 2 (Foto: Marc Sauter/Golem.de)
  • Parker nutzt ein 128-Bit-SI mit 8 GByte LPDDR4 (Bild: Nvidia)
  • Pascal nutzt ein 128-Bit-SI mit 4 GByte GDDR5 (Bild: Nvidia)
Pascal nutzt ein 128-Bit-SI mit 4 GByte GDDR5 (Bild: Nvidia)

Beim Parker-SoC verwendet Nvidia zwei selbst entwickelte Denver-Kerne, die mit einem Custom-Interconnect mit vier Cortex-A57 verbunden sind. Das Interface liefert über 50 GByte pro Sekunde, ist also 128 Bit breit. Daran hängen 8 GByte LLPDDR4-Speicher. Zur im Tegra steckenden integrierten Grafikeinheit äußerte sich Nvidia erneut nicht. Einzig, dass sie auf der Pascal-Architektur basiert, hat der Hersteller bisher offiziell bestätigt.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Syna GmbH, Frankfurt am Main
  3. Deutsche Telekom AG, Darmstadt
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. BMW Motorrad Concept Link

    Auch BMW plant Elektromotorrad

  2. Solar Roof

    Teslas Sonnendachziegel bis Ende 2018 ausverkauft

  3. Cortex-A75

    ARM bringt CPU-Kern für Windows-10-Geräte

  4. Cortex-A55

    ARMs neuer kleiner Lieblingskern

  5. Mali-G72

    ARMs Grafikeinheit für Deep-Learning-Smartphones

  6. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  7. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  8. Android-Apps

    Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte

  9. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  10. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Asus B9440 im Test: Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
Asus B9440 im Test
Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business
  1. ROG-Event in Berlin Asus zeigt gekrümmtes 165-Hz-Quantum-Dot-Display und mehr

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Tesla gewährt rückwirkend Supercharger-Gratisnutzung
  2. Elektroautos Merkel hofft auf Bau von Batteriezellen in Deutschland
  3. Strategische Entscheidung Volvo setzt voll auf Elektro und trennt sich vom Diesel

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. id Software "Global Illumination ist derzeit die größte Herausforderung"
  2. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)

  1. Re: E-Auto laden utopisch

    robinx999 | 08:09

  2. Re: Schadensersatzpflicht für fahrlässige...

    Faksimile | 08:08

  3. Re: Arm-Windows mit x86 Emulator?

    DasGuteA | 08:07

  4. Re: Wieder mal ein Sinnloser Artikel.

    FreiGeistler | 08:05

  5. Re: Turk Telekom als Vergleich

    reaktionaer | 08:04


  1. 08:08

  2. 07:46

  3. 06:00

  4. 06:00

  5. 06:00

  6. 12:31

  7. 12:15

  8. 11:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel